Bethulie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bethulie
Bethulie (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 30° 28′ S, 25° 58′ O-30.46666666666725.966666666667Koordinaten: 30° 28′ S, 25° 58′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Freistaat
Distrikt Xhariep
Gemeinde Kopanong
Höhe 1295 m
Einwohner 6497 (2011)
Gründung 1829
Webauftritt www.bethulie.co.za (englisch)

Bethulie ist eine Stadt in der Gemeinde Kopanong im Distrikt Xhariep (Provinz Freistaat) in Südafrika. Sie hat 6.497 Einwohner (Stand 2011)[1] und liegt in 1.295 m Höhe, 180 Kilometer südlich von Bloemfontein.[2] Östlich der Stadt mündet der Caledon in den Oranje, der westlich Bethulies zum Gariep Dam aufgestaut wird. Wirtschaftlich bedeutsam ist heute die Rinderzucht.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 1829 von der Londoner Missionsgesellschaft gegründet, um San ansässig zu machen. Der Stadtnamen wurde häufig gewechselt :

  • Groot Moordenaarspoort (1829) (Mörderpass) wegen einer Schlacht zwischen Griquaräubern und Basothostämmen
  • Caledon (1833)
  • Verhuellpolis (1835)
  • Heidelberg (1863)
  • Bethulia (deutsch: „durch Gott gewählt“, ab 1872)

Das größte Konzentrationslager während des Zweiten Burenkrieges (1899–1902) befand sich in Bethulie.[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bethulie, Lephoi Volkszählung 2011 (addiert), abgerufen am 25. November 2013
  2. Lage des Ortes
  3. Beschreibung bei xhariep.co.za (englisch)