Bermudo III. (León)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bermudo III. von León

Bermudo III. (* 1017; † 1037) war König von León von 1028 bis 1037. Der Sohn von Alfons V. bestieg bereits im Alter von 11 Jahren den Thron. Während seiner Regierungszeit erreichte das Nachbarland Navarra unter Sancho III., dem Großen, seine größte Machtentfaltung.

Ein Vorfall in der Hauptstadt León sollte die Zukunft seiner Regierung prägen. Im Jahre 1029 besuchte der kastilische Graf García Sanchez II. die Stadt, um die Schwester Bermudo III. Sancha zu heiraten. Dort angekommen wurde er von Mitgliedern der Familie Vela, als Rache für eine Beleidigung der Familie durch den Vater des Grafen, ermordet.

Da er ohne Nachkommen starb, griff der König von Navarra, Sancho III., kastilisches Gebiet an, um dort seine durch Heirat mit Munia, der Schwester des Getöteten, erworbenen Rechte durchzusetzen. Er eroberte dabei das Gebiet zwischen den Flüssen Cea und Pisuerga . Zur selben Zeit ließ Sancho III. die Vela hinrichten. Schließlich wurde der Sohn Sanchos, Ferdinand I., zum Grafen ernannt. Unter ihm sollte die Grafschaft Kastilien zum Königreich erhoben werden.

Als er 1032 die Volljährigkeit erreichte, trachtete Bermudo III. danach, die an Navarra verlorenen Gebiete des Königreichs León zurückzuerobern. Er hatte damit allerdings keinen Erfolg. Er versuchte dies erneut durch eine Heirat seiner Schwester Sancha mit Ferdinand I., aber auch dies gelang nicht. Ganz im Gegenteil: da Sancho III. sein Königreich angriff und Astorga und León eroberte, Gebiete die er erst beim Tod Sancho III., des Großen, wiedererlangen sollte.

Erst später und nach hartem Kampf eroberte er das Land zwischen Pisuerga und Cea zurück. Allerdings fand er in der Schlacht beim Valle de Tamarón den Tod, als er versuchte Tierra de Campos zu erobern. Mit ihm endete die Linie der Nachkommen Don Pelayos. Der Thron ging auf seine Schwester Sancha über, die ihre Rechte an ihren Mann Ferdinand I. abtrat.

Literatur[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Alfons V. König von León
1028–1037
Ferdinand I.