Beuchat International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beuchat International S.A.
Beuchat-Logo
Rechtsform S.A.
Gründung 1934
Sitz Marseille, Frankreich
Leitung Youri Oualli, Director[1]
Umsatz 15,8 Mio. € (2010)[2]
Produkte Tauchausrüstung, Speerfischer-Ausrüstung, Apnoetauchenausrüstung und SchnorchelausrüstungVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.beuchat.fr

Beuchat International, meist nur unter dem Namen Beuchat bekannt, wurde 1934 gegründet und ist heute ein weltweit bekannter Entwickler sowie Hersteller von Unterwasserausrüstung.

Geschichte[Bearbeiten]

Georges Beuchat 1980

1934 gründete der Nachfahre eines schweizerischen Uhrenherstellers Georges Beuchat in Marseille die Firma Beuchat S.A. Er war selbst Tauchpionier und war 1948 auch Mitbegründer von Français Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (daraus entstand später CMAS international).

Im Jahr 1953 erfand Beuchat einen Tauchanzug und 1967 Flossen, die jahrzehntelang als Referenz für alle anderen Tauchausrüstungshersteller galten. Auch mit diversen anderen Produkten prägte Beuchat die Geschichte der Unterwasserausrüstung maßgeblich.[3]

Georges Beuchat verkaufte die Firma in 1982 an Álvarez de Toledo, und dieser veräußerte das Unternehmen im Jahr 2002 an die Margnat-Familie.

Wichtige Entwicklungen und Ereignisse[Bearbeiten]

  • 1947: Tarzan (Speerfischer-Harpune)
  • 1950: Tarzan (erstes Kameragehäuse auf dem Markt)
  • 1953: erster Tauchanzug von Beuchat
  • 1958: Compensator (einglasige Tauchermaske)
  • 1960: Espadon (Flossen)
  • 1963: Tarzan (Tauchanzug)
  • 1964: Jetfins (weltweit die ersten Flossen, die speziell für Taucher entwickelt wurden. Innerhalb von fünf Jahren wurden über eine Million Stück des Urmodells verkauft. Diese Flossen galten jahrelang als Referenz für alle anderen Hersteller.)
  • 1964: Souplair (erster Atemregler von Beuchat)
    Souplair-Atemregler von 1964
  • 1975: Marlin (Speerfischer-Harpune)
  • 1978: Atmos (Atemregler)
  • 1985: Lyfty (Halskragen-Auftreibshilfe, Vorläufer des Tarierjacket)
  • 1986: Aladin (ein tausendfach verkauftes Referenzmodell für alle nachfolgenden Tauchcomputer. Beuchat war an dieser Entwicklung der Firma Uwatec maßgeblich mit beteiligt.)
  • 1990: Übernahme der Firma Cavalero
  • 1993: Oceane (Tarierjacket)
  • 1998: CX1 (erster Tauchcomputer von Beuchat selbst)
  • 2001: Mundial (Speerfischer-Flossen)
  • 2007: Focea Comfort II (Tauchanzug)
  • 2007: Power Jet (Flossen)
  • 2008: Masterlift Voyager (Tarierjacket)
  • 2009: VR 200 Evolution (Atemregler)
  • 2009: 75-Jahre-Jubiläum, zu dem eine Tauchanzuglinie im Retrolook hergestellt wurde
  • 2010: Marlin Revolution (Speerfischer-Harpune)

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beuchat International – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beuchat International Sa, infogroup, zugegriffen: 22. Februar 2012
  2. BEUCHAT INTERNATIONAL SA (französisch), L'Institut Les Echos, zugegriffen: 22. Februar 2012
  3. Firmeportrait - Beuchat International, Messe-Düsseldorf GmbH, zugegriffen: 22. Februar 2012