Benutzerkennung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Benutzerkennung (engl. user identifier, UID) identifiziert an einem Computer eindeutig einen Benutzer bzw. ein (dem Benutzer zugeordnetes) Benutzerkonto. In der Regel ist dieser Benutzer eine natürliche Person, seltener eine Gruppe von natürlichen Personen.

Die Eingabe der Benutzerkennung wird bei jeder Anmeldung am Computer angefordert. Die Anmeldung bleibt aktiv bis zum Beenden der Sitzung. Das Abmelden kann, zum Beispiel bei Zeitüberschreitung, automatisch erzwungen werden.

Unter POSIX-kompatiblen Betriebssystemen gibt das Kommando id Informationen zur eigenen Identität aus: Benutzername, Benutzerkennung (UID), Name der primären Benutzergruppe, Nummer der primären Benutzergruppe (GID)

Siehe auch[Bearbeiten]