Beverly Hills Boys Club

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Beverly Hills Boys Club
Originaltitel Billionaire Boys Club
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1987
Länge 176 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Marvin J. Chomsky
Drehbuch Gy Waldron
Produktion Marcy Gross,
Ann Weston
Musik Jorge Calandrelli
Kamera Isidore Mankofsky
Schnitt Tom Pryor
William B. Stich
Besetzung

Beverly Hills Boys Club ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1987 von Regisseur Michael Schultz. Der zweiteilige Fernsehfilm, der auch unter dem Alternativtitel Die tödlichen Spiele der Yuppies bekannt ist, basiert auf der wahren Geschichte um den Betrugsfall des Billionaire Boys Club, welcher sich 1983 ereignete.

Handlung[Bearbeiten]

Der reiche Joseph 'Joe' Hunt zieht mit seinen ebenfalls wohlhabenden Schulfreunden einen Investmentfond auf, der auf einem Schneeballsystem basiert, um so viel Geld wie möglich zu generieren. Dieser wird unter dem Namen Billionaire Boys Club bekannt und sorgt dafür, dass die Teilnehmer immer reicher und mächtiger werden. Doch der soziale Aufstieg droht ein jähes Ende, als das Geld wiederum zu Neige geht. Nach einigen Morden und Zweifeln, wird die Staatsanwaltschaft darauf aufmerksam und beginnt nach den Untersuchungen mit der Anklage.

Kritik[Bearbeiten]

„Überlanges Fernsehdrama, das ohne jegliche Tiefe die Machtspiele der Reichen kolportiert.“

Lexikon des Internationalen Films[1]

„Wackelige Story, aber prima Darsteller.“

TV Spielfilm[2]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der wahre Joseph Hunt versuchte die Ausstrahlung des Zweiteilers zu verhindern. Allerdings hatte seine Klage keinen Erfolg.[3] Anschließend vermarktete NBC die Ausstrahlung unter dem Motto, als den „Film, den Joe Hunt nicht sehen wollte“.[4]

Kurz vor der Ermordung ihrer Eltern sahen Lyle und Erik Menendez den Film, welcher sie, laut einigen Medienberichten, für ihre Tat inspiriert haben soll.[5]

Nachdem der Film am 8. und 9. November 1987 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender NBC zum ersten Mal ausgestrahlt worden war, erschien er in Deutschland am März 1989 direkt auf VHS.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beverly Hills Boys Club im Lexikon des Internationalen Films, abgerufen am 21. März 2012
  2. Beverly Hills Boys Club, tvspielfilm.de, abgerufen am 21. März 2012
  3. Boys Club'-A Legal Challenge Lawyers Debate Impact of Sunday's NBC Docudrama on Current and Future Criminal Trials" November 2, 1987
  4. Philadelphia Inquirer "Tartikoff: 'Boys Club' Promo Crossed the Line" November 16, 1987
  5. Los Angeles Times "Movie Called Factor in Menendez Killings Trial: TV film on Billionaire Boys Club inspired brothers to kill parents, prosecutors say outside juries' presence. Brothers' defense lawyers to begin their case next week" August 14, 1993