Oslofjord (Schiff, 1993)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bergensfjord (Schiff, 1993))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oslofjord
Fjord line bergensfjord.jpg
p1
Schiffsdaten
Flagge DanemarkDänemark Dänemark
andere Schiffsnamen
  • Bergen (1993-2002)
  • Duchess of Scandinavia (2003-2006)
  • Atlantic Traveller (2006-2008)
  • Bergensfjord (2008-2014)
Schiffstyp Fähre
Rufzeichen OUZI2
Heimathafen Hirtshals
Eigner Fjord Skibsholding A/S
Bauwerft Fosen Mekaniske Verksteder AS
Baunummer 52
Kiellegung 27. September 1992
Stapellauf 29. Januar 1993
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
134,4 m (Lüa)
122,4 m (Lpp)
Breite 24,0 m
Seitenhöhe 13,2 m
Tiefgang max. 5,7 m
Vermessung 16.794 BRZ / 6.082 NRZ
Maschine
Maschine 2 × Sulzer-Dieselmotor (Typ: 8ZA40S)
Propeller 2 × Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 3.318 tdw
Zugelassene Passagierzahl 882
PaxKabinen 207
Fahrzeugkapazität 300 PKW
Sonstiges
Klassifizierungen

Det Norske Veritas

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 9058995

Die Bergensfjord ist ein Fährschiff der norwegischen Reederei Fjord Line.

Das Schiff ist 134,40 Meter lang und 24 Meter breit und besitzt eine Kapazität von 882 Passagieren, 207 Kabinen sowie 150 Pkw und 45 Lkw oder alternativ 300 Pkw. An Bord befinden sich neben Restaurants, Bars und einer Cafeteria auch ein Kino, ein Casino und ein Bereich mit Videospielen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schiff wurde 1993 auf der norwegischen Werft Fosen Mekaniske Verksteder A/S in Rissa als Bergen gebaut. Der Rumpf wurde von der Werft Bruces Verkstad A/B zugeliefert. Die Kiellegung fand am 27. September 1992, der Stapellauf am 29. Januar 1993 statt. Die Fertigstellung des Schiffes erfolgte am 1. Juni 1993.

Das Schiff wurde für die Fjord Line gebaut, die es zwischen Dänemark und Norwegen einsetzte. Von 2003 bis November 2005 war das Schiff an die Reederei DFDS verchartert und bediente als Duchess of Scandinavia die Strecke zwischen Cuxhaven und Harwich. Nach Ende des Charters wurde das Schiff an Fjord Line zurückgegeben und unter dem neuen Namen Atlantic Traveller auf der Strecke zwischen Hanstholm in Dänemark nach Egersund, Haugesund und Bergen eingesetzt.

Während eines Werftaufenthaltes in Fredericia (Dänemark) vom 6. bis 21. Januar 2008 wurde das Schiff umfangreich modernisiert und erneut umbenannt, in Bergensfjord, fährt aber nach wie vor für die Fjord Line.

2014 wurde das Schiff von der neuen Bergensfjord abgelöst und in Oslofjord umbenannt. Es bedient jetzt die Route Sandefjord - Strömstad.

Unglück[Bearbeiten]

Am Morgen des 28. Juni 2007 stieß die Atlantic Traveller beim Auslaufen aus dem dänischen Fährhafen Hanstholm mit der Mole zusammen, nachdem sie von einer starken Windböe erfasst wurde. Verletzt wurde niemand. Das Schiff wurde so stark beschädigt, dass zur Reparatur alle Abfahrten vorübergehend abgesagt werden mussten. Am 5. Juli 2007 wurde der Fährbetrieb wieder aufgenommen.

Am 4. Januar 2010 erlitt das Schiff einen Getriebeschaden und lag fest. Erneut wurden alle Fahrten abgesagt. Am 19. Januar 2010 wurde der reguläre Betrieb wieder aufgenommen.

Weblink[Bearbeiten]