Benutzer Diskussion:Axpde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Benutzer Diskussion:Axpde/Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Benutzer Diskussion:Axpde/Archiv.

BS-Box[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Hallo, du hast bei der Breisacher Bahn in die Box die Bundesländer eingegeben. Ist das jetzt neu? Wenn ja, dann muss es überall nachgezogen werden - vor allem, dann sollte es in der Vorlage drin sein. Es ist doch mit den Kategorie eigentlich alles gesagt. Und warum schreibst du bei ehemaligen Strecken "ehem. Strecke" - dass es Strecken sind, muss eigentlich klar sein, das sollte man nicht erwähnen müssen. Und was ehemalige ist , das sieht man an der Farbe. --Mef.ellingen 19:02, 1. Apr. 2010 (CEST)

Zur Nennung der Bundesländer:
Wie ich schon an vielen anderen Stellen gesagt habe, bin ich der Meinung, dass die Artikel von wikipedia in allererster Linie demjenigen weiterhelfen sollen, der nicht eh schon genau Bescheid weiß (dessen ungeachtet muss selbstredend alles soweit Menschen möglich korrekt sein). Das bedeutet für mich, dass in der Infobox alle wichtigen Informationen zu dieser Strecke auf einen Blick zusammengestellt stehen müssen. Leider ist es heute nicht mehr selbstverständlich, dass der durchschnittliche Nutzer weiß, wo welche Stadt liegt.
Daher finde ich, dass die Angabe einer geographischen Region zur schnelleren Einordnung unerlässlich ist (ja, heute darf man eigentlich nicht einmal davon ausgehen, dass der Nutzer alle Bundesländer und deren Lage kenn, aber davon mal ganz ab). Und auch wenn man prinzipiell aus der Kategorie diese Region ablesen kann, so muss man zum einen erst einmal wissen, dass es so etwas wie eine Kategorie gibt und wo diese zu finden ist, und zum anderen ganz an Ende des Artikels rollen. Leider führt der dortige wikilink dann noch nicht einmal direkt zu dieser Region, sondern lediglich zu einer Übersicht über ähnliche Seiten, auf der man dann erst noch den wikilink zur Region suchen muss.
Die teilweise praktizierte Angabe einer Koordinate halte ich bei Bahnstrecken für unsinnig, da diese schon rein aus Prinzip eine Längenausdehnung hat, die von einer einzelnen Koordinate allein nicht beschrieben werden kann. Die an anderer Stelle teilweise praktizierte, systematische Angabe von Kontinent, Land usw. halte ich für übertrieben und führt bei der Übersicht über die wichtigsten Daten einer Eisenbahnstrecke viel zu weit. Die – im übrigen nicht nur von mir gebrauchte – Angabe einer geographischen Region halte ich daher für einen guten Kompromiss.
Was die Aufnahme in den Katalog der Infobox angeht, so stehe ich der Sache aus zwei Gründen skeptisch gegenüber:
  1. Zum einen ist die Bezeichnung der Region von Staat zu Staat unterschiedlich (Bundesland, Bundesstaat, Region, etc.), außerdem reicht es außerhalb von Europa sicherlich, nur den Staat anzugeben, insbesondere bei vergleichsweise kleinen Staaten in Zentralafrika oder Mittelamerika.
  2. Zum anderen musste ich feststellen, dass die Bereitschaft, sich auf etwas zu einigen doch sehr stark abgenommen hat, ja selbst festgelegte Regeln durchzusetzen ist mittlerweile kaum noch möglich, aber dazu später mehr.
Zur Gestaltung der Abzweige:
Damit komme ich auch schon zu der Frage, ob ein "ehem." bzw. "Strecke" ergänzt werden darf oder nicht!?! Darüber ist im Portal:Bahn und bei der Wikipedia:Formatvorlage Bahnstrecke bereits ebenso hinlänglich wie ergebnislos diskutiert worden, letztendlich geht es um unterschiedliche Auffassungen, wie die derzeit gültigen Bestimmungen zu interpretieren sind. So heißt es unter Wikipedia:Formatvorlage Bahnstrecke/Richtlinien#Abzweigende Strecken wortwörtlich: "Streckennamen verlinken auf den jeweiligen Streckenartikel und können ggf. abgekürzt werden, damit die Streckentabelle möglichst schmal bleibt."
Wenn die abzweigende Bahnstrecke tatsächlich einen Namen trägt, so waren sich viele einige, dass diese dann z.B. durchaus korrekt mit [[Rheintalbahn|Rheintalbahn nach Basel]] verlinkt werden darf. Bei allen anderen Strecken schieden sich die Geister:
  • Die Argumente für das Weglassen lassen sich größtenteils zusammenfassen mit "das sieht man doch", manche beriefen sich auf das oben genannte Gebot abzukürzen.
  • Als Argument gegen das Weglassen ist anzuführen, dass jeder wikilink so gestaltet sein soll, dass man schon im Voraus eindeutig erkennen kann, auf was der wikilink verweist. Da insbesondere bei sehr alten Bahnstrecken oder solchen aus Gebieten, in denen es noch nicht viele gibt, anstelle der abzweigenden Bahnstrecke gerne nach [[Ulan Bator]] verlinkt wird, muss man schon genau hinsehen, ob das "nach" nun mitverlinkt ist oder nicht. Darüber hinaus möchte ich dem "casual reader" helfen sich zu orientieren, indem ich je nach abzweigender Strecke variiere: Im Normalfall "Strecke", bei großen und wichtigen Strecken "Hauptstrecke" (darunter kann sich auch ein Laie etwas vorstellen), bei Strecken ohne Personenverkehr entsprechend "Güterstrecke", bei besonders kurzen, nur der Verknüpfung mit einer weiteren Strecke auch gern "Verbindungsstrecke" (sofern sie eine VzG-Streckennummer hat) oder "Verbindungskurve".
Auch bzgl. der Verwendung des zusätzlichen Wortes "ehem." gab es letztendlich keine klare Linie, das wichtigste Argument dafür ist die Barrierefreiheit für Menschen mit schlechten Augen, die diesen kleine rosa Zipfel einfach nicht so gut erkennen können, ein "das sieht man doch an der Farbe" gilt nur für Menschen mit guten Augen. Außerdem – so meine Meinung – stört es nicht, im Gegenteil, es erhöht die Lesbarkeit.
Zuletzt noch etwas zum Thema "Regeln":
Benutzer:Thogo hat sagte zu mir in dieser Diskussion zum Thema Einhaltung der Richtlinien der Formatvorlage Bahnstrecke wortwörtlich:
  1. "Wenn andere das machen, ist das deren Problem, aber es ist nicht notwendig und daher keine Verbesserung."
  2. "Ob die Änderungen mit der Formatvorlage konform sind oder nicht, überlässt du bitte den Leuten, die die Artikel schreiben."
  3. "Normalerweise denken sich Autoren schon was dabei, wenn sie vom empfohlenen Format abweichen."
Thogo ist ja ein ganz wichtiger Administrator und sogar Bürokrat, darüber hinaus wurde seine seine Meinung an dieser Stelle auch noch bestätigt. Daher sehe ich es als mein Recht an, die Infobox in der von mir gewünschten Art und Weise zu gestalten.
Oje, wieder etwas länger geworden, aber ich hoffe mein Standpunkt ist damit klar! Gruß axpdeHallo! 21:52, 1. Apr. 2010 (CEST)
Vielen Dank für Deine ausführliche Darstellung - das heißt aber im Prinzip, dass es jeder so macht wie er will und der Versuch einer Vereinheitlichung wohl nicht klappt. Besten Dank auch für die Überarbeitung es Artikels "Breisacher Bahn", den ich jetzt nach meinem Gardasee-Aufenthalt angreifen wollte - der aber jetzt schon erledigt ist. Grüße --Mef.ellingen 18:31, 7. Apr. 2010 (CEST)
Der Punkt ist: Thogo ist Steward, d.h. ein weltweit akkreditierter Bürokrat, und wenn sich jemand mit solch weitgehenden Rechten offen gegen Vereinheitlichungen redet, was soll dann unsereiner machen?
Wo Du gerade die Bahnstrecke Freiburg–Colmar erwähnst, dort kann man m.E. durch die Zeilen "Bundesland (D)" und "Region (F)" mit nur einem einzigen Blick erkennen, dass es sich um eine internationale Bahnstrecke handelt.
Schön, wenn es Dir gefällt :) axpdeHallo! 19:13, 7. Apr. 2010 (CEST)

Streckengrafik Nordmainische S-Bahn[Bearbeiten]

Hallo und guten Tag, sind Sie schon etwas vorangekommen mit der versprochenen Streckengrafik? --L.Willms (Diskussion)

Alsternordbahn & allgemeine Fragen[Bearbeiten]

Hallo Axpde !

Heute morgen habe Deine Korrekturen meiner Ergänzungen des Streckenbandes der Alsternordbahn gesehen. Bzg.des Streckenanfanges bei Km 11,938 bin ich einverstanden, daß meine Darstellung mit dem Kilometerwechsel 27,227/11,938 nicht sehr ästhetisch war, aber wie soll man sonst zeigen, an welcher Stelle der AKN-Stammstrecke die Kilometrierung der ANB endet ? Soll dies im Text erwähnt werden ? Ebenso hab ich gesehen, daß Du meine Zeilen "ab hier zweigleisig" und "ab hier eingleisig" zwischen <!-> gestellt hast. Dadurch sind diese Informationen zwar nicht gelöscht, erscheinen aber beim Aufrufen der Seite nicht mehr. Diese Informationen sind eigentlich doch relevant und interessant. Also meine Frage: warum dürfen sie nicht im Streckenband erscheinen ? Wo sollte man es sonst notieren... oben in der Infobox ? Die jetzige Info zweigleisig Ulzburg - Moorbekhalle ist sehr ungenau. Man könnte es z.B. so schreiben: Ulzburg Süd (km 10,971) - Moorbekhalle (km 4,975), oder Ulzburg Süd - Moorbekhalle (km 10,971 - km 4,975). Bitte Deine Meinung hierzu.

Dann habe ich noch zwei allgemeine Fragen:

Ich habe mir alle Bahn-Symbole angesehen, auch die, die Du auf Deiner Seite auflistest, und ich finde nirgends ein Symbol für eine "halbe" Haltestelle, also einen halben Punkt nur auf einer Seite der Strecke, für Haltestellen, die entweder nur in eine Richtung bestehen, oder für solche, deren beiden Richtungen weit auseinander liegen. Gibt es ein solches Symbol nicht ?

Ich weiß, daß Du nicht viel von den VzG-Nummern hältst, aber sie sind in Deutschland nun mal das einzige, zuverlässige Nummerierungssystem der Bahnstrecken. Besitzt Du eine vollständige Liste aller Strecken, d.h. auch der NE-Bahnen (9xxx-Nummern) ? Ich habe eine Liste aller DB- und DR-Strecken (1000 bis 6999), kann aber nirgends eine Liste der NE-Bahnen finden.

Vielen Dank im voraus und herzliche Grüße, Spm9153 (Diskussion) 15:59, 30. Apr. 2015 (CEST)spm9153

Ich antworte mal stellvertretend, weil ich's gerade sehe: Für die Liste der Streckennummern google mal nach "Trassenportal Stammdatenliste", da stehen zwar auch nicht alle drin (Schmalspurbahnen fehlen z.B.) aber zumindest viele. Ein Symbol "Haltepunkt nur eine Richtung" gibt es nicht, weil es das bei Eisenbahnen auch real nicht gibt; Die Kilometrierung von Haltepunkten ist festgelegt auf "das Mittel zwischen den Bahnsteigmitten". Den Streckenanfang hätte ich wohl auch so gemacht wie du. Angaben zur Zweigleisigkeit gehören in das entsprechende Feld der {{BS-daten}}. --nenntmichruhigip (Diskussion) 16:39, 30. Apr. 2015 (CEST)
So, un' nu ich:
Die Kilometrierung 27,227 habe ich entfernt, da diese zu einer anderen Strecke gehört, und da es auch andere Detail-Verliebte gibt, ist es mittlerweile durchaus akzeptiert, die genauen Streckenanfänge und -enden ins Streckenband aufzunehmen. Das Ende der AKN-Kilometrierung gehört natürlich in das Streckenband der AKN. Ansonsten ist es immer eine gute Idee, Details im Text zu beschreiben!
Die beiden Zeilen zur Ein- und Zweigleisigkeit habe ich auskommentiert und nicht gelöscht, da ich mir grad nicht sicher war, ob das eigene Betriebsstellen sind (dann müsste das z.B. mit BSicon ÜST.svg (ÜST) dargestellt werden) oder ob das Teile anderer Betriebstellen sind (dann werden sie in der Regel garnicht dargestellt). Das Feld ZWEIGLEISIG innerhalb der {{BS-daten}} eignet sich eigentlich auch nicht für metergenaue Angaben, auch hier ist sicherlich der Text der beste Ort für Detailfragen.
Zu den allgemeinen Fragen:
Es gibt BSicons, die nur an einer Seite einen Pickel haben. Diese werden international auch gerne und intensiv genutzt. Für die dewiki (von der aus das Projekt überhaupt losging) hatte sich aber schon sehr früh dafür ausgesprochen, keine Gleispläne zuzulassen (da ist eine einfache Zeichnung dem Streckenband weit überlegen), sondern nur Strecken und eigenständige Betriebsstellen. Wenn also die Bahnsteige eines Haltepunktes ein paar Meter auseinanderliegen, dann ist das ein Detail, das im Streckenband weder sinnvoll noch gewünscht ist.
Für's Protokoll: Ich habe nichts gegen VzG-Nummern. Ich bin nur dagegen, Strecken ausschließlich nach dem VzG abzugrenzen. Das VzG ist eine Erfindung der Deutschen Bundesbahn aus den 1970er Jahren, bei allen davor gebauten Strecken ist ein Blick in die Streckengeschichte unausweichlich. Danke auch an Benutzer:nenntmichruhigip für den Tipp zur Streckenübersicht!
Einen schönen Abend wünscht a×pdeHallo! 19:56, 30. Apr. 2015 (CEST)
*einmisch*: die VzG-Nummern sind vergleichsweise neu; aber die ihnen zugrunde liegenden Streckenabgrenzungen (und um die geht es ja) stammen schon vom Ende des 19. Jahrhunderts. Erkennbar an der Kilometrierung (wenn nicht gerade bei Abzweigen mehrere Strecken die Ausgangskilometrierung übernommen haben), die in aller Regel seit über 120 Jahren unverändert geblieben ist. --Global Fish (Diskussion) 21:32, 30. Apr. 2015 (CEST)
@Global Fish: teilweise hat man beim Erstellen des VzG die historischen Strecken und deren Kilometrierung übernommen. Dann ist der Fall eindeutig und wird auch von mir nicht angezweifelt ;-) a×pdeHallo! 21:39, 30. Apr. 2015 (CEST)
Nein, nicht teilweise. Sondern in aller, aller Regel. Die Zahl der mir bekannten Ausnahmen kann ich an den Fingern abzählen.--Global Fish (Diskussion) 21:42, 30. Apr. 2015 (CEST)
@Global Fish: gerade in Ruhrgebiet kenne ich etliche Gegenbeispiele, da brauchste dann noch'n paar zusätzliche Hände :-P a×pdeHallo! 22:28, 30. Apr. 2015 (CEST)
Bei meinen Recherchen bin ich ausgerechnet auch im Ruhrgebiet ins Zweifeln (Verzweifeln) gekommen. Bis Münster hab ich mich noch recht gut durcharbeiten können, aber danach... Deshalb nochmal: Besitzt jemand von Euch eine vollständige Liste aller VzG-Nummern, inklusive der NE-Bahnen (9xxx-Nummern) ? Viele Grüße, Spm9153 (Diskussion) 00:46, 1. Mai 2015 (CEST)spm9153
DB-Strecken und Ex-DB-Strecken: im wesentlichen in dieser Excel-Tabelle. NE-Bahnen sind da freilich leider kaum drin. --Global Fish (Diskussion) 09:26, 1. Mai 2015 (CEST)
@Axpde, im Ruhrgebiet kenn ich mich nicht aus, damit kannst Du mir immer kommen.;-) Schön wäre ein illustratives Beispiel.
Ich kann nur wiederholen, was ich oben sagte: in aller, aller Regel folgte die VzG-Nummerierung der bestehenden Kilometrierung und dem vor der VzG bestehenden Streckenzuschnitt.
Ich kenne kein einziges Beispiel, wo man wegen der VzG-Einführung die Kilometrierung geändert hätte.
Ich kenne kein einziges Beispiel für VzG-Strecken ohne durchgehende Kilometrierung (ich meine dabei natürlich nicht km-Sprünge nach Streckenverlegung)
Das einzige was ich kenne, ist dass umgekehrt eine durchgehend kilometrierte Strecke mehrere VzG-Nummern erhalten hat.
Und was ich noch kenne, sind kurze Streckenverlegungen. So bekam das Südstück des City-Tunnel Leipzig die Streckennummer von Leipzig Bay Bf - Hof statt der Altstrecke. Geht aber in allen mir bekannten Beispielen nur um weniger Kilometer, allenfalls.
Und es ist natürlich auch so, dass sich unsere Vorväter im 19. Jahrhundert bei der Einführung ihres Kilometrierungssystems/Streckensystems nicht immer an die historischen Bezüge gehalten haben. So kam es, dass im Grunde nicht zusammengehörende Abschnitte zu einer Strecke wurden (Dömitz–Ludwigslust–Holthusen–Schwerin–Wismar). Das passt historisch (also für die Zeit 1850-1870 oder so) nicht, aber seit weit über 100 Jahren ist Dömitz–Wismar für die Bahnverwaltungen eine Strecke, nicht erst seit Ende des 20. Jahrhunderts. Grüße,--Global Fish (Diskussion) 09:26, 1. Mai 2015 (CEST)
Ich klink mich mal auch in die Diskussion ein. Zu dem oben gesagten hätte ich einen Punkt noch anzuführen, der dir @Global Fish: und dir @Axpde: durchaus geläufig sein sollte, die VzG-Nummerierung richtet sich vllt. nach der bestehenden Kilometrierung (mir ist auch kein Beispiel bekannt, bei dem es mehrere Kilometrierungen für eine Strecke gäbe), allerdings muss die Streckennummer auch nicht zwangsläufig nur einer Strecke entsprechen. Beispiele wären die Strecken 6081 (Berlin – Angermünde – Stralsund), die zwar (historisch korrekt) durchgehend kilometriert ist, aber eben aus zwei historischen Strecken besteht oder diverse Ruhrgebietsstrecken, etwa die 2550 von Aachen nach Kassel. Diese Strecke wurde von mehreren Gesellschaften gebaut und betrieben, war aber ab 1870 durchgehend unter der Verwaltung der Bergisch-Märkischen Eisenbahnund ihren Nachfolgern. -- Platte ∪∩∨∃∪ 10:39, 1. Mai 2015 (CEST)
Berlin–Angermünde–Stralsund/–Stettin ist ein sehr gutes Beispiele (danke!): einer der wenigen Fälle, wo der Streckenzuschnitt in der Tat erst im 20. Jahrhundert geändert wurde; wohl als Folge der Grenzziehung zu Polen. Das geht aber im wesentlichen nur dort: bei der Berlin-Stettiner Eisenbahn hat man ja die abzweigenden Strecken generell unter Übernahme der Hauptbahnkilometrierung kilometriert. Da stimmte die Kilometrierung auf dem einen wie auf dem anderen Ast. Aber dennoch geschah diese Änderung wohl schon etliche Jahre bevor die VzG-Nummern kamen, auch bevor die VzG-Nummern im Westen kamen.
Dafür, dass die Kilometrierung (und damit der Streckenzuschnitt) von Ende des 19. Jahrhundert mit der Streckenentstehungsgeschichte Mitte des 19. Jahrhunderts nicht übereinstimmt, gibt es wohl etliche Beispiele. --Global Fish (Diskussion) 11:06, 1. Mai 2015 (CEST)
Vielen Dank Global Fish ! Diese Excel-Tabelle hatte ich selber schon, aber wie Du sagst, fehlen alle NE-Bahnen. Ich war dann auch angefangen, diese Liste zu ergänzen mit den NE-Bahnen (9xxx-Nummern); habe auch die Strecken die nicht im VzG-System aufgenommenen sind mit eingetragen und denen nach demselben geographischen Prinzip 10xxx-Nummern gegeben. Nur wie gesagt, hinter Münster habe ich (verläufig) erstmal den Mut verloren. Vielen Dank trotzdem und herzliche Grüße, Spm9153 (Diskussion) 16:00, 1. Mai 2015 (CEST)spm9153

Die VzG-Nummer 2550 hat Platte schon genannt, insg. sechs unabhängig voneinander geplante und gebaute Eisenbahnstrecken vier verschiedener Eisenbahn-Gesellschaften. Ein Beispiel für die "Gegenrichtung" ist die Bahnstrecke Witten/Dortmund–Oberhausen/Duisburg:

  1. Das erste Teilstück der Strecke wurde 1860 von Witten über Langendreer nach Bochum gebaut.
  2. 1862 folgte dann das Teilstück von Bochum über Essen, Mülheim und Styrum nach Oberhausen bzw. Duisburg.
  3. Im gleichen Jahr wurde die Strecke von Langendreer aus rückwärts nach Dortmund verlängert.
  4. Erst 1867 folgte der Abschnitt von Styrum nach Ruhrort.

Und wo ist heute der Streckenkilometer 0,0?

  1. Nicht in Witten, dort ist der Streckenkilomter 6,8 – gezählt von Langendreer aus!
  2. Nicht in Dortmund, dort ist der Streckenkilometer 164,3!
  3. Weder in Oberhausen (4,0) noch in Duisburg (6,3), jeweils gezählt von Styrum.
  4. Und auch nicht in Ruhrort, dort findet sich der Streckenkilometer 107,3!

Wo also ist der Streckenkilometer 0,0? Wer's errät bekommt 'nen Gummipunkt :-P a×pdeHallo! 20:44, 2. Mai 2015 (CEST)

Ich verstehe nicht ganz, was Du mit Deinen Beispielen sagen willst.
Was die 2550 angeht: darüber, dass die Streckeneinteilung der VzG nicht immer der Baugeschichte entspricht, besteht doch allgemeine Einigkeit. Meiner Aussage aber, dass der Streckenzuschnitt der VzG in aller, aller Regel (danke nochmal an Platte für eine genannte Ausnahme) dem Streckenzuschnitt samt Kilometrierung entspricht, wie er seit Ende des 19. Jahrhunderts üblich ist, widerspricht das Beispiel ja nicht.
Was das zweite Beispiel angeht: augenscheinlich ist das Lemma aus mehreren VzG-Strecken zusammengestückelt, und wenn Du anscheinend ausführst, dass es auch keine gemeinsame Baugeschichte gibt, dann ist das Zusammenfügen in einem Artikel wenig sinnvoll. (Überhaupt sollte m.E. das Zusammenfügen von verzweigten Strecken in einem Streckenartikel zumindest bei Vollbahnen die Ausnahmen bleiben und sich, wenn dann auf zwei oder drei beschränken!). Und wie soll ein Stückwerk einen Nullkilometer haben? Ich zähle in diesem Eintopf acht (8) VzG-Strecken (ohne die S-Bahn-Strecken), die natürlich alle irgendwo einen Nullpunkt haben.
Ach ja, dieser Nullpunkt muss nicht in jedem Fall an der Strecke liegen. Es gibt Fälle (die oben genannte Berlin-Stettiner Bahn ist so eins), wo die abzweigenden Strecken die Kilometrierung der Hauptstrecke übernommen haben. Es gibt natürlich auch Fälle, wo die Kilometrierung eben alt ist (wie gesagt, in der Regel von Ende des 19. Jahrhunderts) und der erste Streckenteil aber schon seit etlichen Jahrzehnten weg ist, so dass er keine VzG-Nummer bekam.
Es gibt wohl auch Strecken, die rückwärts kilometriert wurden, aber nie bis zum Anfang gebaut wurden, Beispiel im Moment nicht im Kopf, bin mir aber recht sicher. --Global Fish (Diskussion) 08:11, 3. Mai 2015 (CEST)
Mh, mist, mein Bäcker verkauft Schrippen erst ab zwei Gummipunkten aufwärts. Dann behalt ich's lieber für mich, dass der Nullkilometer in Aachen liegt... -- Platte ∪∩∨∃∪ 08:26, 3. Mai 2015 (CEST)
Na gut, ich bin ja nich's so: BSicon lBHF.svg (lBHF)BSicon lBHF.svg (lBHF) für Dich, Platte :-) a×pdeHallo! 13:11, 3. Mai 2015 (CEST)

Warum dieser Revert?[Bearbeiten]

Hallo Axpde, warum hast Du das revertiert? Gruß --Sir James (Diskussion) 21:40, 30. Apr. 2015 (CEST)

Der Frage schließe ich mich als Urheber der rückgängig gemachten Änderung gleich an. Warum um alles in der Welt sollte die dazugehörige Commonscat nicht eingebunden werden? --Luftschiffhafen (Diskussion) 22:16, 30. Apr. 2015 (CEST)
Ich muss mich entschuldigen, ich habe
 Commons: Breispurbahn – Sammlung von Bildern, Videos und AudiodateienVorlage:Commonscat/Wartung/P 2 fehlt, P 1 ungleich Lemma
im Artikel Breitspurbahn gewähnt. Ich werde meinen revert revertieren! Danke für den freundlichen Hinweis :-) Gruß a×pdeHallo! 22:23, 30. Apr. 2015 (CEST)
OK. Die Kategorie "Breitspurbahn" im (anonsten englischsprachigen) Commons betrifft nur das NS-Projekt. Eine Kategorie "Breispurbahn" gibt es hingegen noch gar nicht. :o) --Luftschiffhafen (Diskussion) 22:47, 30. Apr. 2015 (CEST)
Wirklich, is' nich' wahr. Millionen von Eltern warten doch darauf, die Breispurbahnen auf den Lätzchen ihrer Kinners hochzuladen. Da sieht man mal wieder, was so alles übersehen wird, wenn man sich mit Nebensächlichkeiten aufhält ;-) a×pdeHallo! 19:44, 2. Mai 2015 (CEST)

Kursbuch-Scan 1985 einbauen?[Bearbeiten]

Hallo Axpde, mir kam die Idee, im Artikel Intercity (Deutschland) im Abschnitt über den Netzumbau 1985 einen Scan der KBS 471 mit einem "Dreier-Pulk" von IC's einzubauen, der den unterschiedlichen Laufweg der Züge von Frankfurt bzw. Mannheim bis nach - sagen wir mal - Bingen zeigt. Nebeneffekt: Man sieht, wie eng das System getaktet und aufeinander abgestimmt war. Soll / darf ich? Viele Grüße --KlausMiniwolf (Diskussion) 10:29, 11. Mai 2015 (CEST)

Zunächst einmal darfst Du alles machen was Du möchtest :-)
Ob die anderen einen KBS-Scan als "enzyklopäisch relevant" akzeptieren, kann ich nicht abschätzen, ich für meinen Teil bin da ja eh' etwas toleranter. In diesem speziellen Fall sehe ich auch durchaus Sinn zu zeigen, wie eng es damals im Rheintal zuging. Dabei ist natürlich der zentrale Abschnitt Köln – Koblenz – Mainz/Wiesbaden – Frankfurt/Mannheim am wichtigsten! Gruß a×pdeHallo! 10:54, 11. Mai 2015 (CEST)

Eisenbahn-Ausbesserungswerk Jülich[Bearbeiten]

Und nochmal Hallo! Gestern Abend habe ich einen Entwurf für einen Artikel über das frühere Ausbesserungswerk Jülich soweit fertiggestellt, dass ich ihn von mir aus veröffentlichen würde. Da es aber mein erster Artikel ist, würde ich lieber zunächst die Meinung von Experten einholen. Kannst Du mal drüberschauen? --KlausMiniwolf (Diskussion) 10:30, 11. Mai 2015 (CEST)

Also ich hab' grad mal drübergeschaut und kann keine offensichtlichen Mängel erkennen. Also, Sei mutig! :) a×pdeHallo! 11:01, 11. Mai 2015 (CEST)

Saargemünd[Bearbeiten]

Hallo. Die Änderung von Saarbrigga war korrekt, das musste nicht revertiert werden. Die Stadt heißt Saargemünd, der französische Name ist nur eine Weiterleitung darauf. Dort wird Deutsch gesprochen, es gibt also überhaupt keinen Grund, den französischen Namen zu verwenden. Es ist ja die deutschsprachige Wikipedia und nicht die französischsprachige. Man sollte sich immer am Lemma des Ortsartikels orientieren, welche Bezeichnung im Text verwendet wird. --Thogo 11:38, 11. Mai 2015 (CEST)

Sorry, Thogo, aber da widerspreche ich Dir, Axpde hat völlig recht. Man liegt nie falsch, wenn man die offiziellen Namen nimmt. Bahnstreckenbezeichnugen orientieren sich an den Bahnhofsnamen, also der französische Name.
PS: ganz allgemein: Sprache ist kontextabhängig. Das bedeutet, dass es Kontexte gibt, wo man von mehren Varianten lieber Wort A und im anderem Kontext lieber Wort B nehmen sollte. Die Forderung nach einem durchgehend einheitlichen Sprachgebrauch ist in vielen Fällen nicht sinnvoll. Das gilt besonders für die, dass wir uns hier eine Wikiparallelwelt schaffen sollten, wie "Ortslemmata überall". Das führt zu Kauderwelsch wie Posen−Toruń für Städte knapp oder unterhalb der HK15-Grenze.
In vielen Fällen kann man natürlich von "Saargemünd" sprechen; im Kontext einer aktuellen Bahnstreckenbezeichnung ist es weniger günstig. --Global Fish (Diskussion) 12:16, 11. Mai 2015 (CEST)

Rückgängig[Bearbeiten]

Hallo Axpde, die Benutzung der Rückgängig-Funktion ohne die Zusammenfassungszeile zu ändern wird bei Vandalismus eingesetz, Vandalismus war hier jedoch nicht der Fall. <br /> sollte man nur einsetzen, wenn es nicht anders geht, hier geht es aber ohne. So und nun kommst du. --Jean11 (Diskussion) 22:50, 21. Mai 2015 (CEST)

Ok, ich brauch mal eine Pause, ich hatte <br /> eingesetzt, da es bei der Klammeranalyse von aka einen Klammerfehler angezeigt hatte. Werd es in dem Ausschluss angeben. Gruß --Jean11 (Diskussion) 22:58, 21. Mai 2015 (CEST)
(mit BK) Hier geht es aber ohne ... was?!?
Sorry, aber ich verstehe Dich nicht.
Der Grund meines reverts ist einfach: Die break-tags sind nicht nur nicht gewünscht, in diesem Fall sind sie unnötig, ja geradezu kontraproduktiv! Die eh' schon viel zu lange Bildunterschrift wird ganze zwei Zeilen länger! a×pdeHallo! 23:01, 21. Mai 2015 (CEST)
Was geht ohne? Wie gesagt, ich hatte nicht genau hingesehen, dachte ich hätte <br /> entfernt. Deshalb hatte ich geschrieben, dass ich mal eine Pause brauch. Zur Erläuterung hier die Seite Benutzer:Aka/Klammerfehler. Damit es klar ist, so wie es jetzt ist, ist es gut, abgesehen von der Länge der Bildunterschrift. Vielleicht lieber im Text. So muss jetzt ist spät und wollt noch 2-3 Bearbeitungen machen. Gruß --Jean11 (Diskussion) 23:57, 21. Mai 2015 (CEST)
Glaube es geht auch ohne Leerzeile im Wikicode, dass überlaß ich jetzt dir. --Jean11 (Diskussion) 00:03, 22. Mai 2015 (CEST)