Bhumibol-Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

13.665169841667100.53829193111Koordinaten: 13° 39′ 54,6″ N, 100° 32′ 17,9″ O

f1

Bhumibol-Brücke
สะพานภูมิพล
Bhumibol-Brückeสะพานภูมิพล
Nutzung Autobahnbrücke
Unterführt

Chao Phraya

Ort Amphoe Phra Pradaeng und
Bangkok
Konstruktion Schrägseilbrücke
Gesamtlänge 702 Meter und 582 Meter
Längste Stützweite 326 Meter
Pfeilhöhe 173 Meter
Eröffnung 5. Dezember 2006
Lage
Bhumibol-Brücke (Thailand)
Bhumibol-Brücke

Die Bhumibol-Brücke (auch „Megabrücke“, thailändisch: สะพานภูมิพล RTGS: Saphan Phumiphon) ist eine Brücke über den Fluss Chao Phraya in Thailand. Sie verbindet Amphoe Phra Pradaeng (Provinz Samut Prakan) mit dem Süden der Hauptstadt Bangkok. Es handelt sich um eine Doppelbrücke, die den Chao Phraya, der an dieser Stelle eine Schleife bildet, gleich zweimal überwindet mitsamt der dazwischenliegenden Landzunge.

Die beiden Teilbrücken sind als Schrägseilbrücken ausgeführt und führen drei Spuren je Fahrtrichtung. Sie sind 702 Meter (die nördliche Bhumibol-1-Brücke) und 582 Meter lang (die südliche Bhumibol-2-Brücke). In der Mitte zwischen beiden befindet sich ein Autobahndreieck, das die seitliche Abfahrt auf die bzw. Zufahrt von der Thanon Saphan Phumiphon ermöglicht. Das Gelände unterhalb des Autobahnknotens wurde als Erholungspark gestaltet. Jede der zwei Teilbrücken wird von zwei Pylonen gehalten, die in Form einer Raute ausgebildet sind und bei der Bhumibol-1- 173 Meter und bei der Bhumibol-2-Brücke 164 Meter hoch sind. Die Doppelbrücke ist Teil der 13 Kilometer langen Industrieringstraße (Industrial Ring Road), die die Rama-III.-Straße im Bangkoker Bezirk Yan Nawa mit dem Südteil der Äußeren Bangkoker Ringautobahn verbindet. In diesem Bereich befinden sich die wichtigsten Industriegebiete Bangkoks.

Obwohl schon am 20. September 2006 für den Verkehr freigegeben, wurde sie erst am 5. Dezember 2006, dem 79. Geburtstag des Königs Bhumibol Adulyadej, offiziell eingeweiht. Zunächst hieß sie schlicht „Industrieringstraßen-Brücke“ und wurde verbreitet als „Mega-Brücke“ tituliert. Zeitweilig wurde angenommen, dass sie nach Prinz Dipangkorn Rasmijoti, dem damals 1-jährigen Enkel des Königs, benannt werden könnte. Am 21. Oktober 2009 wurde jedoch offiziell bekannt gegeben[1], dass sie den Namen des Königs selbst tragen werde. Der Name des nördlichen Teilstücks, das Bangkok mit der Provinz Samut Prakan verbindet, ist seither „Bhumibol-1-Brücke“ und der des südlichen Teilstücks, welches die Stadt Phra Pradaeng mit dem Unterbezirk Samrong Tai verbindet, „Bhumibol-2-Brücke“.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bridges named after His Majesty. In: The Nation, 21. Oktober 2009.
  2. Bhumibol Bridge in Samut Prakan สะพานภูมิพล (auf Thai und Englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Mega Bridge über den Chao Phraya