Bertine Zetlitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bertine Zetlitz (* 9. April 1975 in Oslo; vollständiger Name Bertine Axeliane Robberstad Zetlitz) ist eine norwegische Popsängerin und Autorin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Bertine Zetlitz, 2004 in Stavanger

Zetlitz, die schon seit früher Jugend komponierte, absolvierte am College eine klassische Musikausbildung. Sie debütierte 1997 mit der Single Apples And Diamonds. 1998 folgte das Album Morbid Latenight Show, für das sie den Spellemannprisen in den Kategorien 'Best Debut Album' and 'Best Pop Album' erhielt.

Parallel zu dem Album Beautiful So Far, das ihr den Spellemannprisen als beste Popsolistin brachte, veröffentlichte sie 2000 das Buch Og dagen inntil nå er god, eine Sammlung von Texten, die Ausgangspunkt der Lieder des zugehörigen Albums waren. Ihren vierten Spellemannprisen erhielt sie 2003 für das Album Sweet Injections. Das Album war außerdem Spitzenreiter der norwegischen Charts. Mit dem Song Fake Your Beauty hatte sie im Jahr darauf auch in den Singles-Charts einen Nummer-1-Hit.

Diskographie[Bearbeiten]

  • Morbide Latenight Show, 1998
  • Beautiful So Far, 2000
  • Sweet Injections, 2003
  • Rollerskating, 2004
  • My Italian Greyhound, 2006
  • Electric Feet, 2012

Weblinks[Bearbeiten]