Bergener Schule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Duinlandschap. Holzschnitt 1922–1923 von Bernard Essers

Die Bergener Schule (Bergense School) war eine Gruppe niederländischer Maler.

Die Gruppe entstand 1915 in Bergen (Nordholland) um den französischen Maler Henri Le Fauconnier. Dieser wurde in seinem Schaffen von Paul Cézanne beeinflusst. Die Kunst der Bergener Schule ist eine Reaktion zum Impressionismus. Das Kolorit vieler dieser Maler ist einfach, oft düster mit vielen Grau- und Braunfarbtönen. Wichtige Niederländer aus dieser Gruppe sind: Leo Gestel, dessen monumentale, vom flämischen Expressionismus beeinflusste Werke oft Akte, Pferde und Arbeiter darstellen, und Matthieu Wiegman (1881–1971), der vor allem religiöse Kunst schaffte und in den Niederlanden als tonangebend in diesem Bereich gilt. Auch das frühe Werk der Charley Toorop gehört diesem Stil an.

Ein wichtiger Mäzen dieser Künstler war der Kunstsammler Piet Boendermaker (1877–1947).