Bernardet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum französischen Fußballspieler siehe Gérard Bernardet.
Scooters Bernardet Société Anonyme
Rechtsform SA
Gründung 1921
Auflösung 1957
Sitz Châtillon
Branche Automobilhersteller
Motorroller von Bernardet (1952)

Bernardet war ein französischer Hersteller von Motorrädern und Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Die drei Brüder René, Robert und Roger Bernardet gründeten 1921 das Unternehmen Scooters Bernardet Société Anonyme in Bourg-la-Reine. Zunächst entstanden Seitenwagen und Motorroller. 1937 erfolgte der Umzug nach Châtillon. Zwischen 1947 und 1950 fertigte das Unternehmen auch einige wenige Automobile. 1957 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Automobile[Bearbeiten]

Es wurde ein Kleinwagen produziert. Der Vierzylinder-Zweitaktmotor mit 798 cm³ Hubraum und 23 PS Leistung war vorne quer eingebaut und trieb die Vorderräder an. Die offene Karosserie bot drei Personen nebeneinander Platz. 1949 folgte das Modell A 49 als Coupé, dessen Vierzylindermotor auf 746 cm³ Hubraum reduziert war.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bernardet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien