Biathle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biathle ist eine Kombinationssportart, in der in einem Wettbewerb die Disziplinen Laufen, Schwimmen, Laufen direkt nacheinander ausgetragen werden. Die Regeln werden von der Union Internationale de Pentathlon Moderne (UIPM), dem Weltverband für Modernen Fünfkampf, festgelegt.

Verwandte Sportarten[Bearbeiten]

Im Unterschied zum ausdauerorientierten Aquathlon (ebenfalls Laufen-Schwimmen-Laufen oder nur Schwimmen-Laufen), das wie Duathlon (Laufen-Radfahren-Laufen) von Triathlonverbänden ausgetragen wird, ist Biathle eine Mittelstrecken-Sportart (typische Länge der Laufdistanz: 1000 bis 3000 m).

Biathle ist nicht mit Biathlon zu verwechseln, dem Kombinationssport Skilanglauf-Schießen.

Weblinks[Bearbeiten]