Biferno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biferno
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Biferno.jpg
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Provinz Campobasso, Molise, Italien
Flusssystem Biferno
Flussgebietseinheit Appennino Meridionale
Quelle in BojanoVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung bei Termoli in die Adria41.97888888888915.028055555556Koordinaten: 41° 58′ 44″ N, 15° 1′ 41″ O
41° 58′ 44″ N, 15° 1′ 41″ O41.97888888888915.028055555556
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 84 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Durchflossene Stauseen Lago di Guardialfiera

Der Biferno ist ein Fluss in der mittelitalienischen Region Molise in der Provinz Campobasso. Der Biferno ist 84 km lang, entspringt in Bojano und mündet, nachdem er den künstlich angelegten See Lago di Guardialfiera durchflossen hat, in die Adria. Benannt nach dem Fluss ist das Weinbaugebiet Biferno.

Mündung des Biferno

Literatur[Bearbeiten]

  • Graeme Barker: A Mediterranean Valley. Landscape Archaeology and Annales History in the Biferno Valley, New York: Continuum International Publishing Group, 1995.