Bernardet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum französischen Fußballspieler siehe Gérard Bernardet.
Scooters Bernardet Société Anonyme
Rechtsform SA
Gründung 1921
Auflösung 1957
Sitz Châtillon
Branche Automobilhersteller
Produkte Motorräder, AutomobileVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Motorroller von Bernardet (1952)

Bernardet war ein französischer Hersteller von Motorrädern und Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Die drei Brüder René, Robert und Roger Bernardet gründeten 1921 das Unternehmen Scooters Bernardet Société Anonyme in Bourg-la-Reine. Zunächst entstanden Seitenwagen und Motorroller. 1937 erfolgte der Umzug nach Châtillon. Zwischen 1947 und 1950 fertigte das Unternehmen auch einige wenige Automobile. 1957 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Automobile[Bearbeiten]

Es wurde ein Kleinwagen produziert. Der Vierzylinder-Zweitaktmotor mit 798 cm³ Hubraum und 23 PS Leistung war vorne quer eingebaut und trieb die Vorderräder an. Die offene Karosserie bot drei Personen nebeneinander Platz. 1949 folgte das Modell A 49 als Coupé, dessen Vierzylindermotor auf 746 cm³ Hubraum reduziert war.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bernardet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien