Bernd Dreher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernd Dreher

Bernd Dreher (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 2. November 1966
Geburtsort OpladenDeutschland
Größe 187 cm
Position Tor
Vereine in der Jugend
1972−1976
1976–1985
SV Schlebusch
Bayer 04 Leverkusen
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1985–1986
1986–1990
1990–1996
1996–2003
2001–2003
2005–2008
Bayer 04 Leverkusen II
Bayer 04 Leverkusen
Bayer 05 Uerdingen
FC Bayern München
FC Bayern München II
FC Bayern München

9 (0)
201 (0)
11 (0)
2 (0)
2 (0)
Stationen als Trainer
2003–2008
2009–2012
FC Bayern München (Torwarttrainer)
FC Schalke 04 (Torwarttrainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Bernd Dreher (* 2. November 1966 in Opladen, heute Leverkusen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballtorwart und Torwarttrainer.

Karriere[Bearbeiten]

Bernd Dreher begann fünfjährig beim Leverkusener Stadtteil-Verein SV Schlebusch mit dem Fußballspielen, wechselte neunjährig in die Jugendabteilung von Bayer 04 Leverkusen und rückte – dem Jugendalter entwachsen – in die zweite und nach nur einer Saison in die erste, in der Bundesliga spielenden, Mannschaft auf.

In seiner ersten Profi-Saison 1986/87 bestritt er fünf Bundesligaspiele, wobei er am 11. April 1987 (24. Spieltag) beim 1:1-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern sein Debüt gab. Nach drei weiteren Spielzeiten mit nur vier Einsätzen wechselte er zum Ligakonkurrenten Bayer 05 Uerdingen, dem Stadtteil-Verein aus Krefeld. Nach 34 absolvierten Spielen und Platz 17 stand der Abstieg in die 2. Bundesliga Nord fest. Nach einjähriger Abstinenz gelang der Aufstieg zur Saison 1992/93. Nach erneutem Abstieg am Saisonende gelang ein Jahr später der Wiederaufstieg – allerdings nur für zwei Spielzeiten. Eine dritte Spielzeit in der Zweitklassigkeit wollte Dreher nun nicht mehr ableisten und wechselte zur Saison 1996/97 zum FC Bayern München.

Als Ersatztorhüter für Oliver Kahn verpflichtet, kam er erst in der dritten Saison zu vier Spielen; bis 2003 folgten noch sieben in der Erstliga- und zwei in der Drittliga-Mannschaft. Als Teil der Mannschaft kam er allerdings – wenn auch nur sporadisch eingesetzt – zu zahlreichen Titeln. Obwohl er seine Karriere als aktiver Fußballer 2003 beendete und fortan als Torwarttrainer aktiv war, wurde er zur Saison 2005/06 reaktiviert und bestritt aufgrund einer Verletzung von Oliver Kahn am 1. Oktober 2005 (8. Spieltag) beim 2:0-Sieg im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg ein Bundesligaspiel. Die Tätigkeit als Torwarttrainer (unter Sepp Maier) – Dreher war auch in den folgenden beiden Spielzeiten bei den Bayern unter Vertrag – wurde fortgeführt. Sein letztes Pflichtspiel – im Alter von 40 Jahren, 6 Monaten und 17 Tagen – am 19. Mai 2007 (34. Spieltag) beim 5:2-Sieg im Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 machte ihn zum fünftältesten Spieler.[1] Es war auch zugleich das letzte Pflichtspiel von Mehmet Scholl. In der Saison 2007/08 gehörte er offiziell noch zum Kader, kam allerdings zu keinem Einsatz mehr. Die Spielzeit war auch seine letzte als Torwarttrainer; mit Antritt des neuen Trainers Jürgen Klinsmann verließ Dreher den Betreuerstab. Mit Beginn der Saison 2009/10 nahm Dreher die Torwarttrainertätigkeit beim Bundesligisten FC Schalke 04 unter Trainer Felix Magath wahr – als Nachfolger von Oliver Reck, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. Am 20. März 2011 saß er nach der Entlassung von Chef-Trainer Magath und Co-Trainer Bernd Hollerbach für ein Spiel übergangsweise als Co-Trainer von Interimstrainer Seppo Eichkorn auf der Bank der Schalker. Am 4. Juli 2012 wurde die Auflösung seines Vertrages vom FC Schalke 04 bekanntgegeben.[2]

Dreher absolvierte 153 Erstliga- (131 Bayer 05 Uerdingen, 13 FC Bayern München, 9 Bayer 04 Leverkusen) und 70 Zweitligaspiele (Bayer 05 Uerdingen).

Erfolge[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Dreher gilt als technisch versierter Fußballspieler, was für einen Torhüter nicht selbstverständlich ist. So wurde er von Ex-Trainer Felix Magath in Testspielen bisweilen als Stürmer eingesetzt. Auch im „FC Bayern Allstar-Team“ spielte Dreher bis 2008 sowohl als Torhüter als auch als Angreifer. Seit 2009 ist er nicht mehr im Allstar-Kader.

Drehers Bruder Dirk ist gegenwärtig als Co-Trainer der zweiten Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen tätig.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die ältesten Bundesligaspieler auf bundesliga.de
  2. Pressemitteilung auf der Homepage des FC Schalke 04