Benxi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die bezirksfreie Stadt Benxi. Für den gleichnamigen, in seinem Gebiet gelegenen Autonomen Kreis Benxi der Manju (本溪满族自治县) siehe Benxi (Autonomer Kreis)
Lage Benxis in der Provinz Liaoning
Straßenszene in Benxi


Benxi (chinesisch 本溪市) ist eine bezirksfreie Stadt in der nordostchinesischen Provinz Liaoning. Sie hat eine Fläche von 8.435 km² und 1.555.000 Einwohner (2010). Nach der Bevölkerungszahl ist Benxi die zweitkleinste bezirksfreie Stadt der Provinz.[1]

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Administrativ setzt sich Benxi aus vier Stadtbezirken und zwei Autonomen Kreisen zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Pingshan (平山区), 177 km², 350.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Xihu (溪湖区), 320 km², 220.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Mingshan (明山区), 410 km², 300.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Nanfen (南芬区), 619 km², 80.000 Einwohner;
  • Autonomer Kreis Benxi der Manju (本溪满族自治县), 3.362 km², 300.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Xiaoshi (小市镇);
  • Autonomer Kreis Huanren der Manju (桓仁满族自治县), 3.547 km², 300.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Huanren (桓仁镇).

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 1915 als Industriestadt gegründet. Heute ist Benxi ein bedeutendes Bergbau- und Industriezentrum. Es gibt in der Nähe der Stadt große Vorkommen an Kohle, die mit zur Errichtung von Bengang führten, des größten Werks zur Erzeugung von Sonderstahl in China.

Seit 1905 förderte das Bergwerk Benxihu Steinkohle. Seit den 1990er Jahren ist Benxi außerdem ein bedeutender Produktionsstandort organischer Lebensmittel.

Bilder[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. China Liaoning Business guide - Benxi

41.3123.76666666667Koordinaten: 41° 18′ N, 123° 46′ O