Beslan Butba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beslan Butba (abchasisch Беслан Быҭәба/Beslan Bytuba, russisch Беслан Бутба/Beslan Butba; * 7. Februar 1960 in Tschlou, Rajon Otschamtschire, Abchasische ASSR, Georgische SSR, Sowjetunion) ist ein abchasischer Bau- und Medienunternehmer sowie Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Beslan Butba ging in seinem Heimatdorf Tschlou und der abchasischen Hauptstadt Sochumi zur Schule. Danach studierte er Bauingenieurwesen in Moskau, wo er nach Abschluss des Studiums 1983 zunächst auch arbeitete. Nach der politischen Wende in der Sowjetunion war er in der privaten Bauwirtschaft tätig. Während des abchasischen „Unabhängigkeitskrieges“ Anfang der 1990er Jahre unterstützte er seine abchasischen Landsleute durch die Organisation von Hilfstransporten und medizinischer Versorgung von Verwundeten in Moskauer Kliniken. Ende der 1990er Jahre kehrte er aus Moskau in seine abchasische Heimat zurück, wo er sich aktiv politisch engagierte. Von 2002 bis 2007 war er Abgeordneter des abchasischen Parlaments. Im September 2007 wurde er zum Vorsitzenden der Partei für wirtschaftliche Entwicklung Abchasiens (Partija ERA) gewählt. Im selben Jahr gründete er den ersten nicht-staatlichen Fernsehsender Abchasiens, Abasa TV. Bei der Präsidentschaftswahl in Abchasien am 12. Dezember 2009 trat er als Kandidat für das Amt des abchasischen Staatsoberhauptes an.

Seit 2005 ist Butba zudem Präsident des abchasischen Fußballclubs Nart Suchum.

Quellen[Bearbeiten]

  • Tschegemskaja gaseta: Кандидат в Президенты Республики Абхазия Беслан Бутба, No. 43 (267), 24. November 2009, S. 2.