Biblische Archäologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Biblische Archäologie (auch Biblische Altertumskunde oder Palästinaarchäologie) betreibt die archäologische Erforschung von Israel und Palästina. Sie ist eine eigenständige archäologische Disziplin und eng mit der Vorderasiatischen Archäologie verknüpft.

Im Unterschied zur Christlichen Archäologie beschäftigt sich die Biblische Archäologie mit den Epochen Neolithikum, Chalkolithikum, Bronzezeit und Eisenzeit, während sich die Christliche Archäologie mit den materiellen Hinterlassenschaften der ersten Christen beschäftigt.

Aufgaben der Biblischen Archäologie[Bearbeiten]

Ihre Aufgaben sind die Erforschung der Orte in Israel und Palästina, die zum Beispiel im Alten Testament überliefert worden sind. Es geht heute in dieser Disziplin nicht mehr darum, Bemerkungen über Orte und Landschaften in der Bibel zu beweisen, sondern ein möglichst neutrales Bild dieser Region in der Antike zu zeichnen.

Bedeutende Ausgrabungen und ihre Ausgräber[Bearbeiten]

Universitätsinstitute[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Biblische Archäologie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien