Benutzer Diskussion:Klaus Frisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Benutzerdiskussionsseite dient der persönlichen Kommunikation mit Benutzer Klaus Frisch. Wenn du mich hier ansprichst, antworte ich auch auf dieser Seite. Wenn ich dich auf einer anderen Seite angesprochen habe, antworte bitte auch dort!

Bitte klicke hier, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen,
und unterschreibe deinen Beitrag mit --~~~~

 Hinweise

  • Diskussionen aus den Jahren 2006 bis 2012 finden sich im Archiv.

Inhaltsverzeichnis

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (21:11, 19. Feb. 2013 (CET))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 21:11, 19. Feb. 2013 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (03:02, 20. Feb. 2013 (CET))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 03:02, 20. Feb. 2013 (CET)

Mitarbeit AMORC-Artikel[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, wollte gern von dir erfahren, ob du an einer Mitarbeit am Artikel AMORC interessiert bist? Aufgrund eines Edit-Wars wurde die Seite nun bis zum 16.03.2013 gesperrt. Ich suche Mitautoren oder Mediatoren, die an einer ausgewogenen Darstellung des AMORC interessiert sind. Über deine Zusage wäre ich sehr erfreut.--Frater (Diskussion) 12:58, 11. Mär. 2013 (CET)

Hallo Frater, da kenne ich mich überhaupt nicht aus, und Streitereien habe ich auch so schon genug. --Klaus Frisch (Diskussion) 15:23, 11. Mär. 2013 (CET)
Ich habe mir die Streitereien um den AMORC-Artikel noch nicht angesehen, aber der offenbar beteiligte Benutzer Doket nervt bei den Artikeln und Diskussionsseiten zur Fraternitas Saturni und Aleister Crowley; Du ersparst Dir da wirklich sehr viel Ärger. Obwohl mir diese Streitereien (und die üblichen) schon reichen, werde ich mir das aber wohl nach Fraters Bitte unter Benutzer Diskussion:Das .:X#Danke irgendwann demnächst genauer ansehen. --217/83 11:30, 28. Mär. 2013 (CET)
Inzwischen kennst Du den Benutzer durch seine Arbeit am Blavatsky-Artikel, die nicht so sehr von persönlichen Angriffen gegen andere Benutzer und den Artikelgegenstand geprägt ist. --217/83 08:17, 5. Jun. 2013 (CEST)
Dort hat er mich gestern massiv angegriffen. Das tu ich mir nicht an. Grüße, --Klaus Frisch (Diskussion) 19:10, 5. Jun. 2013 (CEST)
Tut mir leid, das hatte ich nicht gesehen; ich hatte die Seite gestern und heute nicht abgerufen und bezog mich auf den Verlauf, den ich kannte. Aber es wundert mich nicht, daß er damit wieder angefangen hat. --217/83 20:26, 5. Jun. 2013 (CEST)
Und seine beiden Kumpane sind auch ganz schön übel drauf. Hast du mit denen auch Erfahrungen? --Klaus Frisch (Diskussion) 21:38, 5. Jun. 2013 (CEST)
Die Änderungen seit meinem letzten Besuch der Seite tu ich mir heute nicht mehr an (mehr als 20 Versionen). Mr. Froude scheint eine Sockenpuppe von Doket zu sein, ist mir aber kaum untergekommen (AMORC habe ich mir immer noch nicht angesehen); Phi ist mir positiv und negativ aufgefallen. --217/83 22:07, 5. Jun. 2013 (CEST)
Bei HPB hab ich mich verabschiedet. Die drei sind zu keiner Verständigung mit mir bereit, und ansonsten scheint sich seit Jahren niemand für diesen Artikel zu interessieren. Bis 2011 war er weitgehend aus Anhängersicht geschrieben, ich hab ihn dann aufgrund neutraler wissenschaftlicher Literatur weitgehend neu verfasst, und jetzt ist wohl zu befürchten, dass das Pendel in die andere Richtung ausschlägt. --Klaus Frisch (Diskussion) 22:30, 5. Jun. 2013 (CEST)
Der Sockenverdacht erscheint mir übrigens unangebracht. Mit Phi sind das meiner Wahrnehmnung nach drei unabhängige sachkompetente Mitarbeiter. Wenn die diesen und andere Artikel verbessern, soll es mir recht sein. Und nachdem sie sich alle drei auf mich eingeschossen haben, werde ich auf absehbare Zeit nicht mehr versuchen, mit ihnen zu kooperieren. Außer bei mir (Mobbing) scheinen sie ja keinen größeren Schaden anzurichten. --Klaus Frisch (Diskussion) 04:00, 10. Jun. 2013 (CEST)
Ich habe bei HPB seitdem nicht mehr reingesehen (habe den Artikel aber immer noch auf der Beobachtungsliste), also auch die massiven Angriffe noch nicht gelesen, und beim AMORC-Konflikt auch noch nicht. Kann zwar verstehen, daß Du keine Lust mehr hast, aber Du hast Dich früher auch nicht von Fiat tux, Elektrofisch, The Brainstorm etc. vergraulen lassen. Letzterer nervt übrigens gerade beim Neopaganismus-Artikel; beobachtest Du den eigentlich?
Der Sockenverdacht stammt nicht von mir, aber mir schien was beim Diskussionsstil im Verfahren auffällig; und Das .:X (der sich Mr. Froude genauer angesehen hat und Dokets Blödsinn mit Humor nimmt) hielt das für sehr wahrscheinlich (habe mich da auf ihn verlassen). --217/83 18:37, 15. Jul. 2013 (CEST)
Beim Neopaganismus kenne ich mich gar nicht aus, deshalb halte ich mich da raus. Aber wenn Brainstorm irgendwo in meinem Bereich auftaucht, schaue ich meistens nach, was er sonst gerade so treibt. Jetzt scheint er das „rechte Neuheidentum“ als Agitationsfeld entdeckt zu haben. – Mir mangelt es nicht an Themen, und Doket und Froude scheinen ja vernünftige Artikelarbeit zu leisten. Bei HPB kennen sie sich offenbar weit besser aus als ich, und anstatt mich mit denen um Kleinigkeiten zu streiten, vertrödel ich meine Zeit lieber auf angenehmere Weise. :-) --Klaus Frisch (Diskussion) 04:02, 16. Jul. 2013 (CEST)

Änderung von Einträgen[Bearbeiten]

Hallo Klaus,

ich habe heute Änderungen am Eintrag "Nevio (Sänger)" vorgenommen und gerade gesehen, dass diese von dir verworfen wurden. Für mein bisheriges Verständnis waren diese Änderungen nachvollziehbar belegt, korrekt und auch aktuell. Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht meckern oder ähnliches, sondern diese Entscheidung nur gerne verstehen, um es besser machen zu können. Ich würde mich freuen, von dir zu hören und bedanke mich schon jetzt.

Viele Grüße, Silke0803

Hallo Silke, du hast einen Lexikonartikel über weite Strecken durch Prosa ersetzt, die einen völlig un-enzyklopädischen Stil hat. Wenn du den Artikel verbessern möchtest, dann behalte den bisherigen Duktus des Artikels bei und beschränke dich erst mal auf das Einfügen oder Korrigieren trockener Fakten. Außerdem ist unbedingt darauf zu achten, dass man keine Texte von anderswoher einfach übernimmt. Siehe hierzu WP:URV. Dies mal in Kürze. Wenn du möchtest, helfe ich dir gerne weiter. Grüße, --Klaus Frisch (Diskussion) 19:00, 13. Apr. 2013 (CEST)

Danke[Bearbeiten]

Hallo Klaus,

danke für deine schnelle Antwort. Ich denke, das wird mir weiterhelfen - bei Bedarf komme ich aber gerne auf dein Angebot zurück, danke!

Viele Grüße --Silke0803 (Diskussion) 13:03, 14. Apr. 2013 (CEST)

Nix gelernt?[Bearbeiten]

Hast Du noch immer nicht gemerkt, daß Du mit solchen Aktionen bei mir auf da saf stehst? Derlei verstehe ich bloß als Einladung. Mit Versteck- und Pingpong-Spielchen kommt man bei mir nicht weit. Und es wird mich natürlich auch nicht davon abhalten, den ideologisch eingefärbten Artikel zu verbessern. Hingegen habe ich nun u.a. auch das, das und das auf meine "to do"-Liste gesetzt. Herzliche Grüße! --Avstriakos (Diskussion) 19:04, 10. Mai 2013 (CEST)

Zum Hintergrund für Mitlesende: Avstriakos verortet die Anthroposophie „in der Nähe von Faschismus[1], bezeichnet mich als Anthroposophen und meint, „daß Anthroposophen keinen Platz in der Wikipedia haben sollten“[2]. Dafür ist er kürzlich eine Woche gesperrt worden.[3] --Klaus Frisch (Diskussion) 21:37, 10. Mai 2013 (CEST)
Ein schönes Beispiel, auch für vermeintlich schlaue Tricks. Also, noch "hintergründiger" (Der siebte Zwerg ...):
  • "Avstriakos verortet die Anthroposophie „in der Nähe von Faschismus":
    Wie im oben angeführten Link nachzulesen ist, lautete mein Satz: "Anthroposophen hängen Ideen von Rudolf Steiner an, welche üblicherweise in der Nähe von Faschismus verortet werden". Die Rede war also von gewissen "Ideen" Steiners (Kostproben: "Die weisse Rasse ist die zukünftige, ist die am Geiste schaffende Rasse", oder "Die Erdmenschheit würde vor der Gefahr stehen, wenn die Blonden aussterben, dass die ganze Erdenmenschheit eigentlich dumm würde"): Ein Schelm, wer Arges dabei denkt.
  • "bezeichnet mich als Anthroposophen":
    Zitat von Klaus Frischs Benutzerseite (Kürzungen von mir): "Ich ... habe ... mich dann aber der ... der Anthroposophischen Medizin zugewendet ... In etlichen anthroposophischen Publikationsorganen erschienen entsprechende Arbeiten." Aha. Also ganz klar kein Anthroposoph.
  • "Dafür ist er kürzlich eine Woche gesperrt worden":
    Wie im angeführten Link nachzulesen ist, lautete die Sperrbegründung jedoch: "Konstruierung von Verbindungen zum Nazismus sind inakzeptabel". (Die Logik des sperrenden Admins ist dabei ein Gag für sich, aber egal.)
Dazu käme noch, daß Klaus Frisch allein im letzten halben Jahr -zig Mal bei VM aufschlug (und zudem schon mehrfach wegen PA und EW gesperrt wurde): Die Begründungen umfaßten häufig "Rechtsesoterik". Sieht man sich dann noch die von ihm bearbeiteten Lemmata an und nimmt einschlägig bekannte Relativierungen wie "Klar war Steiner aus heutiger Sicht Rassist. Wie fast alle seiner Zeitgenossen, so auch etwa Karl Marx. Das schmälert beider Lebenswerke in keiner Weise" (Zitat: Klaus Frisch) hinzu, wird klar, daß er diesen Absatz hier nicht gern "für Mitlesende" erörtert sehen wird. Und ihn daher ebenso löschen wird wie andere skeptische Fragen zu seiner eigentlichen (?) Intention. Aber zum Glück gibt's in der WP ja stets die Versionsgeschichte. Beste Grüße! --Avstriakos (Diskussion) 23:40, 10. Mai 2013 (CEST)
Okay, das dürfte genügen. Ab jetzt sind meine Benutzerseiten für dich tabu. --Klaus Frisch (Diskussion) 23:50, 10. Mai 2013 (CEST)
Zum weiteren Hintergrund siehe auch Diskussion:Rassentheorie. Ich bin dort Hauptautor, und ich bin Avstriakos sehr freundlich entgegen gekommen, als er behauptete, die dortige Einleitung sei sachlich falsch und Folge einer (linken) Political Correctness der Autoren. Er versuchte dann, per Editwar belegte Aussagen aus dem Artikel zu entfernen und unbequellte eigene Meinungen einzufügen. Das ist bei diesem Artikel nichts Ungewöhnliches. In diesem Fall handelt es sich um einen Befürworter der Rassentheorien, der die Kritik an diesen kleinreden will. Eine sachliche Diskussion erwies sich als nahezu unmöglich; wer anderer Meinung war, wurde persönlich angemacht. Also das Übliche. Mich als Haupt-„Bösewicht“ dadurch diskreditieren zu wollen, dass er mich als Rassisten und Rechtsextremisten verunglimpft, ist allerdings schon skurril. --Klaus Frisch (Diskussion) 01:12, 11. Mai 2013 (CEST)

Genethlialogie[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch!

Der von dir angelegte Artikel Genethlialogie wurde zum Löschen vorgeschlagen, da es ihm möglicherweise an Qualität mangelt und/oder die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar ist. Ob der Artikel tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der siebentägigen Löschdiskussion entscheiden. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär der Artikel weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Grüße, Xqbot (Diskussion) 19:54, 23. Mai 2013 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Genethlialogie[Bearbeiten]

Moinsen,

was war das denn mit der WL ohne LA-Text? Wolltest Du einen LAE setzen und hast das in der LD vergessen, oder ist das einfach bei der WL-Einrichtung verschwunden? Letztendlich ist es ja egal, da ich jetzt sowieso LAZ gemacht habe, aber ich war schon etwas irritiert, als da nichts mehr zu löschen war. :oP Danke übrigens für die Einarbeitung in den Artikel. --Dipl-Ingo (Diskussion) 07:54, 24. Mai 2013 (CEST)

Oh, da ist ja "Dein" Artikel gewesen. Mhm, dann hätte ich wohl besser erst mal angefragt bei Dir vor dem LA. Ich hätte schwören können, dass eine IP den erstellt hat. --Dipl-Ingo (Diskussion) 07:56, 24. Mai 2013 (CEST)
Ich habe den Artikel verschoben, da ist der Baustein mit verschoben worden. Ich werde ihn jetzt entfernen. --Klaus Frisch (Diskussion) 09:28, 24. Mai 2013 (CEST)

"aus Unverständnis"?[Bearbeiten]

Lieber Klaus Frisch, ich habe dir nie unterstellt, du hättest aus Unverständnis gehandelt. Du hast aber sehr wohl Ergänzungen von mir aus dem Artikel entfernt, weil sie dir nicht einleuchteten, was etwas anderes ist. Deine Argumentation gegen die belegten Angaben, die du in der Zusammenfassungszeil formuliert hast, war also kein Unverständnis, sondern Theoriefindung: Außer dir bringt ja niemand diese Argumente vor. Freundliche Grüße, --Φ (Diskussion) 15:40, 2. Jun. 2013 (CEST)

„Nicht einleuchten“ ist eine überflüssige und herabwürdigende Unterstellung, und „Unverständnis“ ist eine andere Formulierung dafür. --Klaus Frisch (Diskussion) 15:46, 2. Jun. 2013 (CEST)
So habe ich sie keinesfalls gemeint, lieber Klaus Frisch. Du hast hier mit der Begründung revertiert: „Da kann sie ja beliebig viele Leute getroffen haben“: Johnsons Argumentation leuchtete dir ganz offensichtlich nicht ein, sonst hättest du sie ja wohl nicht entfernt. Ich hätte auch schreiben können, dass du sie sachlich kritisiert hast. Diese deine sachliche Kritik bleibt dir natürlich unbenommen, ist aber Theoriefindung, weil sie eben nur von dir stammt. Daher habe ich deine Löschung rückgängig gemacht. Freundliche Grüße, --Φ (Diskussion) 15:59, 2. Jun. 2013 (CEST)
Johnsons Argumentation kenne ich nicht. Ich fand einen Passus im Artikel unsinnig, und der stammte anscheinend von dir. Aber meine Meinung über deine Edits ist angeblich irrelevant, weil sie ja nur von mir stammt. Neulich hast du ja auch mal verlangt, dass ich deine Edits akzeptieren oder eine 3M einholen soll. Und wenn ich jetzt wieder die Konsequenz ziehen sollte, dass mir der Zeitaufwand bei so einem Blödsinn zu groß ist, dann kommen wohl wieder die Diva und der Platzhirsch. Ich schlage vor, dass du deinen Bedarf an fruchtlosen Streitereien anderswo deckst. Und „freundliche“ Grüße kannst du dir in dem Kontext wahrlich sparen. --Klaus Frisch (Diskussion) 17:00, 2. Jun. 2013 (CEST)
Schade, dass du die Kontroverse rein auf die persönliche Ebene ziehst und keine sachliche Auseinandersetzung zulässt. Freundliche Grüße, --Φ (Diskussion) 18:15, 2. Jun. 2013 (CEST)
Ich betrachte deinen Auftritt hier als eine fruchtlose Streiterei, die in keiner Weise zu einer Verbesserung des Artikels beiträgt. Und ich erkläre jetzt noch mal deutlicher, dass ich eine Fortsetzung dieses Geplänkels auf dieser Seite hier nicht wünsche. --Klaus Frisch (Diskussion) 19:52, 2. Jun. 2013 (CEST)

Hugo Iltis[Bearbeiten]

Hugo Iltis beschäftigte sich seit Beginn des 19. Jahrhunderts mit Gregor Mendel und veröffentlichte seine Biografie über ihn vor fast 90 Jahren, wohl auch unter dem Eindruck damals zunehmender ideologischer Umdeutungen genetischer Kenntnisse. Das ist nun einerseits ein alter Schinken, andererseits ist es auch eine ganz besondere Lebensbeschreibung, Teil des Lebenswerkes des Biografen. Deshalb schien es wichtig genug, in der Literaturliste zu Gregor Mendel aufgeführt zu werden. Erwähnenswert scheint es mir allemal, aber revertieren will ich nicht, zumal mir nun die unkommentierte Auflistung unter Literatur auch nicht optimal scheint. Vielleicht unter einem neuen Kapitelchen Biografen? Oder besser unter Rezeption? --Himbear (Diskussion) 08:53, 4. Jul. 2013 (CEST)

Wäre beides möglich, aber sinnvollerweise auf der Grundlage von Sekundärliteratur, aus der die Bedeutung von Iltis in diesem Zusammenhang deutlich wird. Weitere Diskussionen bitte dort. Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 09:38, 4. Jul. 2013 (CEST)
Danke für den Kommentar, hilfreich und leuchtet ein. Ob ich's realisiere ist unbestimmt, weitere Diskussion (hier) nicht erforderlich. Gruß, --Himbear (Diskussion) 11:45, 4. Jul. 2013 (CEST)
Ich hab mich dann übrigens dem Artikel Hugo Iltis zugewandt. Sehr interessante Person, danke für den Hinweis. --Klaus Frisch (Diskussion) 12:37, 20. Aug. 2013 (CEST)

Rituelle Gewalt[Bearbeiten]

Hallo Klaus, dachte das wäre was für dich, vergleiche auch http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Serten/SRA und Moral Panic. Grüße Serten Disk Portal SV♯ 14:44, 19. Aug. 2013 (CEST)

Von Satanismus hab ich keine Ahnung, und an Betätigungsfeldern mangelt es mir gewiss nicht. Wäre aber schön, wenn mir jemand ein wenig dabei helfen würde, Brainstorms Blödeleien einzudämmen. Grüße, --Klaus Frisch (Diskussion) 12:25, 20. Aug. 2013 (CEST)
Das hatte ich zufällig ja schon grad egsehen und gemacht. Gib mir doch gelegentlich einen Hinweis, denn sowas wie reschteschtremeEschoterik habe ich aus gründen des eigenen Seelenheils nicht auf der Beo. Serten Disk Portal SV♯ 12:28, 20. Aug. 2013 (CEST)
Danke, werd ich machen. Meine Seele wär auch heiler, wenn ich mich da raushalten würde, aber irgend jemand muss das halt machen. Bei Wirth hab ich übrigens die Kategorie längst akzeptiert. Aber es sollte halt aus dem Artikel ersichtlich sein, warum der Mann so kategorisiert wird. Magst du da vielleicht was ergänzen? --Klaus Frisch (Diskussion) 12:35, 20. Aug. 2013 (CEST)
Ja. Serten Disk Portal SV♯ 13:14, 20. Aug. 2013 (CEST)

Artikel kapern[Bearbeiten]

Siehe Veggieday oder Zigeunerschnitzel, so wirds gemacht. Sprich Quellen rechechieren, ausbauen und externe anfragen. Ich habe einen guten Draht zum S&T Küchenbullen, auch wenn er mich gelegentlich mit dem Kochlöffel haut. Aber da musste durch. Dein Vorschlag auf meiner Disk ist ok, ich schau drauf oder frag an wenns soweit ist. Gelegentliche Humoreinlagen [4] oder externe Artikelneuanlagen sind auch gut angesehen. Serten Disk Portal SV♯ 20:33, 29. Aug. 2013 (CEST)

Ach, mit den Piraten hab ich's nicht so. Meine Partei ist DIE LINKE. :-)
In WP bin ich seit 2006 aktiv. Mein erster „gekaperter“ Artikel war 2007 Esoterik. Seither habe ich mich vieler anderer mangelhafter bis grottenschlechter Artikel angenommen. Wobei ich es besonders reizvoll fand, wenn ich dabei selber Einiges lernen konnte. Eickstedt reizt mich von daher nicht besonders, aber wenn ich schon mal dran bin, will ich zumindest den gröbsten Unfug beseitigen. --Klaus Frisch (Diskussion) 02:16, 30. Aug. 2013 (CEST)
das will ich genauer wissen : Benutzer:Serten/Der ultimate Admintest Serten Disk Portal SV♯ 10:02, 31. Aug. 2013 (CEST)
Was willst du genauer wissen? Falls es um Eickstedt geht: Da habe ich einiges an Literatur zur Hand, und so lange ich Unterstützung gegen diesen Vandalen habe, werde ich das einbringen. --Klaus Frisch (Diskussion) 01:33, 1. Sep. 2013 (CEST)
Dein Admintestergebnis. Wenn Du Linke, ich PBC ;) Grüße Serten Disk Zum Admintest 06:02, 1. Sep. 2013 (CEST)
Das war kein Scherz. Ich bin Mitglied der Linken und war zeitweilig sogar ein wenig auf kommunaler Ebene aktiv. Wenn du das genauer wissen willst, guckstu hier. Und à propos Humor vielleicht hier die unvergesslichen Momente. Diesbezüglich ist mein Humor inzwischen allerdings verflogen. --Klaus Frisch (Diskussion) 04:30, 2. Sep. 2013 (CEST)
Humor verfliegen, ist nie gut! Spannend. Serten Disk Zum Admintest 12:01, 2. Sep. 2013 (CEST)
Bei Eickstedt haben sich inzwischen vier Benutzer auf mich eingeschossen. Unterstützung erfahre ich leider kaum. Dafür ist Eickstedt wohl auch zu unbedeutend. --Klaus Frisch (Diskussion) 12:26, 2. Sep. 2013 (CEST)
KLaus, eine Formulierung habe ich gelöscht, die finde ich nicht angemessen. Ansonsten fehlen Texte, Belege und eine Gegenüberstellug zur Tätigkeit und Anerkennung von Eickstedt nach 49. Serten Disk Zum Admintest 13:42, 2. Sep. 2013 (CEST)
Ich werde hier seit Jahren wegen meiner Beziehung zur Anthroposophie angefeindet. Und ich bezeichne das so, wie es mir beliebt. Aber da das hier vor allem an dich gerichtet war, nehme ich die Löschung hin. Was im Artikel fehlt, sehe ich natürlich selber. Aber da Elektrofisch schon seit Jahren grundsätzlich alles, was von mir kam, erst mal revertiert hat, und jetzt auch noch ein zweiter Fanatiker hinzukommt, der ernsthaft vorschlägt, mich aus dem ganzen Themenbereich zu verbannen, werde ich mir da erstmal keine Arbeit aufhalsen. --Klaus Frisch (Diskussion) 13:52, 2. Sep. 2013 (CEST)
Der ignorante Umgang mit den Anthros macht mich auch gelegentlich wütend. Das enthält Dich aber nicht der Aufgabe, entsprechende Daten zu liefern. Serten Disk Zum Admintest 14:07, 2. Sep. 2013 (CEST) FYI Serten Disk Zum Admintest 14:07, 3. Sep. 2013 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (12:39, 2. Sep. 2013 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 12:39, 2. Sep. 2013 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (12:43, 2. Sep. 2013 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 12:43, 2. Sep. 2013 (CEST)

Hinweis zur Sperre: Die Bewertung erfolgte mit sehr viel AGF und in der Annahme, dass Deine weitere Diskussionsführung und Wortwahl einer aktuellen Errregung etc. geschuldet ist. Ich möchte Dich dringend bitten, Deine Wahl des hier geschriebenen Wortes mal stark zu überdenken, thx, --He3nry Disk. 16:07, 2. Sep. 2013 (CEST)
Ich finde das ungeheuerlich. Ich werde da von vier Benutzern massiv angegriffen, die unterstellen mir haufenweise Dinge, mit denen ich mich nie identifizieren würde, auf der DS werden sogar meine Entgegnungen massiv per Editwar zensiert, und jetzt werde ausgerechnet ich gesperrt. Was genau kreidest du mir denn an? --Klaus Frisch (Diskussion) 16:17, 2. Sep. 2013 (CEST)
Klasu, die Sperre kann ich nachvollziehen, Du weist, was ich von Kopilot und Elektrofisch halte. Melde Dich ab und mach Pause. Serten Disk Zum Admintest 16:19, 2. Sep. 2013 (CEST)
Sorry, mein AGF ist erst mal aufgebraucht. PA entfernt MBq Disk 12:24, 3. Sep. 2013 (CEST) wird selbst in massiver Form hingenommen, und wenn ich dann schreibe, dass ich mich als Opfer einer Hetzkampagne sehe, werde ich deswegen gesperrt. Ich lehne Heuchelei in jeglicher Form ab. --Klaus Frisch (Diskussion) 16:36, 2. Sep. 2013 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (20:41, 2. Sep. 2013 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 20:41, 2. Sep. 2013 (CEST)

Hallo Klaus Frisch, ich verfolge dieses Trauerspiel hier nur als Leser. Es lohnt nicht, sich wegen eines PA entfernt --MBq Disk 12:25, 3. Sep. 2013 (CEST) nervlich aufreiben zu lassen. Ich kann Dich gut verstehen, aber auch ich rate Dir (wie Serten oben): Rechner aus (oder auf andere interessantere Seiten gehen) und entspannen. Freundliche und aufmunternde Grüße --87.166.35.177 22:56, 2. Sep. 2013 (CEST)
Danke. Wir hatten einen wunderschönen Tag im Neckartal bei Heidelberg. --Klaus Frisch (Diskussion) 21:14, 3. Sep. 2013 (CEST)
Klingt richtig schön! Besser als die Niederungen der WP/VM. Gute Nacht Klaus. Serten Disk Zum Admintest 00:25, 4. Sep. 2013 (CEST)

HEart of the Ages[Bearbeiten]

Auf Trollheads Vorschlag hin habe ich den Artikel unter Wikipedia:Review/Geistes- und Sozialwissenschaft#HEart of the Ages eingetragen. Ich wäre auch an Deinen Kommentaren interessiert. --217/83 18:55, 21. Sep. 2013 (CEST)

Germanische Neue Medizin[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch,
wenn die GNM keine Esoterik ist, was dann? -- Perrak (Disk) 17:53, 2. Jan. 2014 (CET)

Hamer ist als Alternativmediziner kategorisiert, und das scheint mir korrekt zu sein. Allerdings weiß ich über ihn auch nur, was in unserem Artikel steht. Bei Rechtsextremismus und Esoterik wurde des öfteren darüber diskutiert, weil einige Benutzer ihn immer wieder dort unterzubringen versuchten. --Klaus Frisch (Diskussion) 18:05, 2. Jan. 2014 (CET)

New Age[Bearbeiten]

Hallo, ich bitte, Hilfe:Wiederherstellen zu beachten („Diese Funktion darf nicht verwendet werden, um Änderungen rückgängig zu machen, die keinen Vandalismus darstellen.“), das erspart Edits und Missverständnisse, siehe etwa https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=New_Age&diff=prev&oldid=126015467. Grüße, --Polarlys (Diskussion) 21:04, 2. Jan. 2014 (CET)

Danke, ich bin mit den Gepflogenheiten in unserem Projekt vertraut. Eine derartige Prinzipienreiterei ist zum Glück bislang selten. Hast du nichts Besseres zu tun? Wenn du im Ernst unnötige Edits vermeiden willst, dann lass diesen Quatsch. --Klaus Frisch (Diskussion) 21:28, 2. Jan. 2014 (CET)
Der verlinkte Edit war für sich betrachtet sinnvoll (fast keine deutschsprachige Sekundärliteratur, kein entsprechender Schwerpunkt). Die Motivation für die Löschung war nicht ersichtlich. Weil der Nutzer unbekannterweise zum „Literatur-mit-Gießkanne“-Prinzip neigte, muss nicht jede Ergänzung pauschal abgebügelt werden. Grüße, --Polarlys (Diskussion) 21:47, 2. Jan. 2014 (CET) PS: *„Unser“* Projekt war schon mal freundlicher.
Ich habe nichts „pauschal abgebügelt“. Zuvor hatte ich etliche derartige Edits von Anna in diversen anderen Artikeln mit Begründung revertiert, was Anna aber offensichtlich nicht zur Kenntnis nahm. In diesem einen Fall verzichtete ich daher auf eine Begründung und wollte die Benutzerin stattdessen direkt ansprechen. Da war mir aber schon jemand mit VM zuvorgekommen, die Sache wurde ohne meine Mitwirkung zur allseitigen Zufriedenheit geklärt, und dann tauchst du mit deiner albernen Prinzipienreiterei auf.
Wer sich für den betreffenden Artikel interessiert, kennt mich seit Jahren als Hauptautor und ist selbstverständlich mit meinem Revert einverstanden. Dich scheint der Artikel nicht zu interessieren. Und mich interessiert nicht, was du hier vielleicht noch schreiben möchtest. --Klaus Frisch (Diskussion) 22:32, 2. Jan. 2014 (CET)
Dass ich dir nicht ans Bein pinkeln wollte. Aber das interessiert ja nicht. --Polarlys (Diskussion) 22:40, 2. Jan. 2014 (CET)

http://de.wikipedia.org/wiki/Helena_Petrovna_Blavatsky[Bearbeiten]

Ich habe im Bereich Diskussion des o.g. Artikels Änderungsbedarf des Artikels angemeldet, s. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Helena_Petrovna_Blavatsky Punkt 7 bis 13. Ich bitte Dich höflich, dazu mal Stellung zu nehmen. Wer betreut den Artikel im Moment, kannst Du das sagen? Danke. Gez. T.

Ich bin froh, dass ich mich da nicht mehr drum kümmern muss. --Klaus Frisch (Diskussion) 11:38, 16. Jan. 2014 (CET)
Warum? Auch die anderen wie Buch des Dzyan etc.? Danke --Mr flapdoodle (Diskussion) 20:31, 16. Jan. 2014 (CET)

Philosophie der Freiheit[Bearbeiten]

Sehr geehrter Herr Frisch, Sie haben sich um einige Artikel aus dem Bereich der Anthroposophie verdient gemacht und sind ein engagierter Wikipedia-Autor. Ich bin seit längerem mal wieder auf Wikipedia, weil ich von einem Kollegen um Hilfe gebeten wurde bezüglich des Abschnittes Kritik im Artikel zur Anthroposophischen Medizin. Beim Durchschauen der Anthroposophie-Artikel fiel mir auf, dass die Philosophie der Freiheit und überhaupt die philosophische Seite Steiners unterrepräsentiert ist. Das rächt sich dann später, wenn recht substanzlos darum gestritten wird, inwiefern Anthroposophie jetzt Wissenschaft sein könnte und ob sie eklektisch ist oder nicht.

Mir persönlich geht es so, dass ich glaube, dass ohne die Philosophie der Freiheit die ganze Anthroposophie nur schwer eingeschätzt werden kann. Würden Sie es für sinnvoll halten, einen Extra-Artikel hierzu zu schreiben oder das Thema besser in die verschiedenen bestehenden Artikel einzubauen? (ich glaube aber, dass es nicht ganz kurz wird, wenn man es ordentlich macht). --Till Reckert (Diskussion) 01:48, 18. Jan. 2014 (CET)

Die Philosophie der Freiheit ist wohl relevant genug für einen eigenen Artikel (zumal sogar Aus der Akasha-Chronik schon lange einen hat). Gemäß der Prinzipien unseres Projekts sollte der aber nicht aus eigener Kenntnis eines WP-Autors anhand des Werkes selbst verfasst werden, sondern auf der Grundlage von Sekundärliteratur (vgl. WP:KTF). Und die soll dann auch noch „neutral“ sein, was in der deutschen WP leider speziell im Bereich der Esoterik zumeist so gewendet wird, dass etwa anthroposophische Sekundärliteratur als nicht neutral betrachtet wird, während z.B. Helmut Zander als maßgebliche Koryphäe gilt (ungeachtet seiner Verwurzelung in der katholischen Theologie). Daher mein Vorschlag (und hier gehe ich jetzt zum Projekt-üblichen Du über): Schau mal nach fundierter Sekundärliteratur, die als Grundlage dienen könnte.
In der etablierten Philosophie fand die PdF ja keine positive Resonanz. Selbst Eduard von Hartmann, der Einzige, mit dem Steiner näher in Kontakt war, äußerte sich ablehnend. Relevant ist das Buch für WP daher nur als Frühwerk eines der bedeutendsten deutschen Esoteriker, das dieser selber als sein auf lange Sicht wichtigstes Buch bezeichnete, das aber andererseits selbst in seiner Anhängerschaft erst ab den 1980er Jahren größere Aufmerksamkeit auf sich zog (so jedenfalls meine Wahrnehmung).
Die von Steiner behauptete (und auch für mich ersichtliche) Bedeutung seiner philosophischen Werke als Grundlage der Anthroposophie kann in WP nur zur Sprache kommen, wenn diese These in reputabler wissenschaftlicher Literatur aufgegriffen wird. Das wäre mir allerdings neu. Und selbst unter Anthroposophen war das nur eine Minderheiten-Meinung, als ich da noch mitlas (bis 1998). Wenn das dein Haupt-Anliegen sein sollte, dann würdest du hier wohl nur Zeit verschwenden. Aber unseren Millionen Lesern ein paar fundierte Informationen über dieses Buch leicht auffindbar zur Verfügung zu stellen, wäre sicher eine gute Tat. :-) --Klaus Frisch (Diskussion) 03:20, 18. Jan. 2014 (CET)
Ich danke ganz herzlich für die Ausführungen. Auch wenn es in einem Wikipediaartikel um die Rezeptionsgeschichte und um Bezüge in der Sekundärlitatur geht, wäre zunächst eine reine Inhaltszusammenfassung erlaubt, vergleiche z.B . Kritik der reinen Vernunft? (Die sich natürlich nicht auf Sekundärliteratur beziehen kann). Ich weiss: Schon das wäre eine Herausforderung, da in diesem Buch nicht geschwafelt wird, es also schon sehr zusammenfassend und knapp geschrieben ist.
Ferner nehme ich wahr, dass die Philosophie der Freiheit unter Anthroposophen geschätzt aber immer noch unterschätzt wird. Vom akademischen Diskurs ganz zu schweigen. In den WP-Artikeln über Evidenz oder Willensfreiheit kommt auch nicht vor. Ich habe aber den Eindruck, dass der gesellschaftliche Diskurs zunehmend reif sein könnte für das, was Steiner mit der Philosophie der Freiheit wollte. Und das ginge dann nicht nur Anthroposophen etwas an. --Till Reckert (Diskussion) 23:38, 18. Jan. 2014 (CET)
Letzterem stimme ich zu, aber WP ist nicht der Ort, um Diskurse anzuregen. Und der Artikel zu Kants Hauptwerk ist hier nun gar kein angemessener Vergleich. Seine KrV ist ja in kaum überschaubarer Sekundärliteratur rezipiert worden. Ich schlage nochmal vor: Ziehe Sekundärliteratur zu Rate, orientiere dich an dieser und berufe dich auf sie. Ansonsten läufst du Gefahr, dass dein mühsam erstellter Artikel als TF oder „Eso-Geschwurbel“ gelöscht wird. Geeignet wäre z.B. Lindenbergs rororo-Biographie, S. 48ff. Die ist in einem nicht-anthroposophischen Verlag erschienen, was hier bei WP ein wichtiges Kriterium ist. Jedenfalls solltest du dich entscheiden: Willst du in WP Projekt-konform mitarbeiten oder verfolgst du weitergehende Ziele? WP ist kein Organ eines freien Geisteslebens, sondern erklärtermaßen eher das Gegenteil: ein Archiv des „bekannten Wissens“. Und das kann nur dann verlässlich funktionieren, wenn strenge Maßstäbe angelegt werden. Es gibt z.B. nicht nur harmlose Esoteriker, die ihre Erkenntnisse verbreiten wollen, sondern auch sehr rührige Aktivisten, die sehr darum bemüht sind, jedwede Esoterik mit Rechtsextremismus in Verbindung zu bringen. --Klaus Frisch (Diskussion) 09:19, 19. Jan. 2014 (CET)
Vielen Dank. Nun. Es geht mir gerade nicht um Theoriefindung und auch nicht um Eso-Geschwurbel. Sondern darum, mit Anderen zusammen einen WP-Artikel so zu beginnen, dass er hier gedeihlich wachsen möge und von anderen Artikeln aus verlinkbar wird. Und ich bin davon überzeugt, dass eine möglichst knappe Zusammenfassung mit ein paar Links ein guter Beginn wäre. Weitergehende Ziele habe ich hier nicht, denn das ist ja auch schon herausfordernd genug. Nebenbei: Ich empfinde Wikipedia durchaus als ein Organ des freien Geisteslebens, in welchem das "bekannte Wissen" erstmals in der Geschichte der Menschheit diskursiv in freier Art und doch zielgerichtet erarbeitet und immer wieder verändert werden kann. Ihren Appell, zielgerichtet zu arbeiten und Ihre Ratschläge dazu sind natürlich willkommen und hilfreich.
Abgesehen von inhaltlichen Fragen bitte ich noch um einen Rat: Wie beginnt man am geschicktesten einen Artikel so, dass er von Lesern unvollendet erkannt wird und gleichzeitig zur Mitarbeit anderer Schreiber animiert auf eine Art, dass alles eine sachgemäße Eigendynamik entfaltet? Ich selber werde nicht die Zeit haben, ausführlich die Sekundärliteratur zu studieren setze aber voraus, dass es andere Menschen gibt, die zukünftig hier Beiträge geben können. Bisher habe ich eine Unterseite in meiner Benutzerseite angelegt. --Till Reckert (Diskussion) 18:43, 19. Jan. 2014 (CET)
Mit dem Anlegen neuer Artikel habe ich wenig Erfahrung. Erst mal auf einer Unterseite im „Benutzer-Namensraum“ anzufangen, ist in diesem Sinn sicher eine gute Idee. Da kannst du erst mal machen, was du willst. Meine obigen Ratschläge bezüglich der Sekundärliteratur kommen zum Tragen, wenn du den Text in den „Artikel-Namensraum“ verschiebst. Da greift dann sehr schnell eine Qualitätskontrolle, und auf die solltest du vorbereitet sein. In erster Linie geht es da um die Relevanz des Lemmas. Die sollte leicht ersichtlich sein. Als philosophisches Werk ist die PdF weit davon entfernt, einen eigenen Artikel zu verdienen. Relevant ist sie IMHO nur als ein in den letzten Jahrzehnten recht populär gewordenes Frühwerk eines sehr bedeutenden Esoterikers. Das sollte im Artikel auf der Grundlage möglichst reputabler Sekundärliteratur irgendwo ausgeführt werden (z.B. unter Rezeption) und dann auch in der Einleitung erwähnt werden. Ansonsten gebe ich dir nicht allzuviele Chancen, die Relevanz-Hürde zu nehmen.
Zu Theoriefindung und Esogeschwurbel: Natürlich beabsichtigst du das nicht, aber bei dem, was du bisher geschrieben hast (im werdenden Artikel), wird das als Urteil in der zu erwartenden Löschdiskussion auftauchen. Die deutsche WP ist ziemlich Esoterik-feindlich. Aber jetzt mach halt mal, was du begonnen hast. Vor der Verschiebung kannst du dich ja noch mal hier melden, und vielleicht ziehen wir dann noch den einen oder anderen kompetenten Mitarbeiter hinzu, bevor der Artikel ins kalte Wasser geworfen wird.
Ein Rat noch zum Schluss: Lass dich auf das hier absolut übliche Du ein. Wer auf das Sie beharrt, wird unweigerlich als totaler Außenseiter betrachtet, und das schadet dann deinem Anliegen. --Klaus Frisch (Diskussion) 21:57, 21. Jan. 2014 (CET)
Vielen Dank. Ich mach dann mal (im Moment bin ich noch bei "Bleistiftnotizen" und es wird noch viel virtuelles Radiergummi vom Tisch gepustet werden....). --Till Reckert (Diskussion) 23:18, 22. Jan. 2014 (CET)

Blavatsky[Bearbeiten]

Das ist ein Fall für Dich: Diskussion:Helena Petrovna Blavatsky Habe Dich aber noch nicht gesehen. Kennst Du das? Gruß --GS (Diskussion) 12:58, 20. Jan. 2014 (CET)

Ich hab den Artikel vor längerer Zeit mal überarbeitet und dann betreut. Vor etlichen Monaten wurde ich dann aber regelrecht rausgemobbt, und seither läuft WP bei mir auf Sparflamme. Das von Mr. Froude herangezogene Buch von Webb hab ich übrigens hier liegen. Es ist aufgrund seines Alters und wegen Webbs essayistischem Stil sehr mit Vorsicht zu genießen. Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 16:16, 20. Jan. 2014 (CET)
Ah, ok. Ja, Webb schätzt die FAZ auch so ein. Mach doch wieder mit. Wir könnten mit Phi gemeinsam für Seriösität der Quellen sorgen. Gruß --GS (Diskussion) 17:01, 20. Jan. 2014 (CET)
Da ist ja nun wirklich viel grober Unfug reingeraten, und in der Hoffnung, dass du wirklich dranbleibst, hab ich mich wieder eingeklinkt. Neben Mr. Froude gehörte aber auch Phi zu denen, die mich da rausgemobbt haben, und kaum tauche ich auf, schaltet er wieder in den Mobbing-Modus um. Es ist zu befürchten, dass noch der eine oder andere User auftaucht, der sich weit mehr für mich als für den Artikel interessiert. Deswegen hab ich erst mal gezögert, ob ich da wieder insteigen will. Aber derart groben Unfug kann man ja wirklich nicht stehen lassen. Jetzt steh mir aber bitte auch zur Seite! Grüße, --Klaus Frisch (Diskussion) 21:21, 20. Jan. 2014 (CET)
Magst du dich vielleicht auch mal zu der Anfrage gleich hier drüber äußern? --Klaus Frisch (Diskussion) 21:26, 20. Jan. 2014 (CET)
Hmm, ich muss zugeben, dass ich die Frage gar nicht verstehe. Was hat denn die PdF mit anthroposophischer Medizin zu tun? Gruß --GS (Diskussion) 09:50, 21. Jan. 2014 (CET)

Wenn das bei HPB vernünftig weitergehen soll, brauche ich wesentlich mehr Unterstützung. Willst du im Ernst weiter zuschauen, wenn die mich reihenweise verprügeln, und dann mit den Schlägern auch noch Freundlichkeiten austauschen? Froude und Phi gehören zu dem Mob, der mich als bisherigen Hauptautor da schon mal rausgemobbt hat. Die ignorieren alle meine Sachargumente und beschränken sich weitgehend auf persönliche Angriffe. Dass Phi mit Froudes Humbug gar nicht einverstanden war, spielt keine Rolle mehr, seit ich aufgetaucht bin. Du hast mich zum Mitmachen aufgefordert. Was werden kann daraus aber nur, wenn jemand wie du die Moderation übernimmt. --Klaus Frisch (Diskussion) 23:30, 21. Jan. 2014 (CET)

Hallo Klaus, sieh mir nach, dass ich für die Feinheiten der Diskussion keinen Blick habe. Ich kenne den Hintergrund nicht und kann derzeit auch nicht alle Beiträge genau lesen. Ich schätze Phi als sehr sachlichen Autor. Ihr solltet da eigentlich relativ schnell zusammen kommen. Denk auch dran, wie wir uns am Anfang gestritten haben. Manchmal dauert es, Gemeinsamkeiten zu sehen. Lass uns einfach referieren, was die seriöse Literatur hergibt und den Rest ignorieren. Da sind offensichtlich ein paar POV Pusher am Werk. Das hatte wieder diesen ganzen linksradikalen Anstrich, wie ursprünglich bei Steiner. Dem kommt man aber am besten mit Sachlichkeit und Belegen bei. Also keep cool. Gruß --GS (Diskussion) 09:07, 22. Jan. 2014 (CET)


Hinweis zum Thema: Verbindung Okkultismus -> Nationalsozialismus (wg. René Freund)

"Daß der Autor dieses Beitrages (H.T. Hakl, Anm.) dem NS-Okkultismusmythos nichts abzugewinnen vermag, wird mittlerweile klar sein. Niemand wird allerdings leugnen wollen, dass es im Deutschland der zwanziger und dreißiger Jahre nicht einen okkulten Boom gegeben hat. Nur – darf man daraus schließen, dass deswegen Hitler und der Nationalsozialismus ebenso okkulte Ursprünge haben müssen? Dieser Trugschluß wird auch durch noch so viele Hinweise auf die damalige okkulte Szene in Deutschland nicht wahrer."

Quelle: "Die okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus", Nicholas Goodrick-Clarke, marixverlag, Lizenzausgabe, 2004, S.217, Anhang: Ausführungen zum Thema „Die moderne Mythologie des NS-Okkultismus“ in Form eines Aufsatzes mit dem Titel „Nationalsozialismus und Okkultismus“ von H.T. Hakl. Was in dem Aufsatz deutlich wird: Wer behauptet NS war esoterisch oder okkult, der begibt sich in das Reich der Verschwörungatheorien.

Die TG wurde übrigens von den Nazis verboten. Kann die auszugsweie Abschrift dieses Verbots-Dokuments (v. 20. Juli 1937, (S-PP (II B) Nr. 1249/36) aus anerkannter Quelle auch hier reinposten, wenn benötigt.

Und auch das scheint mir in dem Zusammenhang evident:

"Die zentrale Bedeutung des „arischen“ Rassismus in der Ariosophie, wenn auch mit okkulten Begriffen der Theosophie vermischt, lässt sich auf Besorgnisse um die Rasse im deutschen Sozialdarwinismus zurückführen."

Quelle: "Die okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus", Nicholas Goodrick-Clarke, marixverlag, Lizenzausgabe, 2004, S. 13

Was deutlich wird: Das Menschenverachtende der NS (hier Rassismus) kommt nicht aus der Theosophie. Die Ariosophie wäre die einzig seriös bekannte Möglichkeit überhaupt irgendeine Verbindung herzustellen zwischen Theosophie und Nationalsozialismus. Und selbst die Verbindung Ariosophie und NS ist realtiv schwach.

Hallo flapdoodle. Keine Sorge, das ist mir alles bekannt. Deine Vollsperre finde ich überzogen, aber aktuell bin ich froh, dass du bei HPB nicht mehr zur Aufheizung beitragen kannst. Grüße, --Klaus Frisch (Diskussion) 22:00, 22. Jan. 2014 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (06:27, 23. Jan. 2014 (CET))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 06:27, 23. Jan. 2014 (CET)

Benutzer Froude[Bearbeiten]

Ich werde das dumme Gefühl nicht los, dass es sich bei dem Benutzer:Mr. Froude um den Benutzer:JD

  • beide tummeln im Umfeld der Steiner/Anthro Artikel JD z.B. hier, man beachte den Tonfall und den Umgang mit Quellen im Vergleich!
  • beide fahren die Schiene Bierl, Guido und Michael Grandt, etc. als Literaturbasis
  • ein bezeichnendes Editverhalten: Stundenweises Abwechseln bei den Bearbeitungen!
  • hinzu kommen gewisse sprachliche Vorlieben wie hüstel, mE (incl. Großschreibung), "jo". Beispiele lassen sich schnell über die Suche finden (Kombination Suchwort, die kurzen mit Leerzeichen vor/danach, z.B " mE" Mr. Froude vs. . " mE" JD

Grüße, EinFallFuerDieCUFragezeichen (Diskussion) 15:51, 23. Jan. 2014 (CET)

Mit JD hab ich bisher kaum zu tun gehabt, und es steht jedem User zu, sich mehrere Accounts zuzulegen. Von Sperrumgehungen natürlich abgesehen, Arcy. :-) Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 19:15, 23. Jan. 2014 (CET)
Stimmt wohl ;-) Nur beim Sperrumgehen kommt man sich nicht selbst in Vandalismusmeldungen administrativ zur Hilfe --AdiSocksForHimself (Diskussion) 19:44, 23. Jan. 2014 (CET)

Blavatsky Rassismusvorwurf[Bearbeiten]

Das Problem bei Blavatsky ist, dass seinerzeit ganz Europa / USA rassistisch waren. Eurozentrismus war Standard, Marx wetterete gegen die unterentwickelten Gesellschaften in den Kolonien (Marx & Engels Bezüge zur "Hegels Volksgeistlehre", Engels bezeichnete 1848/49 die „kontrerevolutionären" „geschichtslosen Völker" polemisch als atavistische Relikte ohne Lebensfähigkeit betrachtete, sie als „Völkerabfälle", die den großen Nationen einverleibt werden müßten. Iinteressant auch die ZEIT Karl Marx, der Visionär und Rassist, Der "Neger" war noch gang und gäbe, die USA hatte sich gerade erst von der Sklaverei verabschiedet .... Blavatskys Wurzelrassentheorie (Stichwort "Australneger") ist da einzuordnen. Niemand spricht aber von einer Rassenlehre bei Engels und Marx. Zurecht.

Bei der Rezeption Blavatskys ist René Freund (Braune Magie) übrigens hinsichtlich Steiner, den er als den den Begründer des "berühmteste[n] historische »Ableger[s]« der Theosophie" bezeichnet (S.21), interessant. Viele scheinen Freund da nur zu überfliegen und zu instrumentalisieren: "Steiner entwickelte auch eine eigene, an Blavatsky erinnern de Lehre von den »Wurzelrassen«. Allerdings unterließ er es, diese verschiedenen Wurzelrassen unterschiedlich zu be werten. Für »Wurzelrassen-Apartheid« war er nicht zu haben. Im Gegenteil, die Volksstämme sollten sich vermi schen, um die verschiedenen »Volksseelen« zu befruchten." (S.22) "Kein Wunder, daß die Nationalsozialisten die Steinerianer bekämpft en. Der bereits erwähnte Dietrich Eckart zog in seiner Zeitschrift »Auf gut deutsch« über die Anthroposophen her. Auch Rudolf von Sebottendorff, ein Okkultist, auf den ich noch zu sprechen kommen werde, attackierte Steiner in seinem Buch »Bevor Hitler kam«, indem er ihm unter anderem sexualmagische Praktiken vorwarf" (S. 23)

Freund spricht vom "offenen Streit" der Geheimgesellschaften. Wie vieles scheinen sich "Lehren" zu verzweigen. Hier die "böse" Ariosophie, dort die "gute" Anthroposophie.

Gruß, BnsLeer (Diskussion) 10:15, 25. Jan. 2014 (CET)

Vielen Dank für den Hinweis auf den ZEIT-Artikel. Ich hatte lange zuvor in der ZEIT mal was Ähnliches gelesen, konnte das aber später nicht mehr wiederfinden. Und Marx wird da ja durchaus als Rassist bezeichnet. In linken Kreisen gilt er dagegen weithin als Beispiel dafür, dass damals eben nicht alle so schlimme Rassisten waren wie etwa der böse Steiner. --Klaus Frisch (Diskussion) 20:07, 25. Jan. 2014 (CET)
Hab mal wurzelrassen wurzelbehandelt. Serten DiskTebbiskala : Admintest 22:57, 25. Jan. 2014 (CET)
Hab ich auf der Beo. Schönen Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 23:38, 25. Jan. 2014 (CET)
Mir wärs lieber, Du wärst selbst auf die Idee gekommen, etwa bei den Wurzelrassen die kalifornische Fortsetzung anzufügen anstatt salopp gesagt einen auf Verfolgte Unschuld zu machen. Phi ist ein Guter und reagiert dankbar und brav, wenn man ihm entsprechende Quellen vorlegt. Das wäre nicht weiter schwer gewesen. OK? 10:39, 26. Jan. 2014 (CET)
Mittlerweile ist die Skeptikerbewegung ganz ordentlich geworden. Schaust mal wieder hin? Serten DiskTebbiskala : Admintest 11:56, 9. Mär. 2014 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (09:48, 26. Jan. 2014 (CET))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 09:48, 26. Jan. 2014 (CET)

Daim "Unsere Alpenkretins sind nicht Kranke, sondern eine Wurzelrasse, wie Kleinköpfe"[Bearbeiten]

Moin Frisch,

Der offensichtliche Irrsinn der da mit Berufung auf Daim im Artikel Wurzelrasse erdichtet wurde, scheint nun auch administrativ seinen Segen zu bekommen. Phi und Froude wollen as weiter ausdiskutiert haben und Benutzer Seewolf löschte den letzten Beitrag zu dieser Quellenverfälschung und sperrte die Seite. Ich sehe es noch kommen: das ganze Geschreibsel auf der Basis von Daims Satz " "Unsere Alpenkretins sind nicht Kranke, sondern eine Wurzelrasse, wie Kleinköpfe" wird noch eine Weile mit allen Mitteln verteidigt werden biss dann zu viele drüber lachen. Aber! Ist das so üblich dass Ihr euch da autorenseitig so massiv inhaltlich von Administratoren an der Nase herum führen lasst? --84.137.17.167 20:29, 17. Feb. 2014 (CET)

M.E. geht es phi darum, ungeachtet ihrer Korrektheit bisherige Positionen zur Frage des theosophischen Einflusses auf den NS darzustellen. Die neueren Historikerpositionen "nicht überschätzen", "nicht nachgewiesen", "sehen sie doch lieber dort nach Einflüssen" ist doch das Maximum, das ein meinungsscheuer Historiker bei sensiblen Themen je von sich geben würde. Ich sehe nicht, dass der Abschnitt sich die Position Daims zu eigen macht. LG --Lixo (Diskussion) 20:39, 17. Feb. 2014 (CET)
DerAbschnitt erwähnt Daims Werk, nennt eine Referenz (ohne Seitenzahl) und behauptet das "demnach" (gemäß Daim also) "die Wurzelrassenlehre in ihrer Vermittlung durch Lanz von Liebenfels entscheidend für die Ausbildung der nationalsozialistischen Ideologie gewesen wäre, die schließlich mit dem Holocaust in die mörderische Praxis umgesetzt worden wäre." Der Witz ist aber das das Wort Wurzelrasse nur in diesen einigem Satz mit Wurzeln drin in Daims Werk existiert: "Unsere Alpenkretins sind nicht Kranke, sondern eine Wurzelrasse, wie Kleinköpfe" und dass auch danach und davor keine Aussage getroffen wird, auf die das "demnach" sich berufen kann. You see the point? 84.137.43.59 21:01, 17. Feb. 2014 (CET)
Danke für deine erneute Nachfrage auf der Artikeldisk. Kleiner Tip Lixo: Laß Dir doch bitte mal die Seitenzahl in Daims Werk nennen. Oder erbitte ein vollständiges Zitat aus dem Werk mit dem entsprechenden Inhalt ;-) --84.137.9.2 08:25, 18. Feb. 2014 (CET)
Ich habe mir den Daim antiquarisch bestellt. Froude eiert mir zu sehr herum. --Lixo (Diskussion) 14:37, 19. Feb. 2014 (CET)
Ich verfolge es *g*. Er hat es "echt drauf" und kann mit seiner Beharrlichkeit eine ganze Armee von Autoren von produktiver Arbeit abhalten. Habe Dir den Abschnitt mit der Passage aus dem Buch auf deiner Disk. gepostet. --84.137.3.232 15:29, 19. Feb. 2014 (CET)

Ur-Europa[Bearbeiten]

Ich bitte dich, Literatur zu Rechtsextremismus und Esoterik (hier: Publikative.org) zur Kenntnis zu nehmen und mit dem Edit War im Beitrag Herman Wirth sowie bei der Kategorisierung des rechtsextremen Vereins Ur-Europa aufzuhören. Da du den Edit War begonnen hast, werde ich dich auf VM melden. --The Brainstorm (Diskussion) 11:27, 9. Mär. 2014 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (11:28, 9. Mär. 2014 (CET))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:28, 9. Mär. 2014 (CET)

VM ist erledigt, lass es uns mit Diskussion beim Artikel versuchen. --The Brainstorm (Diskussion) 11:42, 9. Mär. 2014 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (13:34, 22. Mär. 2014 (CET))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 13:34, 22. Mär. 2014 (CET)

Portal:Neue Religiöse Bewegungen[Bearbeiten]

Hallo Klaus,
kennst Du dieses Portal? Es hat mit Deinen Themen zu tun. Anscheinend kümmert sich niemand darum. Wenn dieses Portal bestehen bleiben soll, müssten einige darauf schauen und manches korrigieren. Die erste Frage wäre natürlich, wie die Fachliteratur diesen Begriff „Neue Religiöse Bewegungen“ verwendet und eingrenzt. Dass z.B. die Zeugen Jehovas dort genannt werden, halte ich für unpassend. –– Franz Graf-Stuhlhofer, 13:30, 15. Apr. 2014 (CEST)

Hallo Franz, da kenne ich mich überhaupt nicht aus, und an Tätigkeitsfeldern mangelt es mir nicht. Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 20:14, 15. Apr. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (09:18, 26. Apr. 2014 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 09:18, 26. Apr. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (13:33, 27. Apr. 2014 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 13:33, 27. Apr. 2014 (CEST)

WP-Lemma Arier, Abschnitt Sonstiges – Modernes „Ariertum“ in Iran[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, heute Vormittag erreichte mich die Nachricht, dass du meine Entfernung einer Aussage rückgängig gemacht hast. Meinen dortigen diesbezüglichen Diskussionsbeitrag übertrage ich dir hierher und hoffe, dass du für meine Argumente Verständnis hast:
>>Nach einem kurzen Hin und Her (Löschen und Wiedereinsetzen) der Aussage, dass der Begriff Arier auch im heutigen Iran als „ethnischer Begriff verwendet“ werde, habe ich folgende Anmerkung: Die Verfasser, die diesen Satz unbedingt haben wollen, beziehen sich auf die Encyclopædia Iranica (hsg. v. Ehsan Yarshater). Das ist löblich; doch habe ich diese Aussage dort nicht gefunden. Und dies ergibt einen Sinn, da der Begriff aryā (in heutiger Schrift «اريا») nicht mehr existiert. Er wurde nach dem 19. Jahrhundert, als dieser Begriff von Gobineau in Frankreich eingeführt wurde, re-importiert, und zwar mit der aus dem Französischen übernommenen Aussprache-Umschrift āryā («آريا»), also mit langem Anfangs-ā. Dies ist der überdeutliche Beweis, dass es diesen Begriff längst nicht mehr gab. Erst durch die deutschen Nationalsozialisten kam es mit Hilfe der deutschen Iranisten („... īrān heißt Land der Arier ...“) zum Aufflammen dieses re-importierten Begriffs, als das Nazi-Außenamt dem damaligen Regenten Reżā Ḫān, der dem Politstil seiner Zeit gemäß ebenfalls einen übersteigerten Nationalismus und Rassismus vertrat (was auf seinen Sohn überging), diesen Unsinn übermittelte und dieser daraufhin sein Land auch international in „Iran“ umbenennen ließ (1935). Der Grund war, dass die Nazis Verbündete im Mittleren Osten brauchten. Der Begriff selbst ist die Fortsetzung einer etymologischen Reihe, die aus dem altpersischen Begriff (būm-ī) aryān(am) den Begriff aryān (transkribiert: ’ry’n) herausnahm und schließlich mit dem mittelpersischen ’yr’an (ērān) und neupersischen ’yr’n (īrān ايران) abschloss. Dementsprechend existierte dieser Begriff auch nicht mehr und konnte auch nicht mehr als „ethnische Selbstbezeichnung“ angewandt werden, sondern es gab einfach nur noch die einheimische Landesbezeichnung ohne irgendwelche rassistischen Hintergründe. Diese wurden erst nach den 1930ern relevant. Symptomatisch ist ja auch, dass sich der letzte Herrscher Moḥammad Reżā in einem Anfall von Größenwahn selbst den Herrschernamen āryā-mehr (آريا مهر = „Licht der Arier“, mit dieser re-importierten falschen Umschrift!) zugelegt hatte (wie im Artikelabsatz nachzulesen) und im Übrigen etwa zeitgleich seinen Vater zu „Reza Schah dem Großen“ erklärte ... Und aus all diesen Gründen werde ich diese eingeschobenen Aussagen nach einer gewissen Frist wieder löschen und hoffe dabei, dass diese Löschungen dann nicht schon wieder rückgängig gemacht werden, denn sie sind in ihrer Aussage für den heutigen Iran völlig irrelevant.--Imruz (Diskussion) 08:56, 16. Mai 2014 (CEST)<<
Ansonsten finde ich, dass du auch für mich interessante Themen beackerst („neue Esoterik“, „Blavatzky“ u. Ä.) ... Gruß--Imruz (Diskussion) 10:03, 16. Mai 2014 (CEST)
Hab ich andernorts beantwortet. --Klaus Frisch (Diskussion) 05:40, 17. Mai 2014 (CEST)

Glückwunsch zu deiner Kandidatur bei den Linken[Bearbeiten]

... ist zwar nicht mein Verein, bin eher grün, aber trotzdem Glückwünsche ;-)

Du brauchst es übrigens nicht zu erwähnen, dass du Linker bist, nur um glaubhaft rüber zu bringen, dass du nicht rechts bist. Das ist jedem, der die Textspiele gewissenhaft verfolgt, schon klar.

Einer gewissen Gruppe von Pseudolinken wird deine Kanditatur, wie auch eine quellenbasierte Artikelarbeit, weiterhin egal sein und ihr Ding durchziehen. Und demnach sind Anthroposophen und Esoteriker halt Nazis. Das ist in etwa das Niveau mit dem der Marxismus und Marx mit seinem Werk "Zur Judenfrage" als Antismeitismus hingestellt werden. Aber was solls. Die Peoples haben halt eine Plattform in der Wikipedia bekommen um der deutschsprachigen Welt ihr Evangelium bei zu bringen.
--84.137.13.156 12:31, 16. Jul. 2014 (CEST) Gruß, Arcy

Hi Arcy, natürlich muss ich mich nicht als Linker outen, und Elektrofischs Tunnelblick ist irreparabel. (Übrigens für einen Fisch sehr untypisch. Die haben einen fast perfekten Rundumblick.) Aber es werden halt immer wieder Mitarbeiter auf mich aufmerksam, die diesen Hinweis hilfreich finden könnten. Und der Abschnitt könnte der Beginn einer Materialsammlung sein für den Fall, dass Ef so weitermacht.
Ein Grünen-Fan war ich auch mal, bis zu dieser Sozialabbau-Orgie unter Rot-Grün. Die wurde anscheinend von Grünen angestoßen („Flexicurity“, von Rezzo Schlauch und einer Frau, deren Namen ich nachschauen müsste). Dass dann fast die gesamte Presse ein neoliberales Trommelfeuer eröffnete und diese INSM die Talkshows dominierte, ist natürlich den Grünen nicht anzulasten, aber von den anfangs in der Partei wichtigen linken Positionen war zu dieser Zeit kaum noch was übrig, und das hat sich bis heute nicht geändert. In den Erwerbslosen-Foren, in denen ich vor Jahren mal aktiv war, wurden die Grünen gern als Neo-FDP bezeichnet und runtergemacht. Mein Widerspruch brachte mir dann ähnliche Probleme ein wie aktuell hier. Inzwischen finde ich diese Kritik gegen meine damalige Position nicht mehr so unsinnig, aber eine Partei der finanziell Privilegierten mit Betonung des Ökologischen ist natürlich viel besser als eine, die noch immer den Kapitalismus auch in seinen absurdesten Entartungen als Allheilmittel propagiert.
LG, --Klaus Frisch (Diskussion) 02:09, 17. Jul. 2014 (CEST)
Gratulation auch von mir, mein „penetrant[er] und doof[er], nicht unbeachtet[er]“ Kamerad (Kommunistennazi?)!
Braunes Gedankengut vorwerfen und das nicht sanktionieren gehört hier wohl zum guten Ton, ein paar Beispiele hab’ ich mal gesammelt (inkl. Elektrofisch und The Brainstorm):
  • Diskussion:Okkultismus/Archiv/2010#„Machtergreifung“: Streitgespräch zwischen zwei IP-Adressen um die Problematik der Machtergreifung und wie sie zu bezeichnen sei, wobei die eine Seite nicht kann, ohne der anderen in jedem einzelnen Beitrag Revisionismus zu unterstellen (kommt in diesem Kontext einem NS-Vorwurf beinahe gleich) oder mit einer Vandalismusmeldung zu drohen; Meldung deswegen mit „bei sowas fallen dann auch schon mal etwas heftigere Worte“ abgeschmettert.
  • The Brainstorm unterstellt gleich mehreren Benutzern eine ideologische Nähe zu Hendrik Möbus und dem Schundblatt A-blaze, eine Vandalismusmeldung eines in Konflikten eigentlich bemerkenswert geduldigen Benutzers wird ohne Sanktion erledigt: „Hier erledigt. Kein PA.“ „Kein PA.“ am Arsch.
  • Bei einer Meldung wegen der Unterstellung „Apologetik der Rassenhygiene“ ist laut j.budissin „keine Aktion notwendig“.
Sammelst Du Elektrofischs Angriffe über die zitierten hinaus? Vielleicht bringt es was, wenn Du bei der nächsten Verunglimpfung damit aufzeigst, daß er Wiederholungstäter ist. --Sängerkrieg auf Wartburg 15:26, 18. Jul. 2014 (CEST)
Brainstorms Edits sind nicht wirklich ernst zu nehmen. Dessen Kategorienbaum ist völlig wirr, der ordnet gerne auch mal den Gartenbau in die nationalsozialistische Ideologie ein. 84.137.9.108----
Ist Gartenbau etwa kein Teil der NS-Ideologie? ;-) --Sängerkrieg auf Wartburg 13:46, 4. Aug. 2014 (CEST)
Ich gratuliere nur bei Wahlgewinn :) Apropos "Kommunistennazi": Ich glaube nicht, dass dich persönliche oder politische Bekenntnisse in der Wikipedia irgendwie entlasten, jeder Schritt aus der Anonymität ist ein zusätzliches Handicap und wird dir irgendwann wieder vorgesetzt. Wie wahnsinnig deutschlandlastig und provinziell die Ausrichtung der hiesigen Esoterikabwehr selbst ist, wird spätestens dann klar, wenn Artikel zu weltweiten Strömungen zielgerichtet auf ein paar deutsche Vereine reduziert werden (s. akt. Zustand Theosophische Gesellschaft), dafür fehlt den Protagonisten aber jegliches Gespür. Auch darum würde ich nicht (mehr) unbedingt linke Motive unterstellen. --Lixo (Diskussion) 23:20, 18. Jul. 2014 (CEST)
Ich habe vor Jahren mal gute Erfahrungen damit gemacht, in einem Rechtsstreit mit einem früheren Arbeitgeber die ganze Sauerei online darzustellen. Danach war es ziemlich klar, dass ich auch hier unter meinem Klarnamen und nicht unter Pseudonym arbeiten würde. Das kann natürlich auch Nachteile mit sich bringen, aber die nehme ich in Kauf. Dass mir bei kontroversen Lemmata Interessenkonflikte unterstellt werden würden, war so oder so zu erwarten. --Klaus Frisch (Diskussion) 01:46, 19. Jul. 2014 (CEST)

Provinzialität sollte sich relativ leicht beheben lassen. Nach meiner persönlichen Erfahrung sind Benutzer, die einer radikalen Agenda folgen, ein wesentlich größeres Problem. Und da sind Elektrofisch und Brainstorm „gute“ Beispiele. Mit Elektrofisch hatte ich über die Jahre nur vereinzelt zu tun, dann aber zumeist heftig. Deshalb habe ich jetzt hier eine Materialsammlung angelegt. Sollte er so weiter machen, dann wird das wohl beim Schiedsgericht enden.

Bei Brainstorm scheint die Sache anders zu liegen. Zeitweilig hat er auf seiner Benutzerseite seinen Nick zum Prinzip erhoben: „Zu meinem Wikipedia-Namen: Das gemeinschaftliche Brainstorming ist der Ausgangspunkt.“[5] Also das freie Assoziieren unter Ausschaltung der Logik. Und das betreibt er hier. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch bei der Betreuung der Kategorie:Rechtsextreme Esoterik beteiligen würdet. --Klaus Frisch (Diskussion) 04:17, 19. Jul. 2014 (CEST)

Und bei der neuen Unterkategorie Esoterikkritik :D - Offen gesagt glaube ich die Betonung bei Brainstorms Prinzip lag eher auf der Kollektivität des Prozesses, auch wenn es problematisch ist, wenn Kollektivität nur gemeinschaftlich gedacht werden kann und der Umgang mit abweichenden Vorstellungen entsprechend schwer fällt. --Lixo (Diskussion) 10:52, 19. Jul. 2014 (CEST)
Was Brainstorm da als Fassade aufzubauen versucht, ist mir egal. Ich fand nur interessant, dass er ausnahmsweise mal selber treffend formuliert hat, was seine hauptsächliche Arbeitsweise in WP ausmacht: das freie Assoziieren unter Ausschaltung der Logik. Siehe dieses aktuelle Beispiel. Da geht es um ein verschwörungstheoretisches Konstrukt, das u.a. in esoterischen und in rechtsextremen Kreisen verbreitet ist, und er hält das dann für rechtsextreme Esoterik. Da könnte man ebenso eine christlich-fundamendalistische Esoterik oder einen chr.-fund. Rechtsextremismus herbeifantasieren. Dass derartige Assoziationen keine Grundlage für eine Kategorisierung sein können, wird er wohl nie einsehen (ich verfolge das schon etliche Jahre). --Klaus Frisch (Diskussion) 04:04, 23. Jul. 2014 (CEST)
Danke übrigens für den Hinweis auf seine neue Spielwiese. Ich habe die dort von Phi angestoßene Diskussion verfolgt und, nachdem Phi genervt den Rückzug angetreten hat, einen LA gestartet. Aufgrund meiner Sperre kann ich dort jetzt die Falschbehauptungen und Verwirrspielchen nicht kommentieren. Vielleicht mag sich das mal jemand anschauen. --Klaus Frisch (Diskussion) 03:02, 25. Jul. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (10:53, 24. Jul. 2014 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Klaus Frisch, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:53, 24. Jul. 2014 (CEST)

Beileid. Lohnt sich Sperrprüfung?
Ich finde es immer unappetitlich, wenn Leute plötzlich ganz sensibel werden, wenn es Gelegenheit zur wikistrategischen Personalpolitik bietet. Andererseits habe ich wenig Energie jemandem wie Brainstorm hinterherzuräumen. Bei den Theosophieartikeln Anfang des Jahres bot sich wenigstens Gelegenheit etwas zu lernen, aber bei Schlachten um sinnfreie Kategorien... Nun ja. --Lixo (Diskussion) 11:23, 24. Jul. 2014 (CEST)
Wenn jetzt von administrativer Seite schon der Gebrauch des Wortes „Unfug“ beanstandet wird, aber jahrelanges systematisches Treiben von Unfug unbeanstandet bleibt, dann läuft etwas gründlich schief. Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 21:03, 24. Jul. 2014 (CEST)
Vielleicht bewerte ich die Kategorien zu hoch. Phi hatte zunächst einen LA angekündigt, aber nach ein paar Tagen (für mich überraschend) erklärt, dass er die Kategorien inzwischen grundsätzlich für Quatsch hält und sich deshalb da nicht mehr engagieren will. (Was Brainstorm übrigens fälschlich als „Konsens“ bezeichnet.) Ich selber greife als Leser nie auf Kategorien zurück, und ich weiß nicht, in welchem Maß die sonst genutzt werden. --Klaus Frisch (Diskussion) 03:16, 25. Jul. 2014 (CEST)

Zur VM, zu der ich mich nicht äußern konnte und jetzt nicht mehr darf: Ich wurde wegen folgender Äußerungen für drei Tage gesperrt: „Dass der Unfug, den du seit Jahren mit den Kategorien treibst, nicht böswillig ist, sondern möglicherweise auf mentalen Defiziten deinerseits beruht, mag ja noch angehen. Aber den Unterschied zwischen Löschen und Revertieren von Unsinn nicht zu sehen, kann ja wohl kaum sein.“ Das war das letzte Mal, dass ich Brainstorm möglicherweise mildernde Umstände zubilligte. Mir hat er neulich mal eine „psychische Besonderheit“ attestiert, und das ohne „möglicherweise“ und mit der klaren Intention, meine Aktionen grundsätzlich zu diskreditieren. Ich habe jetzt im Konjunktiv! etwas schärfer formuliert, und da ist der scheinbar so einfältige Benutzer plötzlich hellwach und kann sogar erstaunlich lange Textpassagen selber schreiben.

Ich werde diese total überzogene Sperre nicht anfechten. Das wäre unter meiner Würde. Man vergleiche mit dem sehr viel längeren Sperrlog des Benutzers Elektrofisch. Der hat mich schon mehrfach des Rechtsextremismus und des Rassismus bezichtigt und scheint auch sonst kräftig auszuteilen. Wenn er mal gesperrt wird, dann zumeist für sechs Stunden oder so. Meine erste Sperre aufgrund unfreundlicher Äußerungen über Monate hin ging gleich über drei Tage, und kurz darauf wurde ich wegen einer harmlosen Äußerung als „Wiederholungstäter“ für weitere drei Tage gesperrt. Das mag ja Zufall sein, aber dem Ziel, möglichst wenige produktive Autoren zu verlieren, dient diese Willkür gewiss nicht. --Klaus Frisch (Diskussion) 04:49, 25. Jul. 2014 (CEST)

Ja, absurd wie "Konsens" in der Wikipedia dazu genutzt wird, etwas gegen den Willen von anderen Autoren durchzudrücken und dann via Personalpolitik der "Konsens" erst realisiert wird. Wenn so etwas zugelassen wird, züchtet man ja gerade Nutzer, die einerseits nach Lust und Laune provozieren und dann plötzlich gaaaaanz sensibel sind, wenn jemand darauf mit gleicher Münze reagiert. Lass dich nicht verscheuchen. --Lixo (Diskussion) 09:00, 25. Jul. 2014 (CEST)
Keine Sorge, aber trotzdem vielen Dank für die moralische Unterstützung. Drei Tage Pause, in denen ich für die über 100 Seiten auf meiner Beo keine Verantwortung übernehmen kann, kann ich durchaus genießen, und ich erwäge halt mal wieder, wofür ich künftig noch verantwortlich sein will und wofür nicht. Mit den WQ-Fanatikern, den Antifa-Fanatikern und den fanatischen Esoterik-Gegnern müssen wir leben. Ich tue mich aber auch nach 8 Jahren immer noch schwer damit, etwas laufen zu lassen, das ich nicht in Ordnung finde. Da habe ich wohl noch was zu lernen. :-) --Klaus Frisch (Diskussion) 02:36, 26. Jul. 2014 (CEST)

Da ich sogar meine Benutzerseite nicht bearbeiten darf, das mal hier: Die VM ist wie Würfeln. Je nachdem, welcher Admin das aufgreift und wie der grad drauf ist, kann in den meisten Fällen alles von keine Maßnahme bis drei Tage Sperre rauskommen. (Das kann ich beurteilen, denn ich werde seit Jahren alle Nas lang als „Vandale“ (übrigens eine Verunglimpfung eines Völkerstamms) gemeldet.) Bei den EWs scheint sich in letzter Zeit eine ziemlich einheitliche Linie etabliert zu haben, aber im PA-Bereich kann davon keine Rede sein. Pure Anarchie bei den Admins, keinerlei Rechtssicherheit für den einzelnen Autor. Ich habe argumentiert, wie ich das seit Jahren tue, und bin jetzt plötzlich für drei Tage gesperrt. Es wird mir nicht einmal gestattet, mich dazu zu äußern. Und selbst dann wären Hinweise auf vergleichbare Fälle, in denen ganz anders entschieden wurde, „irrelevant“. Der Admin entscheidet immer „im Einzelfall“. Eine höhere Instanz, bei der ich Berufung einlegen könnte, gibt es nicht wirklich. Ich könnte ein Adminproblem melden, aber da würde dann ein anderer Admin konstatieren, dass der Kollege im Rahmen des Zulässigen entschieden hatte. Wie auch kaum ein Arzt mal einem Kollegen einen „Kunstfehler“ bescheinigen würde. --Klaus Frisch (Diskussion) 04:25, 26. Jul. 2014 (CEST)

Also Anarchie ist was anderes … was nichts daran ändert, daß hier was falsch läuft. --Sängerkrieg auf Wartburg 13:46, 4. Aug. 2014 (CEST)
Moin Klaus. So wie ich den Kommentar des abarbeitenden Admins verstanden hab, wurdest Du vorrangig für das Unterstellen mentaler Defizite gesperrt. Dahingehend ist schon eine Linie im Handeln der Adminschaft erkennbar, nämlich dass das Unterstellen psychischer Beeinträchtigungen sperrwürdig ist. Außerdem gilt halt allgemein: Greif die Argumentation an, nicht denjenigen, der argumentiert. Ich weiß, dass das bei Deinen Diskussionsgegnern üblich ist und die alle Nase lang gegen Dich ad personam argumentieren, aber erstens kannst Du ja dann, statt Dich mit gleichen Mitteln zu wehren und auf VM gemeldet zu werden, selber eine VM stellen und zweitens: Es gibt keine Gleichbehandlung im Unrecht. Es ist leider so, dass die Administratorenschaft nach Gutdünken VMs ignoriert, abschmettert oder sperrt, ohne dass es da ein erkennbares Schema gäbe. Es bleibt also nur, zu verhindern, dass man selbst auf VM landet. ‏הגות‎414 08:24, 26. Jul. 2014 (CEST)
Dann sind wir uns ja weitgehend einig. Und ich leide wirklich nicht unter der aktuellen Zwangspause. Bislang sind es nur drei Edits, auf die ich nicht reagieren konnte. Aber alle ziemlich belanglos. Und meine Sperre endet in 10 Stunden.
Obwohl ich fast so oft auf der VM lande, wie mich mal jemand auf meiner DS sachlich anspricht, wurde ich in 8 Jahren gerade 5 mal gesperrt. Das ist nun gewiss kein Anlass dazu, mich zu verbiegen. Heuchelei ist mir völlig zuwider. (Das ist einer der Gründe, warum ich unter den Anthros Probleme bekam.) Wenn jemand in WP Unfug treibt, dann nenne ich das auch so. Und meine angeblich sperrwürdigen Äußerungen gegenüber Brainstorm bestanden ja eigentlich darin, dass ich ihm nicht mehr zubillige, dass er möglicherweise nicht anders kann, als diesen Unfug zu treiben. --Klaus Frisch (Diskussion) 01:37, 27. Jul. 2014 (CEST)

pöhse[Bearbeiten]

Ich bin gespannt, was das Dir an Ärger einbringt. Zum Thema „pöhse“: Du hattest unter Portal Diskussion:Esoterik#Kategorie:Person (Esoterik) geschrieben: „Black Metal kenne ich nicht, aber ich war schon in jungen Jahren Black-Sabbath-Fan und höre auch heute immer mal wieder gern Judas Priest oder Tool.“ Falls es Dich interessiert, unter Diskussion:Herbstleyd#kein Black Metal steht eine Liste mit Beispielen, die Fraoch mit meiner Erlaubnis kopiert hat (Benutzer:Fraoch/Kein Satanismus = Kein Black Metal). Da Du alten Heavy Metal kennst, solltest Du vielleicht mit Mercyful Fate und Dissection anfangen. --Sängerkrieg auf Wartburg 17:14, 13. Aug. 2014 (CEST)

Danke für die Tips, aber das ist nicht mein Ding. Satanismus interessiert mich nicht, und Songtexte nehme ich nur am Rande zur Kenntnis. Von Mercyful Fate habe ich mir zwei Songs angehört. Ich empfinde das als Effekthascherei. Und das Dissection-Konzert, in das ich reingeschaut habe, fand ich einfach nur hässlich. Da halte ich mich lieber an Rammstein oder Danzig. Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 01:40, 14. Aug. 2014 (CEST)
Für mich ist Rockmusik Ausdruck eines Lebensgefühls. Dass ich mich im Unterschied zu meiner übrigen Jugend-Clique von Black Sabbath angezogen fühlte, lag wohl daran, dass ich da etwas wahrnahm, das für meine Freunde nicht zu existieren schien. Sehr vieles von dem, was an Black Sabbath anknüpfte, erscheint mir aber als plumpe Effekthascherei. Mag sein, dass ich zu alt bin, um mich darauf einlassen zu können. --Klaus Frisch (Diskussion) 03:34, 14. Aug. 2014 (CEST)
Was hältst von sowas: Poor Boy von Chicken Shack? --Klaus Frisch (Diskussion) 04:11, 14. Aug. 2014 (CEST)
Falls KarlV mitliest: Deine Nachricht habe ich gelesen. Ich kenne nicht die Details Deines Konflikts mit Klaus, aber ich hab’ eine dieser Verleumdungen durch Elektrofisch ohne Nachspiel mitbekommen (und mir gegenüber früher durch Rosenkohl), da rechne ich dann eben mit Ärger bei jedem Scheiß.
Hm, bei Mercyful Fate ist aber auch zwischen King Diamonds Ideologie (Church of Satan, also atheistisch) und dem Auftreten (pöhser) ein Unterschied. Zur „Effekthascherei“: King Diamond mochte es schon immer theatralisch, von Alice Cooper inspiriert. War das bei Dissection ein altes (Sänger Jon Nödtveidt mit langen Haaren) oder ein neues (nach seiner Entlassung mit Glatze) Konzert? Meine Liste enthält ein Lied von ihrem ersten Studioalbum. Häßlich sind da wohl eher Impaled Nazarene und Darkthrone. Rammstein/NDH ist weniger mein Ding, Danzig geht.
Ganz anders ist da Wolves in the Throne Room. Kein Satanismus -> kein Black Metal, aber BM-Bands als Vorbilder (klingt ganz anders als Mercyful Fate oder Dissection, eher wie Burzum). Linke Ökos, die was mit Steiner am Hut haben, hier ein Artikel von Dominik Tischleder darüber und über andere neuere „Black“-Metal-Formen und ein paar Äußerungen der Band zu Steiner, Anthroposophie, Luzifer und Ahriman. Ein Stück heißt übrigens Ahrimanic Trance.
Die Stan-Webb-Aufnahme fand ich nicht übel. --Sängerkrieg auf Wartburg 15:28, 26. Aug. 2014 (CEST)
Was den Karl anbelangt: Mit dem hab ich eigentlich keinen Konflikt. Er hat die fixe Idee, ich würde systematisch betreiben, was ihn bei Brainstorm oder Elektrofisch nicht stört: Behauptungen aufstellen, die ich nicht belegen kann. Dafür hat er ein angebliches Beispiel. Und somit hat er einen Konflikt mit sich selber. - Deine Links mit den Wölfen schaue ich mir mal in Ruhe an. --Klaus Frisch (Diskussion) 07:31, 27. Aug. 2014 (CEST)

Ich hab jetzt mal die meisten Links zu den Wolves gelesen und dann in drei Songs reingehört. Das ist für mich einfach nur ein lärmender Brei. Kennst du Monster Magnet? Da enden die Songs oft so ähnlich, aber sie beginnen strukturiert und für mich interessant. BM ist aber offenbar gar nicht mein Ding. Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 03:03, 28. Aug. 2014 (CEST)

Hm, dabei hatte ich extra mit stärker am alten Heavy Metal orientierten Bands angefangen, statt Dir zu Impaled Nazarene und Darkthrone zu raten. Wichtig ist, daß Du weißt, daß kein einziges Hörbeispiel aus meiner o. g. Liste Dir verrät, wie die anderen klingen (wenn Du nicht taub bist, haste das selbst gemerkt), weil es eben nicht um musikalische Merkmale geht. Daher kannste Dich ja evtl. noch an die anderen wagen und dann feststellen, daß die auch allesamt nicht Dein Ding sind. ;-)
Monster Magnet kenne ich nur namentlich, aber bei der Angabe „Stoner Rock, Psychedelic Rock, Space Rock, Hard Rock“ könnte das interessant sein. Dann kann ich Dich vielleicht für The Devil’s Blood interessieren (60er-/70er-Rock mit satanischem Hintergrund, hat entsprechend viele Anhänger im Black Metal und Verbindungen zu Urfaust und Watain, wo auch der Band-Name herkommt). --Sängerkrieg auf Wartburg 15:55, 28. Aug. 2014 (CEST)
Was hältst du von Alice in Chains? --Klaus Frisch (Diskussion) 00:16, 9. Sep. 2014 (CEST)
Ich hab mal ihr zweites Album gehört, von dem Dein Beispiel auch ist. Kann man hören, haut mich aber auch nicht um.
Ich hatte Urfaust und Watain genannt, aber keine Hörbeispiele.
Urfaust: Die kalte Teufelsfaust (live, nicht nach den ersten Schreien wegklicken, eineinhalb Minuten sollten schon drin sein), Der freiwillige Bettler, Der Mensch, die kleine Narrenwelt.
Watain: They Rode On (untypisch), The Wild Hunt (live, auch untypisch, hat was von Bathory in der Viking-Metal-Phase), The Essence of Black Purity (von der ersten EP, die anderen beiden sind vom letzten Album und damit viel jünger). Die Auftritte mit Blut (echtes, kein Kunstblut), Feuer usw. siehst Du vielleicht wieder als Effekthascherei an, aber Watain ist eine Band, die ihre Sache ernstnimmt. Sonst hätte Dissection Erik nicht als Live-Bassisten genommen (Jon wollte bei der Neugründung nur Musiker in der Band, die hinter dem antikosmischen Satanismus stehen). Übrigens spielt Set Teitan von Dissection live bei Watain.
Würdest Du mir bei Monster Magnet was besonders empfehlen? --Sängerkrieg auf Wartburg 16:43, 15. Sep. 2014 (CEST) Bei Alice in Chains hatte ich vergessen, Dich auf Secrets of the Moon und ihre Version von Them Bones hinzuweisen (Standard, 33 RPM). --Sängerkrieg auf Wartburg 17:03, 8. Nov. 2014 (CET)
Die hatte ich lange nicht mehr gehört. War mir nur in Erinnerung als eine Band, deren Songs typischerweise als ganz ziviler Pop anfangen und dann die Monster anziehen. -> Metal. Ein Beispiel wäre die Studio-Fassung von Space Lord. Bei YouTube fand ich da aber nur eine Live-Version, bei der der genannte Spannungsbogen fehlt und zig mal das Wort Motherfucker gebrüllt wird. Das können Andere besser. Interessant könnte auch Queen of You sein. Aber schau doch mal selber. Die Jungs waren jedenfalls kreativ.
Mit Blut hab ich ein Problem. Das war der Hauptgrund, warum ich nicht Medizin, sondern Biologie studiert habe. --Klaus Frisch (Diskussion) 03:56, 16. Sep. 2014 (CEST)
Die Studioversion von Space Lord hab ich hier gefunden. Ich hab Schwierigkeiten, Deinen Vergleich nachzuvollziehen, daß das etwas lärmiger wird, nehme ich nicht so stark wahr. Spricht mich nicht so an, aber danke.
Problem mit Blut? Dann Watain und The Devil’s Blood nur als Studioversion oder ohne Bild! Hast Du Dir die (und Urfaust) mal angehört? --Sängerkrieg auf Wartburg 17:03, 8. Nov. 2014 (CET)

Thx ![Bearbeiten]

Hallo Klaus,

auf deiner Disk-Seite 'rammelt' es ja richtig ;-)

Du hattest mir ein 'Dankeschön' für meine Bearbeitung der "Rudolf Bahro"-Seite geschickt. Darüber habe ich mich gefreut - also danke für das Dankeschön.

Die alles Gute und viel 'Unterhaltung' auf WP.

Mt besten Grüßen Houty --Houty (Diskussion) 14:57, 22. Aug. 2014 (CEST)

genetik[Bearbeiten]

Sie haben revertiert mit der bemerkung: Die Liste soll möglichst aktuelle Literatur enthalten. - Frage: Wer hat dieses "soll" festgelegt? der heilige geist? Oder ein ober-mufti von außerordentlicher bevollmächtigung, vom papst, von der UNO oder wem? da von der eingabe erbbiologie hierher zu genetik geleitet wird, wobei der erstere ein typisch nationalsozialistischer begriff ist, ist es sachgerecht, ein solches grundsatzbuch, in dem 1934 die creme de la creme der damaligen erbbiologen sich austauschte und die theoretischen pfähle einschlug für das kommende vernichtungsprogramm (aktion t4 usw), hier anzuführen. genetik wird eben immer auch ein gesellschaftliches und damit politisches programm sein, ist es sogar meistens, wie an herrn sarrazin gut zu sehen ist. Ich bitte darum, dass Sie den revert rückgängig machen--Eisbaer44 (Diskussion) 20:39, 5. Okt. 2014 (CEST)

Hallo Eisbaer, lies mal WP:Literatur: „Es werden die wissenschaftlich maßgeblichen Werke sowie seriöse, möglichst aktuelle Einführungen aufgeführt.“ Da sind deine 80 Jahre alten Vorträge völlig fehl am Platz. Und NS und Holocaust interessieren hier nur am Rande. Solltest du weiteren Diskussionsbedarf haben, dann kopiere diesen Abschnitt bitte auf die Artikel-DS und äußere dich dort, damit auch andere Interessierte es mitbekommen. Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 21:08, 5. Okt. 2014 (CEST)

Naturvölker = Rassismus[Bearbeiten]

Sag mal, führst du einen Feldzug gegen mich? Dass die Platzierung des Absatzes zum Begriff „Naturvölker“ im Artikel Rassentheorie nicht gut war, ist eine Sache, aber wieso hat es unter Rassismus keine Relevanz? Hier eine aktuelle Quelle. Ich habe mich sehr intensiv mit der Naturvolk-Thematik beschäftigt und die war mindestens 150 Jahre lang durchtränkt von rassistischem Gedankengut und transportierte dies über den komplementären Begriff Naturvolk/Kulturvolk. ... Überdies hast du im Naturvolk-Artikel sehr alte Quellen moniert. 47 von 71 sind jedoch jünger als 1985 und die alten Quellen beziehen sich weitestgehend auf die historische akademische Diskussion um den Begriff. Gruß --Ökologix (Diskussion) 06:43, 9. Okt. 2014 (CEST)

Solltest du an einer sachlichen Verständigung interessiert sein, dann nutze die entsprechenden Artikel-Diskussionsseiten. --Klaus Frisch (Diskussion) 22:24, 9. Okt. 2014 (CEST)

Ihre Beiträge zu dem Begriff "Arier".[Bearbeiten]

Möglicherweise liege ich hier völlig falsch aber ich versuche es trotzdem. Ich wende mich an Sie, weil ich Ihre Beiträge zum Begriff "Arier" gesehen habe und weil ich selbst kein Wikipedia-Moderator bin und es sein kann.

In dem Artikel finde ich zwei Behauptungen, die ziemlich fragwürdig erscheinen:


1. "Umgekehrt wollte man die Finno-Ugrier als nordisches Volk in die Herrenrasse mit einbeziehen"

Wer genau, wann und wie, wollte diese Völker als "nordische Völker" einbeziehen? Gibt es dazu irgendwelche Quellen? Ich kann mich erinnern gelesen zu haben, dass die Nazis um die Zeit 1942-43 den Weg zu den höheren Ämtern in dem NS-Apparat ausgerechnet den Ungarn (trotz ihrer Bündnistreue) gemeinsam mit den Polen (die schon lange als Feinde galten) verschlossen haben. Insbesondere in dieser Hinsicht erscheint diese Behauptung ziemlich fragwürdig.


2. "Das NS-Regime rechtfertigte mit dieser zentralen Ideologie (...) Deklassierung der Slawen zu „Untermenschen“"

Diese Aussage stellt eine ziemliche Vereinfachung dar oder ist womöglich sogar falsch. Auf alle Fälle fehlt hier der Bezug zur zeitlichen Entwicklung u.a. des Verhältnisses zu Polen infolge der Ablehnung des Bündnisses mit Nazi-Deutschland, was die Ursache für den Zweifrontenkrieg und letztendlich die Niederlage des Dritten Reichs war. Dazu später eine Aussage des Verwalters von Hitlers Berghof.

Es erscheint ziemlich absurd, dass Völker, die in den zentralen Richtlinien der Nazis ausdrücklich als Arier galten, gleichzeitig nicht-Arier bzw. "Untermenschen" sein sollten.

Zitat aus einem Artikel in der "Jungen Freiheit" mit dem Zitat aus dem nationalsozialistischen "Ahnenpaß": "Der nationalsozialistische Ahnenpaß versteht unter Ariern ausdrücklich folgende Personen, ganz egal wo sie auf der Welt leben würden: „z.B. ein Engländer oder Schwede, ein Franzose oder Tscheche, ein Pole oder Italiener“.

Und aus einem Wikipedia-Artikel: "Als im Sommer 1941 die Wehrmacht in die Sowjetunion einfiel, veröffentlichte der Reichsführer-SS Heinrich Himmler eine Broschüre mit dem Titel Der Untermensch. (...) Nicht wie oft angenommen gegen die slawischen Völker, denn dieses Wort taucht in der Broschüre nicht auf. Die Schrift fand sowohl in Westeuropa als auch bei den slawischen Verbündeten Deutschlands wie Kroatien, der Slowakei und Bulgarien enormen Anklang, wobei die jeweilige Ausgabe in der Landessprache abgedruckt wurde".

Die Aussage von Herbert Döhring dem Verwalter von Hitlers Berghof zu Hitlers Verhältnis zu Polen und Marschall Pilsudski (Herbert Döhring "Hitlers Hausverwalter" erhältlich bei Amazon): "1935 trat für Hitler ein großer Schlag ein. Da ist ein guter Freund von ihm überraschend gestorben. Das war der damalige polnische Staatspräsident Piłsudski. Der war zu der damaligen Zeit neben Hitler der größte Kommunistenhasser. Wenn dieser Mann am Leben geblieben wäre, das hat Hitler immer wieder im Laufe der folgenden Jahre betont, dann wäre alles anders gekommen. Dann hätten die Polen nicht auf England gehört, sondern sich mit uns zusammengetan. Der Krieg wäre gekommen, aber nicht im Westen, sondern gegen den Kommunismus. Davon bin ich heute noch überzeugt. Wenn Piłsudski an der Macht geblieben wäre und nicht überraschend gestorben wäre, wäre nie ein Krieg mit Polen gekommen - davon war Hitler felsenfest überzeugt, so lange ich bei ihm war. Und er hat das immer wieder angedeutet und bemerkt. Nach seinen Bemerkungen, die ich im Laufe der Jahre gehört habe, hat er immer wieder den Tod von Marschall Piłsudski bedauert."

Angesichts dieser Tatsachen (und einigen mehr, die ich hier und jetzt nicht thematisieren werde) erscheint obige Aussage zumindest als eine zu grobe Vereinfachung, wenn sogar nicht als falsch.

Freundliche Grüße - R.N.

Da kenne ich mich nicht aus, und dies ist auch nicht der richtige Ort. Ich kopiere es deshalb auf die Artikel-Diskussionsseite. --Klaus Frisch (Diskussion) 20:46, 13. Nov. 2014 (CET)