Bezirk Klaipėda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezirk Klaipėda
Klaipėdos apskritis
Alytus Marijampolė Kaunas Vilnius Utena Panevėžys Šiauliai Tauragė Klaipėda Telšiai Polen Russland Lettland WeißrusslandKarte Litauens – Bezirk Klaipėda hervorgehoben
Über dieses Bild
das Wappen von Bezirk Klaipėda
Basisdaten
ISO 3166-2 LT-KL
Fläche 5209 km²
Hauptstadt Klaipėda
Größte Städte
Einwohner
– Bevölkerungsdichte
– Vorjahresvergleich
380.625 (Rang 3/LT)
73.1 Einw. / km²
382.179 (-0.4 %)
Aktuelle Einwohnerzahlen vom 1.1.2006
Verwaltung
Gouverneur Vytautas Rinkevičius
Gliederung 7 Selbstverwaltungen (savivaldybė)
Webpräsenz www.klaipeda.aps.lt

Der Bezirk Klaipėda (deutsch Bezirk Memel) war einer der zehn Verwaltungsbezirke, die von 1994 bis zum 30. Juni 2010 die oberste Stufe der Verwaltungseinteilung Litauens bildeten.

Er umfasste die gesamte Ostseeküste Litauens, ein Teil der historischen Regionen Memelland und Niederlitauen (Schemaitien / Žemaitija). Der Bezirk grenzte im Norden an Lettland und im Süden an Russland.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Der Bezirk Klaipėda ist in sieben Selbstverwaltungsgemeinden unterteilt. (Einwohner am 1. Januar 2006)

Stadtgemeinde[Bearbeiten]

selbstverwaltete Kurorte[Bearbeiten]

Rajongemeinden[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bezirk Klaipėda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien