Berlin (Holmes County)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Straßenbild in Berlin, Holmes County, Ohio

Berlin ist ein Ort im Holmes County, US-Bundesstaat Ohio, etwa 60 Meilen nordöstlich von Columbus. Der Ort wurde 1811 gegründet und hat heute etwa 3.500 Einwohner. Es handelt sich dabei um die größte Ortschaft der Amischen in den USA.

Berlin ist geprägt durch die Lebensweise der Amish, die auf moderne Errungenschaften weitgehend verzichten. So gibt es in diesen Haushalten weder Elektrizität noch ein Telefonnetz. Die Amish nutzen als Fahrzeuge ausschließlich Kutschen. Außerhalb der Amish-Gemeinde stellt Berlin allerdings besonders aufgrund des Tourismus, angelockt durch das Interesse an den Amish, einen modernen Ort dar. Die Wirtschaft ist außerdem bestimmt durch Landwirtschaft sowie durch die ansässige Möbelindustrie.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

40.561111111111-81.794444444444Koordinaten: 40° 34′ N, 81° 48′ W