Berne Exchange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BX Berne eXchange
Logo
Rechtsform Verein nach schweizerischem Recht
Gründung 10. November 1884
Sitz Bern, Schweiz
Leitung Peter L. Heller
(Vorstandspräsident)
Philipp Perego
(Vorstandsmitglied)
Rolf Bigler
(Vorstandsmitglied)
Branche Finanzen
Produkte WertschriftenhandelVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.berne-x.com

Berne Exchange (Eigenschreibweise "Berne eXchange", abgekürzt: BX) ist eine Börse in Bern, die vom Berner Börsenverein betrieben wird und dem Schweizer Börsengesetz untersteht.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Berne Exchange ging aus der Berner Bankvereinigung hervor, welche am 28. Januar 1880 von neun Banken und 14 Privatfirmen gegründet wurde. Am 10. November 1884 wurde der Berner Börsenverein gegründet. Bis zum Ersten Weltkrieg war die Entwicklung der Börse sehr bescheiden, zwischen 1911 und 1913 wurden jährlich 1100 Schlüsse getätigt.

Im Gegensatz zu den Börsen von Zürich, Basel und Genf hat die Berner Börse nicht an der Fusion von 1995 zur SIX Swiss Exchange teilgenommen. Heute ist BX ein privater Verein nach schweizerischem Recht, bei dem alle grösseren Banken von Bern Mitglied sind.

Rechtsgrundlagen[Bearbeiten]

Die Berne Exchange ist der Aufsicht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht Finma unterstellt und untersteht dem schweizerischen Börsengesetz.[1]

Darüber hinaus sind für die Kotierung an der Berne Exchange die Einhaltung einer Reihe reglementarischer Pflichten Voraussetzung. Diese sind im «Kotierungsreglement über die Zulassung von Effekten an der BX» festgelegt.[2] Zu den Voraussetzungen zählen unter anderem Mindestkapital, Veröffentlichung von geprüften Jahresabschlüssen nach den geltenden Rechnungslegungsvorschriften sowie von Halbjahresberichten, Offenlegung von Beteiligungen und ein Streubesitz-Minimum von 15 Prozent.

Die Handelsbestimmungen der Berne Exchange, welche die Börsenordnung, Usanzen und Weisungen beinhalten, sind im «Reglement über den Effektenhandel an der BX Berne eXchange» festgelegt.[3]

Kotierte Unternehmen[Bearbeiten]

Berne Exchange richtet sich in erster Linie an Schweizer KMUs, bei denen eine Kotierung an der SIX Swiss Exchange ein Schritt zu gross oder zu teuer wäre. Der Marktwert der 50 Unternehmen, deren Aktien an der BX gehandelt werden, betrug im Jahr 2006 11,4 Mrd. Schweizer Franken, im Vergleich zu mehr als 1000 Mrd. Franken an der Swiss Exchange.

An der Berne Exchange kotierte Unternehmen sind unter anderem:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eidgenössische Finanzmarktaufsicht Finma, Beaufsichtigte Börsen und Märkte
  2. Berne eXchange, «Kotierungsreglement über die Zulassung von Effekten an der BX»
  3. Berne eXchange, «Reglement über den Effektenhandel an der BX Berne eXchange»