Bernie Bickerstaff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Bernie Bickerstaff
Spielerinformationen
Voller Name Bernard Tyrone Bickerstaff
Spitzname Bernie
Geburtstag 11. Februar 1944
Geburtsort Benham, Kentucky, Vereinigte Staaten
College University of San Diego
Vereine als Trainer
1985–1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle SuperSonics
1995–1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
1997–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Bullets
2004–2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
2008–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls (Ass.-Coach)
2010–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers (Ass.-Coach)
2012-2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers (Ass.-Coach)
Seit 2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers (Ass.-Coach)

Bernard Tyrone „Bernie“ Bickerstaff (* 11. Februar 1944 in Benham, Kentucky) ist ein US-amerikanischer Basketballtrainer, der derzeit ein Assistenztrainer der Cleveland Cavaliers in der NBA ist.

Bickerstaff war Co-Trainer bei den Chicago Bulls, den Portland Trailblazers und den Los Angeles Lakers. Ebenfalls Executive Vice President der Charlotte Bobcats, deren erster Cheftrainer und Generalmanager er war.

Er war weiterhin Chef-Trainer der Seattle SuperSonics bei denen er in der Saison 1986/87 sogar zum Coach of the Year gewählt wurde. Außerdem war er Chef Trainer der Denver Nuggets und der Washington Bullets. Als Assistent bei den Bullets gelang es ihm 1978, seinen bisher einzigen NBA-Titel einzufahren.

Am 1. Juli 2008 wurde Bickerstaff als Co-Trainer der Chicago Bulls verpflichtet, um Trainerneuling Vinny Del Negro zu unterstützen. Bis Sommer 2012 war Bickerstaff bei den Bulls angestellt, wurde aber dann zusammen mit Del Negro entlassen. Bickerstaff erhielt daraufhin das Angebot Co-Trainer der Portland Trail Blazers zu werden. Im Sommer 2012 verließ er die Blazers wieder und wechselte zu den Los Angeles Lakers. Im November 2012 wurde Bickerstaff kurzzeitig Interims-Headcoach der Los Angeles Lakers, nachdem Cheftrainer Mike Brown von seinen Aufgaben entbunden wurde. Nach einjähriger Zusammenarbeit trennten sich beide Parteien wieder. Seit Juli 2013 ist er als Assistent Coach bei den Cleveland Cavaliers unter Vertrag. Im Juni 2014 wurde Bickerstaff mit dem "National Basketball Coaches Association's Chuck Daly Lifetime Achievement Award" ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]