Benutzer Diskussion:Schnark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte sonntags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv. Das momentan verwendete Archiv ist Archiv 4.

Danke[Bearbeiten]

Danke für deine Beantwortung meiner Frage auf der Wikipedia-Auskunft. Sie war anders als einige vorige Antworten auf meine Frage wirklich konstruktiv und hilfreich. Schön zu hören, dass die eigene Gesamtlösung mit 11 Seiten vermutlich nicht sofort verworfen werden wird :-) Meinst Du, dass auch eine Lösung o. k. ist, die nicht aus den auf der Website des Wettbewerbs genannten Teilgebieten der Mathematik stammt (Geometrie, Kombinatorik, Zahlentheorie, Algebra), sondern z. B. aus der Graphentheorie (die systematisch laut Wikipedia zusammen mit der Kombinatorik unter der Diskreten Mathematik steht)? Danke! (nicht signierter Beitrag von 87.149.73.152 (Diskussion) 19:01, 2. Feb. 2015 (CET)‎)

Damit eine Lösung akzeptiert wird, muss sie vor allem mathematisch korrekt sein, außerdem verständlich (in der ersten Runde wird das noch relativ großzügig gehandhabt, in der zweiten nicht mehr) und auf "Schulwissen" aufbauen, wobei Schulwissen nicht unbedingt heißt, dass du es in der Schule gelernt haben musst, sondern nur, dass der Korrektor es einem guten Schüler zutrauen muss, den Beweis der verwendeten Tatsachen zu verstehen. Das heißt, du kannst den großen fermatschen Satz nicht als bekannt voraussetzen und auf ihm einen Beweis aufbauen, aber alle hinreichend einfachen Sätze schon, auch wenn sie nicht in der Schule behandelt wurden und du sie nur sonst irgendwo her kennst. Aus welchem Gebiet die Methoden zur Lösung stammen, ist dabei völlig egal. Schau dir am besten die Lösungsbeispiele aus den letzten Jahren an, dann siehst du, was für eine Vielzahl an unterschiedlichen Methoden problemlos akzeptiert wird. --Schnark 09:31, 3. Feb. 2015 (CET)
Hallo Schnark, habe ich das jetzt richtig verstanden, daß Du schriebest: „Damit eine Lösung akzeptiert wird, muss sie vor allem...auf "Schulwissen" aufbauen...“? Gesätz dem Falle, daß dem so sei, wäre ich genau gegenteiliger Ansicht. Zu meiner Zeit gab es mehr als genügend ungelöste Phänomene, welche mittels der herkömmlichen Mathematik unlösbar blieben, und zu unser aller ganz großem Glück gibt es solche unlösbaren Phänomene noch immer, solange sich das Denken nicht auch noch weiterer mathematischer Sprachen befleißigt. Vielleicht ist es daher auch gut so, daß Lösungen außerhalb des üblichen mathematischen Denkens nicht akzeptiert werden. Denn dann können solcherley Lösungen uns allen derzeit auch nicht noch weitere Probleme bescheren. Wir haben derley leyder schon mehr als genug. Für mich privat ist allerdings die Inakzeptanz der (Hoch)Schulmathematik gegenüber den problemorientierten mathematischen Sprachen ein Grund, diesem Bereich seit langem schon den Rücken zuzukehren und lieber zu schweigen. MfG --Methodios (Diskussion) 22:52, 26. Feb. 2015 (CET)
Mal statt theoretischen Beispielen ein praktisches: Die Aufgabe 481043 der DeMO lautete: Man beweise, dass es nicht möglich ist, einen Würfel in elf einander volumengleiche (nicht notwendig reguläre) Tetraeder zu zerlegen. Diese Aufgabe hat eine „leichte“ Lösung mit Hilfe p-adischer Zahlen, aber diese Lösung ist in einem Schülerwettbewerb einfach nicht zulässig. --Schnark 09:25, 27. Feb. 2015 (CET)
Noch ein paar durchaus lesenswerte (sowohl inhaltlich, als auch um zu sehen, dass auch sehr gute Teilnehmer manchmal ein ziemlich langes Geschwafel statt einer kurzen Lösung eingereicht haben) Beispiele aus vergangenen Jahren: [1] (ganz am Ende der Seite). --Schnark 11:33, 3. Feb. 2015 (CET)

Satz von Sylvester-Gallai[Bearbeiten]

Moin Schnark, danke für den Artikel! Kleine/große Bitte: Schaust Du bitte hier (permalink) und hier – magst Du Dich der Sache annehmen? Danke + Grüße, --Jocian 11:50, 4. Mär. 2015 (CET)

Moin Schnark, falls noch nicht gesehen, mehr als 38.000 haben über eine kurze, elegante Lösung nachgegrübelt, whow! Derzeit gibt’s ja bei SG? stets eine längliche Warteliste, aber (wie mein no-termin-Friseur immer sagt, wenn man nach stundenlangem Warten endlich drangekommen ist) gerne wieder ! Thx + Grüße, --Jocian 14:13, 6. Mär. 2015 (CET)
Ich muss ja aus irgendeinem Grund meine Artikel gar nicht selbst für SG? vorschlagen und habe in letzter Zeit trotzdem immer wieder einen Artikel dort, der nächste steht schon in der Warteliste auf Platz 18. --Schnark 09:07, 7. Mär. 2015 (CET)

Mathematische Konsultation und mehr[Bearbeiten]

Hi,

Der Median und die Unendlichkeit

  • In den Abstimmungsoptionen des Teils 2 wurden glatte Zeiträume vorgegeben.
    • Das Ergebnis muss hinterher praktikabel und leicht zu merken sein.
    • Ein Ergebnis von 43,21 Tagen wäre das nicht; kann sich aber leicht ergeben, wenn beliebige Zeiträume ermöglicht wären, wie das etwa bei Benutzersperrverfahren üblich ist.
    • Beim BSV muss das Fristende nur ein einziges Mal errechnet werden; bei der hier angestrebten Regelung aber immer wieder und pro Seite mehrfach von unterschiedlichen Beteiligten.
  • Wenn feste Zeiträume vorgegeben sind, dann ist der umseitige Auswertungsmodus mehr als 50 Prozent praktisch gleichbedeutend mit dem Median.
    • Es ist das gleiche Resultat, nur laienverständlich formuliert.
    • Die Begründung für eine Ablehnung des MB, man hätte den Median nehmen müssen, geht insofern ins Leere.
    • Je nach gerader oder ungerader Anzahl der Stimmen kann sich eine Differenz von einer Stimme ergeben; hier wurde für diesen Fall zugunsten des längeren Zeitraums gewertet.
  • Bemängelt wurde, es hätte eine Unendlich-Option geben müssen.
    • Das ist unerheblich.
    • Wer mit dem Verfahren insgesamt oder mit dem längsten angebotenen Zeitraum unzufrieden ist, stimmt bereits im Teil 1 mit Kontra.
    • Wenn Teil 1 erfolgreich ist, so gibt es eine Mehrheit für einen der angebotenen Zeiträume einschließlich des letzten.
    • Die Unterteilung des längsten Zeitraums in unendlich und nicht unendlich spielt bei der Identifizierung des Intervalls keine Rolle; es ist egal, in wie viele sonstige Zeiträume einschließlich Unendlich jenseits der 50 % noch unterteilt worden wäre.
    • Es wurde auf Nonsens-Optionen verzichtet, wie das 10 Jahre oder 30 oder 100 Jahre oder unendlich gewesen wären.
  • Als alter Sicherheitsfex guck doch bitte mal auf dieses Waisenkind.
  • WSTM/dewiki könnte im Lauf des Frühjahrs mal wieder aktualisiert werden.

Schönes Wochenende --PerfektesChaos 12:58, 6. Mär. 2015 (CET)

Ich wüsste nicht, was an 10 Jahren Nonsens wäre, und wenn ich stimmberechtigt wäre, hätte ich längst mit Contra gestimmt. 129.13.72.198 14:26, 6. Mär. 2015 (CET)
Dir ist bewusst, dass es im Augenblick nur 12 formale Ablehner gibt, von denen einige explizit andere Probleme nennen? --Schnark 09:30, 7. Mär. 2015 (CET)
Ist es; und mir geht es auch nur um die grundsätzliche Klärung der Arithmetik, auch als Präzedenzfall für zukünftige ähnlich gelagerte Fälle. Insofern wäre ich für deine Expertise dankbar. Inhaltlich scheint ohnehin die Ablehnung absehbar; dann ist die Behaltensfrage eben geklärt. Sonniges Wochenende --PerfektesChaos 09:39, 7. Mär. 2015 (CET)
Im Prinzip hast du Recht, aber auch xqt's Einwand ist valide: Wenn ein Nein-Stimmer nicht zusätzlich noch für eine (sinnvollerweise die längste) Zeitangabe abstimmt, dann geht seine Stimme – falls es zu einer inhaltlichen Annahme kommt – verloren, anders als wenn sie (analog zu BSVs) als unendlich gezählt würde. Das muss kein Ablehnungsgrund sein, kann aber. Auch sehr interessant in diesem Zusammenhang: Wikipedia Diskussion:Meinungsbilder/Meinungsbild zur unbeschränkten Sperrung von Benutzeraccounts Annahme mit 2/3-Mehrheit, aber normaler Median. --Schnark 09:51, 7. Mär. 2015 (CET)
Mmmh, und genau die bekennenden lesbische Päpstinnen in Wikipedia:Meinungsbilder/Meinungsbild zur unbeschränkten Sperrung von Benutzeraccounts #Maximale Sperrdauer können kaum Gegenstand einer praktikablen allgemeinen Regelung sein. Das Beispiel war mir bekannt gewesen, und deshalb halte ich die dortige offene Findung eines Zeitraums für verunglückt, weil man Gefahr läuft, dass der Median bei 42¼ Tagen hängenbleibt. Der einleitende Wunsch nach „sinnvollen“ Angaben hatte ja nicht gefruchtet. In einem konkreten Einzelfall, wo man für Benutzer X ein konkretes Fristende einmalig ausrechnen muss, schaden 123¼ Tage hingegen nicht.
  • Es ist Sache der Abstimmungstaktik, für den Fall des Unterliegens seiner Kontra-Option dann als Notbremse das Gewicht auf den längsten angebotenen Zeitraum zu verlagern. Gleichwohl hätte es dann eine Mehrheit an Pro-Stimmen gegeben, die eine Befristung befürworten. Einen formalen Ablehnungsgrund im Sinne einer Verletzung demokratischer Prinzipien sehe ich darin allerdings nicht.
Danke soweit dafür --PerfektesChaos 10:27, 7. Mär. 2015 (CET)

Bandersnatch-Suche[Bearbeiten]

Hallo Schnark, wie kann ich denn hier suchen? Könntest du mir mal einen Beispiel-Code geben, wie ich beispielsweise nach "date" suche? Danke. –ðuerýzo ?! SOS 16:27, 19. Mär. 2015 (CET)

Wenn dir weder die Hilfe auf der Seite selbst (eingeklappt, vielleicht hast du sie deswegen übersehen) noch die Beispiele in der Dokumenatation helfen, musst du schon genauer sagen, was du wie suchen willst. --Schnark 09:27, 24. Mär. 2015 (CET)
Ah, ich hatte immer ein abschließendes Semikolon, deswegen ging es nicht. Die Funktion source(search) bereitet mir noch Probleme, wie funktioniert die? Beispielsweise eine Suche nach "{{Infobox Film" im Code. –ðuerýzo ?! SOS 09:53, 24. Mär. 2015 (CET)
source kann nur zum Einschränken von Suchergebnissen verwendet werden (also nach AND oder NOT), aber in deinem Fall tut transcludes("Vorlage:Infobox Film") das Gewünschte. --Schnark 09:58, 24. Mär. 2015 (CET)

syntaxhighlight.js und Commons-UploadForm[Bearbeiten]

Hallo Schnark, Schau bitte mal auf Commons vorbei, da wurde bemerkt, dass sich die dortigen Veränderungen am Upload-Formular nicht mit deinem Skript vertragen. Welches Skript wie geändert werden sollte, entscheidet ihr beide besser selbst :-) --nenntmichruhigip (Diskussion) 21:40, 23. Mär. 2015 (CET)

Fehler sind immer nur in den Skripten der anderen zu suchen, nie in meinen eigenen ;-) Aber UploadForm.js verstehe ich nicht, also kann ich nichts weiter zur Diskussion beitragen. Mein Syntaxhighlighter greift so wenig wie möglich in die bestehende Struktur ein, es wird nur ein div um das Eingabefeld herumgelegt, wenn das bereits ein anderes Skript zum Nicht-Funktionieren bringt, dann muss ohnehin bei jedem MW-Update mit Problemen gerechnet werden. --Schnark 09:30, 24. Mär. 2015 (CET)