Bertha Froriep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bertha Froriep: Porträt Friedrich Rückert (1864)

Bertha Froriep (* 16. Mai 1833 in Berlin; † 12. Dezember 1920 in Weimar) war eine deutsche Porträt- und Genremalerin. Sie ist die Tochter des Anatomen Robert Froriep (1804–1861).

Leben[Bearbeiten]

1846 kam Bertha Froriep nach Weimar; dort lernte sie bei Friedrich Martersteig und Ferdinand Wilhelm Pauwels. Später war sie regelmäßig bei Ausstellungen in Berlin und Dresden vertreten.

In den 1860er Jahren porträtierte sie den gealterten Dichter Friedrich Rückert; auf Grundlage dieser Arbeiten schuf sie 20 Jahre später mindestens zwei weitere als Ganzfigurenporträts angelegte Bilder (die 1884 entstandene Fassung wurde 1945 in Coburg zerstört).

Sie fertigte Professorenporträts für die Aula der Universität Tübingen.

Zu Studien hielt sie sich 1881/1882 in Holland und 1893 in Italien auf.

Literatur[Bearbeiten]