Bernolsheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernolsheim
Wappen von Bernolsheim
Bernolsheim (Frankreich)
Bernolsheim
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Strasbourg-Campagne
Kanton Brumath
Gemeindeverband Région de Brumath.
Koordinaten 48° 45′ N, 7° 41′ O48.7561111111117.6897222222222169Koordinaten: 48° 45′ N, 7° 41′ O
Höhe 147–191 m
Fläche 3,39 km²
Einwohner 615 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 181 Einw./km²
Postleitzahl 67170
INSEE-Code
Website http://www.bernolsheim.fr/

Bernolsheim ist eine französische Gemeinde mit 615 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Gemeindeverband Région de Brumath und zum Kanton Brumath.

Geografie[Bearbeiten]

Bernolsheim liegt inmitten von landwirtschaftlichen Nutzflächen zehn Kilometer südwestlich von Haguenau und 20 Kilometer nördlich von Straßburg. Die Gemeinde grenzt im Norden an Wahlenheim und ist umgeben von den Gemeinden Rottelsheim im Osten, Brumath im Südosten und Krautwiller im Süden.[1] Bernolsheim gehört zu den Gemeinden der Zone naturelle sensible („sensiblen Naturzone“) des Zorntals.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 253 272 298 338 436 510 548

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bernolsheim ist mit zwei Blumen im Conseil national des villes et villages fleuris (Nationalrat der beblümten Städte und Dörfer) vertreten.[3]

Die Existenz einer Kirche in Bernolsheim ist seit ist 1351 belegt. Die heutige Kirche Saint-Pancrace, Saint-Sébastien wurde jedoch 1762 erbaut. Der neobarocke Kirchturm wurde 1906 hinzugefügt. Die Kirchenorgel wurde 1921 von dem Orgelbauer Joseph Rinckenbach in das Gehäuse einer Orgel von 1786 eingebaut. Mehrere Objekte in der Kirche wurden 1991 als Monument historique („historisches Denkmal“) klassifiziert, darunter mehrere Statuen: die Johannes Nepomuk (oder Karl Borromäus), Josef von Nazaret mit Jesus, Francisco de Xavier und Ignatius von Loyola darstellen. Ein Relief zum Thema Ecce homo aus dem 17. Jahrhundert wurde ebenfalls als Monument historique eingestuft.[4]

Es gibt außerdem eine kleine Kapelle, die 1876 gebaut und 1913 restauriert wurde.[5]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Im Süden der Gemeinde kreuzt die Autoroute A4 von Straßburg nach Metz die Départementsstraße D1340 nach Haguenau. Der nächstgelegene Bahnhof liegt im knapp drei Kilometern entfernten Brumath. Der Flughafen von Strassburg ist knapp 25 Kilometer von Bernolsheim entfernt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bernolsheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bernolsheim auf annuaire-mairie.fr (französisch)
  2. Bernolsheim auf der Website des Ministère de l’écologie (französisch)
  3. Bernolsheim, Palmarès des villes et villages fleuris. Conseil National des Villes et Villages Fleuris, abgerufen am 13. August 2011 (französisch).
  4. Mobilier. In: Base Palissy. Ministère de la culture, abgerufen am 15. August 2011 (französisch).
  5. Architecture. In: Base Mérimée. Ministère de la culture, abgerufen am 15. August 2011 (französisch).