Bernardino Zapponi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernardino Zapponi (* 4. September 1927 in Rom; † 11. Februar 2000 ebd.) war ein italienischer Schriftsteller und Drehbuchautor.

Zapponi arbeitete zunächst als Kritiker für La Repubblica und begann als Autor bei L’Espresso und der satirischen Zeitschrift Marc'Aurelio. Er schrieb zahlreiche Radio-, Fernsehshows und Varietéprogramme, bevor er als Drehbuchautor für Filme reüssierte. Häufig arbeitete er mit Federico Fellini zusammen.

Er begründete seine eigene Zeitschrift, Il delatore, schrieb Theaterstücke und veröffentlichte Prosa. Für das Drehbuch zu Fellinis Casanova war er für einen Oscar nominiert; 1982 erhielt er das Nastro d’Argento für Il Marchese del Grillo. Zapponi zu Ehren wurde auch ein Filmpreis benannt[1].

Filme[Bearbeiten]

andere Werke[Bearbeiten]

  • 1961: Italiani si nasce (Theater)
  • 1974: Passione, Milano: Milano libri
  • 1987: Se il tempo fosse un gambero (Theater)
  • 1995: Il Mio Fellini, Venezia: Marsilio Editori. dt: Mein Freund Fellini, Langen, ISBN 978-3-7844-2606-8.
  • 1995: Gisella. Erinnerungen an Freudenhäuser. (Co-Autor), ISBN 978-88-8421-020-3.
  • 1999: La strada (Musical, Theater)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. cancelloedarnonenews.com

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]