Benvenuto Tisi Garofalo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildnis von Benvenuto Tisi da Garofalo

Benvenuto Tisi Garofalo (* 1481 in Ferrara; † 6. September 1559 in Ferrara; eigentlich Benvenuto Tisi, genannt Il Garofalo), war ein italienischer Maler.

Garofalo lernte seit 1491 bei Domenico Panetti in Ferrara und begab sich 1498 auf die Wanderschaft, die ihn zu Boccaccio Boccaccini in Cremona führte. Im Januar 1499 verließ er diesen heimlich und ging nach Rom, wo er sich dem Florentiner Giovanni Baldini angeschlossen haben soll. 1501 siedelte er nach Bologna über, wo er zwei Jahre bei Lorenzo Costa blieb, kehrte aber 1504 nach Ferrara zurück und arbeitete hier mehrere Jahre mit den Gebrüdern Dossi, Battista Dossi und Dosso Dossi, zusammen. Er schuf u. a. auch Deckenmalereien, wie die in einer Erdgeschoss-Halle des Palazzo Costabili in Ferrara.

1509 begab er sich zum zweiten Mal nach Rom, schloss sich hier an Raffael an und bemühte sich, seinen lombardischen Stil an den Stil Raffaels anzupassen. Um 1512 kehrte er wieder in seine Vaterstadt zurück, wo er zahlreiche Aufträge Herzog Alfons annahm. Obwohl seit 1530 auf einem Auge blind, malte er weiter, bis er 1550 ganz erblindete; er starb am 6. September 1559. Seinen Beinamen erhielt er von der Nelke (Garofalo), die er im Wappen führte.

Schlafendes Jesuskind, um 1550

Werk[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


 Commons: Benvenuto Tisi da Garofalo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien