Bernhard Eisel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernhard Eisel Straßenradsport
Bernhard Eisel
Bernhard Eisel
zur Person
Geburtsdatum 17. Februar 1981
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
zum Team
Aktuelles Team Sky
Disziplin Straße
Funktion Supporter
Fahrertyp Sprinter
Team(s)
2001–2002
2003–2006
2007–2011
2012-
Mapei-Quick Step
Française des Jeux
HTC-Highroad
Sky
Wichtigste Erfolge

vier Etappensiege bei der Tour de Suisse
Fünf Etappensiege bei der Algarve-Rundfahrt
ein Etappensieg bei der Tour du Limousin
ein Etappensieg bei der Katar-Rundfahrt
ein Etappensieg bei Drei Tage von De Panne
Gent-Wevelgem 2010

Infobox zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2011

Bernhard Eisel (* 17. Februar 1981 in Voitsberg, Steiermark, Österreich) ist ein österreichischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Bernhard Eisel ist spezialisiert auf den Sprint und auf Kopfsteinpflaster. Er ist zehnfacher österreichischer Jugendmeister und war Fünfter bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Italien 1999. 1997 gewann er bei den Olympischen Spielen der Junioren in Lissabon den Titel sowohl im Straßenrennen als auch im Bergzeitfahren.

In den Jahren 2001 und 2002 war er als Profi beim Mapei-Team, 2003 bis 2006 fuhr er für Francaise des Jeux. Das Jahr 2006 begann vielversprechend mit einigen Etappensiegen bei der Algarve Rundfahrt und einem fünften Platz bei Paris-Roubaix. Bei der Tour de France 2006 konnte er sich bei acht Etappen unter den Top 10 platzieren, kurz nach der Tour gewann er das Grazer Altstadtkriterium und das Europa-Kriterium in Mayrhofen.

Zur Saison 2007 wechselte Bernhard Eisel zum Team T-Mobile, welches 2008 in HTC-Highroad umbenannt wurde. Nach dessen Auflösung 2012 entschied er sich mit seinem Teamkollegen Mark Cavendish, einen Zweijahres-Kontrakt beim britischen Radsportteam Sky Procycling zu unterzeichnen.

Seinen bisher wichtigsten Triumph feierte er, als er 2010 den Klassiker Gent-Wevelgem für sich entscheiden konnte.

Ehrungen[Bearbeiten]

2006, 2010 und 2012 wurde Eisel in Österreich zum „Radsportler des Jahres“ gewählt.[1][2]

Erfolge[Bearbeiten]

2003
eine Etappe Tour du Limousin
eine Etappe Grand Prix Erik Breukink
3. Platz Etappe Giro d’Italia
2005
zwei Etappen Algarve-Rundfahrt
eine Etappe Tour de Suisse
2006
eine Etappe Katar-Rundfahrt
eine Etappe Algarve-Rundfahrt
eine Etappe Drei Tage von De Panne
4. Platz Etappe Tour de France
5. Platz Paris–Roubaix
2007
eine Etappe Algarve-Rundfahrt
Lancaster Classic
Reading Classic
2008
eine Etappe Algarve-Rundfahrt
Paris–Bourges
2009
2. Platz Kuurne-Bruxelles-Kuurne
2. Etappe Tour de Suisse
2010
Gent–Wevelgem
Bernhard Eisel bei der Tour Down Under 2009

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eisel zu Österreichs Radsportler des Jahres gewählt auf radsport-news.com
  2. Eisel erneut Österreichs Radsportler des Jahres auf radsport-news.com v. 20. Januar 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bernhard Eisel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien