Bezirkssportanlage Paul Renz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul-Renz-Sportanlage
Schild am Eingang der Sportanlage
Daten
Ort DeutschlandDeutschland Augsburg, Deutschland
Koordinaten 48° 23′ 41,7″ N, 10° 52′ 57,8″ O48.39490810.882725Koordinaten: 48° 23′ 41,7″ N, 10° 52′ 57,8″ O
Betreiber Stadt Augsburg
Eröffnung 18. September 1958
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 10.000
Verein(e)
  • DJK Augsburg-West
Veranstaltungen
  • Spiele der DJK Augsburg-West

Die Bezirkssportanlage Paul Renz ist eine städtische Sportanlage im Stadtteil Oberhausen der schwäbischen Stadt Augsburg. Sie ist die traditionelle Heimstätte des Bundesligisten FC Augsburg, der das Stadion als Trainingsstätte nutzt. Benannt ist sie seit 1994 nach dem Augsburger Fußballidol Paul Renz (1920–1993), dem ehemaligen Jugendleiter des FC Augsburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Anlage wurde am 18. September 1958 als Sportanlage Nord eingeweiht und diente dem BC Augsburg beziehungsweise FC Augsburg als Vereinsanlage. 1978 wurde das Gelände von der Stadt übernommen und am 21. September 1994 nach Paul Renz benannt.

Das Gelände umfasst 60.000 m², darauf befinden sich drei Rasenspielfelder und ein Kunstrasenplatz. Das Hauptspielfeld ist mit Stehwällen umgeben, die etwa 9400 Zuschauern Platz geben, darin Sitzbänke für etwa 600 Zuschauer.

Die Anlage wird auch von der DJK Augsburg-West genutzt. Während der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011 diente das Stadion als Trainingsgelände.

Literatur[Bearbeiten]

  • Maria Huber: Bezirkssportanlage Paul Renz, in: Augsburger Stadtlexikon

Weblinks[Bearbeiten]