Bernard Longley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbischof Bernard Longley

Bernard Longley (* 5. April 1955 in Manchester, England) ist Erzbischof von Birmingham.

Leben[Bearbeiten]

Longley studierte am Royal Northern College of Music and New College in Oxford. Er empfing am 12. Dezember 1981 das Sakrament der Priesterweihe und arbeitete anschließend als Seelsorger in Epsom sowie in psychiatrischen Pflegeeinrichtungen. Ab 1991 nahm er auf Diözesanebene, ab 1996 auch bei der katholischen Bischofskonferenz von Großbritannien verschiedene Aufgaben im Bereich der Ökumene wahr. 1999 wurde er zum Moderator des Koordinationsausschusses der Kirchen von Großbritannien und Irland und zum Generalsekretär der englischen Bischofskonferenz mit Zuständigkeit für Fragen der Ökumene und des interreligiösen Dialogs ernannt.

Johannes Paul II. ernannte ihn am 4. Januar 2003 zum Titularbischof von Zarna und Weihbischof in Westminster. Die Bischofsweihe empfing Longley zusammen mit Alan Stephen Hopes am 24. Januar 2003 durch den Erzbischof von Westminster, Cormac Kardinal Murphy-O’Connor.

Am 1. Oktober 2009 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Erzbischof von Birmingham.[1] Die Amtseinführung fand am 8. Dezember desselben Jahres statt.

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Bernard Longley ist Mitglied folgender Institutionen der römischen Kurie:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nomina dell’Arcivescovo Metropolita di Birmingham (Inghilterra), in: Presseamt des Heiligen Stuhls: Tägliches Bulletin vom 1. Oktober 2009.
  2. Nomina di Membri del Pontificio Consiglio per la Promozione della Nuova Evangelizzazione, in: Presseamt des Heiligen Stuhls: Tägliches Bulletin vom 5. Januar 2011.
Vorgänger Amt Nachfolger
Vincent Nichols Erzbischof von Birmingham
seit 2009
...