Bernhard Edmaier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard Edmaier (* 1957 in München) ist ein süddeutscher Geologe und Fotograf.

Bernhard Edmaier studierte Bauwesen und Geologie an der Technischen Universität München. Er arbeitete als Geologe im Tunnelbau. 1993 macht er die Fotografie zu seinem Hauptberuf und gründete - basierend auf seiner geologischen Ausbildung - die Agentur „Geophot – Bilder der Erde“. Er hat sich auf Luftbild-Fotografie spezialisiert.

In seinen Fotoprojekten setzt er sich mit den vielfältigen Strukturen, Farben und Formen der Erdoberfläche auseinander. Er arbeitet dabei eng mit der Geologin und freien Wissenschaftsautorin Angelika Jung-Hüttl zusammen. Seine Bilder erscheinen in diversen nationalen und internationalen Magazinen (vgl. Weblinks), werden in Bildbänden veröffentlicht und in Ausstellungen gezeigt. In seinem Bildband "Earthsong" eröffnet er eine neue, auf Bildmuster orientierte Blickweise auf die Erde.

Für seine Art der Landschaftsfotografie wurde Bernhard Edmaier 1998 mit dem Kodak-Fotobuchpreis und 2001 mit dem renommierten Hasselblad Master Award (vgl. Weblinks) ausgezeichnet.

Bernhard Edmaier lebt in Ampfing bei Mühldorf am Inn.

Bildband „Earthsong“[Bearbeiten]

Das 2004/05 erschienene Fotobuch (Textautorin: Angelika Jung-Hüttl) kombiniert großformatige, eigenwillig ausgewählte Luftbilder mit geologischen und geomorphologischen Sachtexten. Er beschreibt die Erde anhand spezieller Wasser-, Gesteins- und Landformen und lässt ein neues Bild der Erde entstehen.

Die Gliederung der Fotos und Texte folgt einer künstlerisch-geografischen Thematik:

  • Kurze Erdgeschichte
  • Wasser (Meer, Flüsse, Seen, Riffe usw.)
  • Ödland (Hochgebirge, Tundra usw.)
  • Wüste (Sand- und Steinwüste, Eis- und Vulkanwüsten usw.)
  • Grün (Fluss- und Landformen, Vegetation)

Ein Ziel des Bandes ist, mit Luftaufnahmen und Fernblicken sowie dem Vergleich von Mustern die Erde als Kunstwerk zu betrachten. Die Bilder und Themen sind nicht – wie in den meisten Fachbüchern – nach ihrer wissenschaftlichen Typologie oder Entstehung geordnet, sondern nach ihrem Erscheinungsbild. Einleitend schreiben die Autoren dazu:

„Noch gibt es von Menschenhand unberührte Gegenden auf der Erde. Dort herrscht die Natur, und natürliche Erscheinungsformen prägen die Landschaft …“. Die Bilder fangen „die atemberaubende Schönheit dieser Landstriche ein“ und dokumentieren Phänomene, die nur Augenblicke, aber auch Jahrmillionen währen können“.

Das ungewöhnliche Nebeneinander etwa von arktischen Gletschermassen und tropischen Ozeanen eröffnet verblüffende Ähnlichkeiten. Die exzentrische Abfolge – aus emotional-künstlerischen Sichtweisen entstanden – gibt neue Einblicke in die Genese der Erdoberfläche. Der Bildband ist in sechs Sprachen erschienen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernhard Edmaier: Earthsong, Phaidon Verlag, Berlin/London/New York 2004, ISBN 978-0-7148-9424-9.
  • Bernhard Edmaier: Die Muster der Erde, Phaidon Verlag, Berlin 2007, ISBN 978-0-7148-9719-6.
  • Bernhard Edmaier: Earth on Fire - how volcanoes shape our earth, Phaidon Verlag, London/New York 2009, ISBN 978-0714857008
  • Bernhard Edmaier: Kunstwerk Alpen. Bergverlag Rother, München 2012, ISBN 9783763370603
  • Bernhard Edmaier: Geoart Deutschland, BLV-Verlag, München 2003
  • Bernhard Edmaier: Atelier Erde, BLV-Verlag, München 2000
  • Bernhard Edmaier: Kunstwerk Erde, BLV-Verlag München 1998
  • Bernhard Edmaier: Eisige Welten", BLV-Verlag, München 1996
  • Bernhard Edmaier: Vulkane, BLV-Verlag, München 1994

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2012 Kunstwerk Alpen, Museum Mensch und Natur, München, Deutschland
  • 2012 Kunstwerk Alpen, Städtische Galerie Iserlohn, Deutschland
  • 2011 Wüst, Kallmann-Museum, München-Ismaning, Deutschland
  • 2011 Kunstobjekt Erde, Haus der Fotografie, Burghausen, Deutschland
  • 2011 Kunstwerk Alpen, Naturkundemuseum Bozen, Italien
  • 2008 Earthsong, Fotofestival in Oulu, Finnland
  • 2008 Geoscapes, Konika-Minolta/Plaza-Gallery, Tokio, Japan
  • 2008 Earthsong, Musée d’Histoire Naturelle, Luxemburg
  • 2007 Earthsong, Museum Naturalis Leiden, Holland
  • 2006 Earthsong, Future Centre, Venedig, Italien
  • 2006 Chants de la Mer, Festival International des Photo de Mer, Vannes, Frankreich
  • 2005 Earthsong, Festival de la Scienza, Genua, Italien

Weblinks[Bearbeiten]