Bergbieten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bergbieten
Wappen von Bergbieten
Bergbieten (Frankreich)
Bergbieten
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Molsheim
Kanton Wasselonne
Koordinaten 48° 35′ N, 7° 27′ O48.5763888888897.4583333333333190Koordinaten: 48° 35′ N, 7° 27′ O
Höhe 178–272 m
Fläche 4,24 km²
Einwohner 676 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 159 Einw./km²
Postleitzahl 67310
INSEE-Code

Bergbieten ist eine Gemeinde mit 676 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass in Frankreich. Das Dorf ist landwirtschaftlich geprägt, wobei vor allem der Weinbau im Vordergrund steht. Bergbieten liegt an der Elsässer Weinstraße. Die Weinlage Altenberg de Bergbieten ist eine Alsace Grand Cru-Lage.

Blick auf Bergbieten

Geschichte[Bearbeiten]

Bergbieten ist in Dokumenten aus dem Jahr 1120 erstmals erwähnt.

Das Dorf wurde seinerzeit vom Deutschen Bauernkrieg in Mitleidenschaft gezogen. Auch von den Folgen des Dreissigjährigen Krieges blieb Bergbieten nicht verschont.

Von 1992 bis 31. Dezember 2007 war Bergbieten Mitglied der Communauté de communes des Villages du Kehlbach. Am 1. Januar 2008 ist sie mit den beiden anderen Gemeinden dieser Communauté der Communauté de communes de la Porte du Vignoble beigetreten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
365 394 366 398 459 517 640

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bergbieten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien