Best of Dark Horse 1976–1989

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best of Dark Horse 1976–1989
Kompilationsalbum von George Harrison
Veröffentlichung 23. Oktober 1989
Label Dark Horse Records, Warner Brothers
Format LP, CD
Genre Rock
Anzahl der Titel 14 / CD: 15
Laufzeit 56 min 04 s/60 min 28 s

Besetzung

Produktion George Harrison, Jeff Lynne, Russ Titelmann, Ray Cooper, Phil McDonald und Tom Scott
Studio Friars Park Studio, Henley on Thames (F.P.S.H.O.T.), Oxfordshire und andere Studios
Chronologie
Cloud Nine
1987
Best of Dark Horse 1976–1989 Live in Japan
1992

The Best of Dark Horse 1976–1989 ist das vierzehnte Album; beziehungsweise das zweite Kompilationsalbum von George Harrison nach der Trennung der Beatles. Es wurde am 23. Oktober 1989 (USA: 17. Oktober 1989) veröffentlicht. In den USA erreichte das Album Platz 132, in Großbritannien und in Deutschland konnte es sich nicht platzieren.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Seit dem letzten Kompilationsalbum The Best of George Harrison waren bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von Best of Dark Horse 1976–1989 dreizehn Jahre vergangen. Im Gegensatz zum ersten Best of stellte George Harrison die Lieder selber zusammen, wobei auf die Singleveröffentlichungen This Song, Faster, Teardrops, I Really Love You und This Is Love verzichtet wurde, stattdessen wurden Albentitel ausgewählt.

Seit den 1980er Jahren war es nicht unüblich für Best-of- oder Greatest-Hits-Kompilationsalben noch nicht veröffentlichte Lieder zu verwenden. Poor Little Girl, Cockamamie Blues und Cheer Down waren bis dato neue oder unveröffentlichte Lieder, wobei Cheer Down ein Bestandteil des Soundtracks für Leathal Weapon II war, der im August 1989 veröffentlicht wurde.

Titelliste[Bearbeiten]

Alle Titel wurden von George Harrison geschrieben, soweit nicht anders vermerkt.

  1. Poor Little Girl – 4:33
    Zuvor unveröffentlicht.
  2. Blow Away – 3:59
    Zuvor im Februar 1979 als Single und auf dem Album George Harrison veröffentlicht.
  3. That’s The Way It Goes – 3:34
    Zuvor im November 1982 auf dem Album Gone Troppo veröffentlicht.
  4. Cockamamie Business – 5:15
    Zuvor unveröffentlicht.
  5. Wake Up My Love – 3:32
    Zuvor im Oktober 1982 als Single und auf dem Album Gone Troppo veröffentlicht.
  6. Life Itself – 4:24
    Zuvor im Juni 1981 auf dem Album Somewhere in England veröffentlicht.
  7. Got My Mind Set on You (Rudy Clark) – 3:51
    Zuvor im Oktober 1987 als Single und im November 1987 auf dem Album Cloud Nine veröffentlicht.
  8. Crackerbox Palace – 3:56
    Zuvor im November 1976 auf dem Album Thirty Three & 1/3 und im Januar 1977 als Single veröffentlicht.
  9. Cloud 9 – 3:14
    Zuvor im November 1987 auf dem Album Cloud Nine veröffentlicht.
  10. Here Comes the Moon – 4:09
    Zuvor im Februar auf dem Album George Harrison veröffentlicht.
  11. Gone Troppo – 4:23
    Zuvor im November 1982 auf dem Album Gone Troppo veröffentlicht. Nur auf der CD-Version der Kompilation enthalten.
  12. When We Was Fab (George Harrison/Jeff Lynne) – 3:56
    Zuvor im November 1987 auf dem Album Cloud Nine und im Januar 1988 als Single veröffentlicht.
  13. Love Comes to Everyone – 3:40
    Zuvor im Februar auf dem Album George Harrison und im April 1979 als Single veröffentlicht.
  14. All Those Years Ago – 3:44
    Zuvor im Mai 1981 als Single und im Juni 1981 auf dem Album Somewhere in England veröffentlicht.
  15. Cheer Down (George Harrison/Tom Petty) – 4:08
    Zuvor im August 1989 auf dem Soundtrack-Album zum Spielfilm Lethal Weapon II und als Single veröffentlicht.

Single-Auskopplungen[Bearbeiten]

Am 22. August 1989 erschien in den USA die Singlevorabauskopplung Cheer Down/That’s What It Takes, Deutschland und Großbritannien folgte am 27. November mit der Single Cheer Down/Poor Little Girl. Beide Singles konnten sich nicht in den Charts platzieren. In Europa erschien auch die 12“-Vinyl-Maxisingle und 3“-CD Cheer Down/Poor little Girl/Crackerbox Palace.

Wiederveröffentlichungen[Bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung im CD-Format erfolgte im Oktober 1989 parallel zur Schallplattenveröffentlichung mit Gone Troppo als Bonustitel. Das Album wurde bisher nicht in einer neu remasterten Version als CD bei der EMI Group wiederveröffentlicht und ist somit auch nicht mehr als Neuware erhältlich.

Weitere Informationen[Bearbeiten]

Im November 1989 wurde in den USA die editierte CD-Promotionsingle Poor little Girl veröffentlicht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Chip Madinger and Mark Easter: Eight Arms To Hold You – The Solo Compendium 44.1 Productions 2000, ISBN 0-615-11724-4. (Seite 477 bis 478)

Weblinks[Bearbeiten]