Bernardo Prudencio Berro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernardo Berro

Bernardo Prudencio Berro y Larrañaga (* 28. April 1803[1][2] in Montevideo; † 19. Februar 1868 ebenda) war ein uruguayischer Politiker und Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Der Sohn Pedro Berros gehörte der Partido Nacional an und war vom 1. März 1860 bis zum 1. März 1864 Präsident von Uruguay. Bereits 1852 hatte er das Amt des Staatsoberhaupts im Rahmen einer provisorischen Regierung für wenige Wochen (15. Februar bis 1. März) ausgeübt.[3] Ein Jahr später bekleidete er dann für einen kurzen Zeitraum (4. Juli bis 24. September 1853) das Amt des Außenministers.[4][5]

Am 19. Februar 1868 fiel er einem Attentat zum Opfer. Sein politischer Widersacher Venancio Flores kam am selben Tag ebenfalls durch einen Attentäter ums Leben.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biographie auf El Pais Digital
  2. Andere Quellen gehen von 1799 als Geburtsjahr aus.
  3. Daten auf worldstatesmen.org
  4. Liste der Außenminister Uruguays seit 1828 (Version vom 13. Februar 2008 im Internet Archive)
  5. Liste der Außenminister und ihrer Amtszeit (Version vom 10. Oktober 2008 im Internet Archive) (Microsoft Excel) Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universidad de la República
Vorgänger Amt Nachfolger
Joaquín Suárez Präsident von Uruguay
15. Februar 1852–1. März 1852
Juan Francisco Giró
Vorgänger Amt Nachfolger
Gabriel Antonio Pereira Präsident von Uruguay
1. März 1860–1. März 1864
Atanasio Cruz Aguirre