Bergverlag Rother

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Der Bergverlag Rother ist ein deutscher Verlag mit Sitz im oberbayerischen Oberhaching. Seit 1950 gibt der Verlag, der früher unter „Bergverlag Rudolf Rother“ firmierte, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein, dem Österreichischen Alpenverein und dem Alpenverein Südtirol den Alpenvereinsführer heraus.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verlag wurde am 16. November 1920 in München von Rudolf Rother sen., einem Buchhändler und Bergsteiger, als alpiner Fachverlag gegründet.[1] Der Verlag ging aus dem insolventen Verlag Walter Schmidkunz hervor, bei dem Rother Anteilseigner war.[2]

Nachdem der Verlag in den 1980er Jahren die verlagseigene Versandbuchhandlung, die Zeitschrift „Bergwelt“ und die hauseigene Druckerei verkauft hatte, übernahm 1990 die Freytag-Berndt u. Artaria KG das Familienunternehmen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b 90 Jahre Bergverlag Rother; abgerufen am 4. November 2010
  2. Peter Grimm: Schmidkunz - Das vergessene Literaturgenie (PDF; 169 kB); abgerufen am 4. November 2010