Benutzer:Swiss Federal Archives

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schweizerisches Bundesarchiv in Bern

Willkommen[Bearbeiten]

Liebe Besucherin, lieber Besucher

Willkommen auf der Benutzerseite des Schweizerischen Bundesarchivs (BAR). Das Bundesarchiv hat die Aufgabe, Unterlagen der schweizerischen Bundesversammlung, des Bundesrats, der Bundesverwaltung und der schweizerischen Vertretungen im Ausland zu sichern und zugänglich zu machen. Durch die Vermittlung der Archivunterlagen wird staatliches Handeln für alle Interessierten nachvollzieh- und überprüfbar.

Wir gehen davon aus, dass die Wikipedia-Community und Interessierte an anderen Wikimedia-Projekten (beispielsweise Wikisource oder Commons) die archivierten Unterlagen für ihre enzyklopädische Arbeit brauchen können. Auf der Diskussionseite geben wir gerne Auskunft, wenn es Fragen zur Nutzung der Bestände im Bundesarchiv für Wikimedia-Projekte gibt.

Dieser Account wird sich nicht inhaltlich an der deutschsprachigen Wikipedia beteiligen. Er dient als Kommunikationsaccount mit der Community, um den direkten Austausch bei Projekten zu fördern.

Betreut wird dieser Account von:

  • Marco Majoleth, ^Mm
  • Marco Orefice, ^Orma

Projekte[Bearbeiten]

Publikation der Genfer Konventionen auf Wikimedia Commons[Bearbeiten]

Genfer Konvention vom 22. August 1864

Vor 150 Jahren, am 22. August 1864, wurde die erste Genfer Konvention „betreffend die Linderung des Loses der im Felddienst verwundeten Militärpersonen“ unterzeichnet. Das Originaldokument von 1864, die 1949 abgeschlossenen und bis heute gültigen Konventionen, sowie einige weitere Unterlagen zum Thema, wurden vom Schweizerischen Bundesarchiv digitalisiert und sind nun auf Wikimedia Commons zugänglich:

 Commons: Genfer Konventionen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Der Unterzeichnung der ersten Genfer Konvention ging die Gründung des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes (IKRK) im Jahre 1863 voraus. Angeregt wurde die Gründung des IKRK durch das von Henry Dunant geschriebene Buch „Eine Erinnerung an Solferino“, welches 1862 erschienen ist. In diesem schildert er seine Erlebnisse als Zeuge der verlustreichen Schlacht von Solferino am 24. Juni 1859. Neben der Schilderung seiner Erlebnisse, unterbreitete er darin auch zwei Vorschläge für den Schutz von Kriegsversehrten. Erstens sollte das medizinische Personal auf dem Schlachtfeld als neutraler Akteur anerkannt werden, um die ungehinderte Versorgung der Verletzten zu ermöglichen. Zweitens schlug er vor, in jedem Land Hilfsgesellschaften für die Pflege Kriegsverwundeter zu gründen. Dunants Ideen fanden europaweit viel Beachtung und führten schliesslich 1863 zur Gründung des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes (IKRK).

In der Folge organisierte die ins Leben gerufene Hilfsgesellschaft zahlreiche Konferenzen und trieb die Entwicklung des humanitären Völkerrechts voran. Eine Diplomatenkonferenz im August 1864, welche vom Bundesrat auf Anregung des IKRK in Genf einberufen wurde, führte schliesslich zur Unterzeichnung der ersten Genfer Konvention. Diese wurde im Laufe der Jahre überarbeitet, erweitert und so stets an die neuen Herausforderungen angepasst.

Unter dem Eindruck der Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs lud der Bundesrat in Genf erneut zu einer Diplomatenkonferenz ein, um die Abkommen zu diskutieren und den Erfahrungen des Krieges anzupassen. Die vier Genfer Konventionen, welche 1949 aus dieser Arbeit resultierten, traten ein Jahr später in Kraft und sind bis heute gültig. 1977 wurden sie um zwei Zusatzprotokolle erweitert, welche unter anderem Regeln für eine humanitärere Kriegsführung enthalten. In einem weiteren Zusatzprotokoll, hinzugekommen im Jahre 2005, wird der rote Kristall, neben dem roten Kreuz, dem roten Halbmond und dem (ausschliesslich vom Iran verwendeten) roten Löwen mit roter Sonne, als viertes Schutzzeichen angenommen. Die Genfer Konventionen sind von 196 Staaten unterzeichnet (Stand Juni 2014).

In der Kategorie "Geneva Conventions contributed by CH-BAR" hat das Bundesarchiv folgende Konventionen publiziert:

  • Genfer Konvention von 1864 (CH-BAR#K1#1777)
  • Internationale Übereinkunft vom 6. Juli 1906 zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der Heere im Felde (CH-BAR#K1#1778)
  • Genfer Abkommen vom 27. Juli 1929 zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der Heere im Felde (CH-BAR#K1#1779)
  • Genfer Abkommen vom 27. Juli 1929 über die Behandlung der Kriegsgefangenen (CH-BAR#K1#3122)
  • Die vier Genfer Konventionen von 1949 (CH-BAR#K1#1822)
  • Zusatzprotokolle von 1977 (CH-BAR#K1#2679)
  • Zusatzprotokoll von 2005 (CH-BAR#K1#5918)

Edit-a-thon zur Fotosammlung "Aktivdienst Erster Weltkrieg"[Bearbeiten]

Bureau des Agenten für Kriegsgefangene in Genf

Artikelschreiben für Newcomers und Cracks: Zusammen mit der Nationalbibliothek, erfahrenen Wikipedians und der Wikimedia CH führten wir vom 21. Juni bis am 31. August 2014 einen Edit-a-thon durch. Im Fokus lag die bereits auf Wikimedia Commons zugängliche Fotosammlung „Aktivdienst Erster Weltkrieg“ des Bundesarchivs. Diese Fotos liessen sich nicht nur für Artikel rund um die Schweiz im Ersten Weltkrieg verwenden, sondern etwa auch zu historischen Persönlichkeiten, alten Ortsbildern oder besonderen Bauten. Beispiele: Das Haus zum Hirzen, die Wappenfelsanlage Chessiloch, die Rote Brücke (Bern) oder Eduard Wildbolz. Die Artikel und Edits sind im Tab "Themen" der Projektseite aufgeführt. Zudem wurden uns weitere Fehlermeldungen zu den Metadaten der Fotosammlung auf unserer Diskussionsseite hinterlassen.

Allen Beteiligten ganz herzlichen Dank für ihr Engagement!

Mehr Informationen unter Edit-a-thon Fotosammlung Erster Weltkrieg.

Fotosammlung "Aktivdienst Erster Weltkrieg"[Bearbeiten]

Schulzimmer und Soldatenstube. Beispiel aus der Fotosammlung "Aktivdienst Erster Weltkrieg"

Von Juli bis November 2013 wirkte Micha L. Rieser als Wikipedian-in-Residence im Schweizerischen Bundesarchiv. Das Engagement war dank einer Zusammenarbeit von Wikimedia CH mit dem Bundesarchiv möglich. Ein Ergebnis daraus ist die Publikation von über 5‘000 digitalisierten Fotografien zum Aktivdienst der Schweizer Armee während des Ersten Weltkriegs (1914-1918). Die Bilder sind auf Wikimedia Commons unter der Kategorie „CH-BAR Collection First World War Switzerland" zugänglich:

 Commons: Fotosammlung "Aktivdienst Erster Weltkrieg" – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

In der Zwischenzeit sind 110 dieser Fotos in die deutschsprachige Wikipedia eingebunden worden und je 11 in die französische und die englische (Stand 2. April 2014). Zudem haben wir auf unserer Diskussionsseite Rückmeldungen zu den Metadaten erhalten, die wir zur Verbesserung und Ergänzung dieser Daten verwenden können. Ein grosses Dankeschön an die Community für diesen Effort!


Symbol keep vote.svg Dieses Benutzerkonto wurde gegenüber dem Support-Team mit einer E-Mail-Adresse von bar.admin.ch verifiziert.
Die Verwendung eines verifizierten Kontos entbindet weder von der Pflicht zum Beibringen valider Belege noch von der Pflicht, die Regeln zu Interessenkonflikten und zum neutralen Standpunkt (NPOV) zu befolgen, und gewährt keinerlei Rechte an Artikeln. Das Support-Team kann nicht sicherstellen oder überprüfen, ob der Benutzer dieses Kontos tatsächlich berechtigt ist, für Schweizerisches Bundesarchiv zu sprechen.
Der zugehörige Vorgang ist für Support-Mitarbeiter unter der Ticketnummer 2013111310005603 abrufbar.