Bevrijdingsdag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soldaten der ersten kanadischen Infanteriedivision rücken am 7. Mai 1945 in Utrecht ein

Am 5. Mai wird in den Niederlanden mit dem Bevrijdingsdag (Befreiungstag) das Ende der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg gefeiert. Es handelt sich um einen gesetzlichen Feiertag der Niederlande. Verbunden sind die Feierlichkeiten mit Gedenkfeiern, die vom Nationale Dodenherdenking (Totengedenken), dem nationalen Volkstrauertag am Vortag, dem 4. Mai eingeleitet werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 5. Mai 1945 verhandelten der kanadische General Charles Howard Foulkes und der deutsche Oberbefehlshaber Johannes Blaskowitz im Beisein von Prinz Bernhard als Kommandant der inländischen Streitkräfte in den Ruinen des weitgehend zerbombten Hotel de Wereld in Wageningen die Kapitulation der deutschen Truppen in den Niederlanden. Blaskowitz erbat sich 24 Stunden Bedenkzeit. Am Folgetag, dem 6. Mai 1945, wurden die vorbereiteten Kapitulationsbedingungen in der nahe dem Hotel gelegenen Aula der Landbauhochschule unterzeichnet.

Sowohl das kanadische Kriegsmuseum in Ottawa als auch das Museum de Casteelse Poort in Wageningen behaupten, den Füllhalter zu besitzen, mit dem Foulkes die Papiere unterzeichnete.

Nach der Befreiung wurde festgelegt, den Bevrijdingsdag alle fünf Jahre zu feiern. Erst 1990 wurde das Datum vom 5. Mai festgelegt und zu einem jährlichen Feiertag erklärt, an dem der deutschen und japanischen Besetzung gedacht wird. Seither ist der Tag im niederländischen Allgemeinen Fristengesetz („Algemene Termijnenwet“) als gesetzlicher Feiertag festgelegt.

Während der Feierlichkeiten 2012 in Breda hielt der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck als erstes ausländisches Staatsoberhaupt die zentrale Rede. Unter dem Titel „Befreiung feiern – Verantwortung leben“[1] betonte er das Bewusstsein für die deutsche Schuld und erinnerte an die mehr als 100.000 getöteten niederländischen Juden.[2]

Feierlichkeiten[Bearbeiten]

Im ganzen Land werden zahlreiche Aktivitäten organisiert. Die offiziellen Feierlichkeiten werden in Zusammenarbeit mit dem nationalen Organisationskomitee für den 4. und 5. Mai organisiert und finden in Amsterdam und den zwölf Provinzhauptstädten statt. Weiterhin werden verschiedene Festivitäten organisiert, wie beispielsweise das Gelderse Bevrijdingsfestival in Wageningen und seit 1980 das größte Fest Bevrijdingspop im Stadtwald Haarlemmerhout von Haarlem.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Abschrift der Rede bei bundespraesident.de (abgerufen am 5. Mai 2012).
  2. Rede in Breda: Gauck betont Bewusstsein für die deutsche Schuld bei welt.de, 5. Mai 2012 (abgerufen am 5. Mai 2012).