Bertel Haarder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bertel Haarder (2010)

Bertel Geismar Haarder (* 7. September 1944 in Randershof/Rønshoved bei Rinkenis) ist ein dänischer Politiker der rechtsliberalen Partei Venstre.

Er studierte Politikwissenschaften. Von 1982 bis 1987 war er Minister für Unterricht, und dann bis 1993 für Unterricht und Forschung. 2001 bis 2005 war er Minister für Flüchtlinge, Einwanderer und Integration im ersten Kabinett von Anders Fogh Rasmussen, 2005 bis 2010 war er Minister für Unterricht und Kirche, 2010/11 Innen- und Gesundheitsminister. Seit Einführung des Parlamentarismus hat nur der Sozialdemokrat Kristen Bording mehr Amtsjahre als dänischer Minister absolviert.[1]

Er ist Mitglied des dänischen Parlaments und war 1994 bis 2001 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Auch als politischer Schriftsteller zur Lage Dänemarks in Europa und dem dänischen Selbstbild hat Haarder sich einen Namen gemacht.

Im Dezember 2010 erlangte Haarder unfreiwillige Berühmtheit, nachdem er während eines Fernsehinterviews mit Danmarks Radio (DR) die Beherrschung verlor: Als der Journalist dem Gesundheitsminister Fragen stellte, auf die dieser keine Antwort wusste, beschimpfte Haader den Reporter als „Arschloch“ und „dummes Vieh“.[2] Die Aufzeichnung des Interviews stellte der öffentlich-rechtliche DR anschließend ins Netz, um nach eigenen Angaben auf die Unsitte aufmerksam zu machen, dass dänische Politiker nur noch im Vorfeld abgesprochene Interviews geben.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Haarder slår Stauning i anciennitet. In: TV 2, abgerufen am 17. Dezember 2011 (dänisch).
  2. Dänischer Minister flippt im TV aus. In: RP Online. 22. Dezember 2010, abgerufen am 24. Dezember 2010 (deutsch).
  3. Bertel Haarder raser mod journalist. In: Danmarks Radio. 19. Dezember 2010, abgerufen am 24. Dezember 2010 (dänisch).

Literatur[Bearbeiten]

  • Den bløde kynisme - og selvbedraget i Tornerose-Danmark. Kopenhagen 1997.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bertel Haarder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien