Big Valley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Big Valley
Originaltitel The Big Valley
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1965–1969
Produktions-
unternehmen
Levee-Gardner-Laven Productions,
Four Star Television
Länge 45 Minuten
Episoden 112 in 4 Staffeln
Genre Western, Drama
Produktion Jules Levy,
Arthur Gardner,
Arnold Laven
Idee Louis F. Edelman,
Albert Isaac Bezzerides
Musik George Duning
Erstausstrahlung 15. September 1965 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
7. September 1969 auf ZDF
Besetzung
Synchronisation

Big Valley (Originaltitel The Big Valley) ist eine US-amerikanische Western-Fernsehserie, von der in den Jahren 1965 bis 1969 insgesamt 112 Folgen in vier Staffeln zu je 49 Minuten entstanden.

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie spielt um 1870 auf der Barkley-Ranch in Stockton, Kalifornien. Die Hauptrolle der verwitweten Matriarchin Victoria Barkley wurde von Barbara Stanwyck dargestellt. Jarrod Barkley, den ältesten Sohn und angesehenen Rechtsanwalt, spielte Richard Long. In der Rolle des jüngeren Sohns Nick Barkley, der die Ranch leitet, war Peter Breck zu sehen. Linda Evans spielte Audra Barkley, die einzige Tochter. In der ersten Folge wird Lee Majors in der Rolle des Heath eingeführt. Er ist der uneheliche Sohn von Victorias verstorbenem Ehemann, der sich erst das Vertrauen der Familienmitglieder erwerben muss.

Zu Beginn der Serie gab es mit Eugene (Charles Briles) einen weiteren Sohn auf der Ranch, der jedoch nur sporadisch und nach der ersten Staffel gar nicht mehr auftauchte. Wiederkehrende Charaktere waren der Haushälter Silas (Napoleon Whiting) und der ortsansässige Sheriff Fred Madden (Douglas Kennedy).

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch von Horst Sommer und unter der Dialogregie von Wolfgang Schick.[1]

Rollenname Schauspieler/in Synchronsprecher/in[1]
Victoria Barkley Barbara Stanwyck Elisabeth Ried[Anm. 1]
Doris Gallart[Anm. 2]
Jarrod Barkley Richard Long Holger Hagen[Anm. 1]
Klaus Kindler[Anm. 2]
Nick Barkley Peter Breck Michael Cramer[Anm. 1]
Holger Schwiers[Anm. 2]
Heath Barkley Lee Majors Klaus Kindler[Anm. 1]
Frank Muth[Anm. 2]
Audra Barkley Linda Evans Heidi Treutler[Anm. 1]
Kellina Klein[Anm. 2]
Anmerkungen
  1. a b c d e Sprecher/in bei der Synchronisation vom ZDF
  2. a b c d e Sprecher/in bei der Synchronisation von Sat.1

Gastdarsteller[Bearbeiten]

In Gastrollen traten u. a. Charles Bronson, Dennis Hopper, Bruce Dern, Katharine Ross, Cloris Leachman, Richard Dreyfuss, Ron Howard, Leslie Nielsen, Warren Oates, Martin Landau, Anne Baxter, Julie Harris, George Kennedy, Yaphet Kotto, Pernell Roberts, Harry Dean Stanton, Harold J. Stone und William Shatner auf.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Darstellerin Barbara Stanwyck wurde 1966, 1967 und 1968 jeweils für den Golden Globe nominiert. 1966 wurde sie zudem mit dem Emmy ausgezeichnet und erhielt in den beiden Folgejahren jeweils eine Nominierung für diesen Preis.

Der Cutter Sherman A. Rose wurde 1966 mit dem Eddie Award ausgezeichnet. Zwei Jahre darauf erhielt der ebenfalls als Cutter an der Serie beteiligte Desmond Marquette diesen Preis.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

In den USA startete die Serie am 15. September 1965 auf dem Sender ABC und endete am 19. Mai 1969 nach insgesamt 112 ausgestrahlten Folgen. Obwohl die Serie sehr beliebt war, wurde sie im Mai 1969 eingestellt, da man Platz für modernere Serien brauchte.

In Deutschland liefen 61 Folgen der Serie in den Jahren 1969 und 1970 im ZDF. Die Erstausstrahlung der restlichen 51 Episoden erfolgte erst von 1996 bis 1998 auf den Sendern Sat.1 und DF1.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Big Valley in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 1. Januar 2012.