Bernhard Stephan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard Stephan (* 24. Januar 1943 in Potsdam) ist ein deutscher Regisseur und Drehbuchautor. Sehenswert für das gesamtdeutsche Publikum waren seine sensiblen Arbeiten über den Alltag in der DDR.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abitur begann er bei der DEFA. In dem Film Julia lebt (1963) von Frank Vogel war er Regieassistent. Von 1963 bis 1968 studierte er am Gerassimow-Institut für Kinematographie. Sein Spielfilmdebüt war Für die Liebe noch zu mager? (1974) bei der DEFA. Das Historiendrama Jörg Ratgeb – Maler (1978) war er auf der Berlinale zu sehen.

Nach der Wiedervereinigung konnte er sich mit dem prominent besetzten Fernsehfilm Tandem (1991) als Fernsehregisseur zahlreicher Serien etablieren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]