Besso (Berg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Besso
Besso (rechts) und Zinalrothorn (links)

Besso (rechts) und Zinalrothorn (links)

Höhe 3'668 m ü. M.
Lage Kanton Wallis, Schweiz
Gebirge Walliser Alpen
Koordinaten 617028 / 10292446.0776197.658753668Koordinaten: 46° 4′ 39″ N, 7° 39′ 32″ O; CH1903: 617028 / 102924
Besso (Berg) (Wallis)
Besso (Berg)
Erstbesteigung 1862 durch J. B. Epinay and J. Vianin

Der Besso ist ein 3'668 m ü. M. hoher Berg im Val d’Anniviers im Kanton Wallis, Schweiz. Der Name Besso bedeutet Zwillinge im Patois (französischer Dialekt) des Val d’Anniviers und bezieht sich auf die beiden Gipfel des Berges. Er thront über dem Ferienort Zinal und liegt nordwestlich des Zinalrothorns.

Die Erstbesteigung erfolgte wahrscheinlich im Jahre 1862 durch die beiden Bergführer J. B. Epinay and J. Vianin.[1]

Die einfachste Route auf den Besso wird als „Chemin des Dames“ (Damenroute) bezeichnet. Die klassische Route startet von der Cabane du Mountet aus und führt über den Südwestgrat (PD+). Diese Route wurde gemäss Collomb erstmals 1906 durch den britischen Schriftsteller und Alpinisten Robert Lock Graham Irving begangen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Besso – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Collomb, Robin G., Pennine Alps Central, Alpine Club, London 1975, S. 75.