Bergsviken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bergsviken
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bergsviken (Schweden)
Bergsviken
Bergsviken
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Norrbottens län
Historische Provinz (landskap): Norrbotten
Gemeinde (kommun): Piteå
Koordinaten: 65° 18′ N, 21° 23′ O65.30388888888921.383333333333Koordinaten: 65° 18′ N, 21° 23′ O
Einwohner: 2.283 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 2,65 km²
Bevölkerungsdichte: 862 Einwohner je km²

Bergsviken ist ein Ort (tätort) im Südosten der schwedischen Provinz Norrbottens län und liegt in der Gemeinde Piteå.

Die Europastraße 4 führt an Bergsviken vorbei über eine Brücke über den Piteälven nach Piteå. Von der E 4 zweigt in Bergsviken der Länsväg 373 in Richtung Arvidsjaur ab.

In Bergsviken wurde 1858 das erste Dampfsägewerk Norrbottens eröffnet, was einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls für das Gebiet um Piteå und für die Entwicklung der Industrie Norrbottens im 19. Jahrhundert insgesamt darstellte.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.
  2.  Nybyggarna runt Storforsen: en studie av kolonisationsförloppet i delar av Pite älvdal. ABF, Älvsbyn 1987 (Kapitel 4.3 Nyttjandet av Piteälven online; schwedisch).
  3. Piteå Museum: Markbygden från skogsbygd till industrilandskap – landskap, bebyggelse och livsmiljö. (PDF; 1,3 MB, schwedisch)