Bihar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Bihar (Begriffsklärung) aufgeführt.
Bihar - बिहार
Wappen
Status: Bundesstaat
Hauptstadt: Patna
Fläche: 94.163 km²
Einwohner: 103.804.637 (2011)
Bevölkerungsdichte: 1102 Einwohner je km²
Amtssprache: Hindi, Urdu[1]
Gouverneur: Dnyandeo Yashwantrao Patil
Chief Minister: Nitish Kumar (Janata Dal (United))
Website: gov.bih.nic.in
ISO-Code: IN-BR
Nordteil von Arunachal Pradesh: de-facto Indien - von China beansprucht Teilgebiete von Uttarakhand: de-facto Indien - von China beansprucht de-facto China - von Indien beansprucht de-facto China - von Indien beansprucht de-facto Pakistan - von Indien beansprucht de-facto Pakistan - von Indien beansprucht Siachen-Gletscher (umkämpft zwischen Pakistan und Indien) Jammu und Kashmir: de-facto Indien - von Pakistan beansprucht Malediven Sri Lanka Indonesien Afghanistan Nepal Bhutan Bangladesch Pakistan China Myanmar Thailand Tadschikistan Delhi Goa Dadra und Nagar Haveli Tamil Nadu Kerala Andhra Pradesh Arunachal Pradesh Assam Bihar Chhattisgarh Gujarat Haryana Himachal Pradesh Jammu und Kashmir Jharkhand Karnataka Madhya Pradesh Maharashtra Manipur Meghalaya Mizoram Nagaland Orissa Punjab Rajasthan Sikkim Tripura Uttarakhand Uttar Pradesh Westbengalen Andamanen und Nikobaren LakshadweepKarte
Über dieses Bild
Karte Bihars

Bihar (Hindi: बिहार, Bihār [bɪˈhɑːr]) ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 94.163 km² und rund 104 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011). Seine Hauptstadt ist Patna, das antike Pataliputra. Bihar gilt als ärmster und zugleich einer der instabilsten Bundesstaaten Indiens.

Geographie[Bearbeiten]

Bihar grenzt an die Bundesstaaten Uttar Pradesh (Westen), Jharkhand (Süden) und Westbengalen, sowie im Norden an Nepal.

Der Bundesstaat ist jedes Jahr von Monsunregenfällen betroffen, wodurch oft mehrere Millionen Menschen durch Überschwemmungen in Mitleidenschaft gezogen werden.

Größte Städte[Bearbeiten]

(Stand: Volkszählung 2011)

Stadt Einwohner Stadt Einwohner
1 Patna 1.683.200 8 Arrah 261.099
2 Gaya 463.454 9 Begusarai 251.136
3 Bhagalpur 398.138 10 Katihar 225.982
4 Muzaffarpur 351.838 11 Munger 213.101
5 Biharsharif 296.889 12 Chapra 201.597
6 Darbhanga 294.116 13 Dinapur Nizamat 182.241
7 Purnia 280.547 14 Saharsa 155.175
Quelle: Census of India 2011. (PDF-Datei; 151 kB)

Bevölkerung[Bearbeiten]

Demografie[Bearbeiten]

Kinder in einem Dorf in Bihar

Laut der indischen Volkszählung 2011 hat Bihar 103.804.637 Einwohner. Gemessen an der Einwohnerzahl ist Bihar nach Uttar Pradesh und Maharashtra der drittgrößte Bundesstaat Indiens. Die Einwohnerzahl ist stark ansteigend: Zwischen 2001 und 2011 nahm sie um 25,1 Prozent zu. Damit gehört die Wachstumsrate zu den höchsten aller Bundesstaaten Indiens und liegt über dem Landesdurchschnitt von 17,6 Prozent im Vergleichszeitraum. Bihar ist äußerst dicht besiedelt: Auf einem Quadratkilometer leben durchschnittlich 1.102 Menschen. Die Bevölkerungsdichte ist damit die höchste der indischen Bundesstaaten und fast dreimal so hoch wie der gesamtindische Durchschnitt von 382 Einwohnern pro Quadratkilometer.[2] Dabei konzentriert sich ein großer Teil der Bevölkerung auf die ländlichen Gebiete: Nur 11,3 Prozent der Einwohner Bihars leben in Städten. Der Urbanisierungsgrad ist damit eine der niedrigsten Indiens und deutlich niedriger als der Landesdurchschnitt von 31,2 Prozent.[3]

Bihar gehört zu den ärmsten und rückständigsten Gegenden Indiens. So ist die Alphabetisierungsrate die niedrigste aller indischen Bundesstaaten: Nur 63,8 Prozent der Einwohner Bihars können lesen und schreiben (Männer 73,4 Prozent, Frauen 53,3 Prozent), während der gesamtindische Durchschnitt 74,0 Prozent beträgt. Ein ernstes Problem sind die gezielten Abtreibungen weiblicher Föten, die zu einem verzerrten Geschlechterverhältnis führen. So kommen in Bihar auf 1000 Männer nur 916 Frauen.[2]

Sprachen[Bearbeiten]

Sprachen in Bihar
Sprache Prozent
Hindi
  
73,1 %
Maithili
  
14,3 %
Urdu
  
11,4 %
Andere
  
1,2 %
Verteilung der Sprachen (Zensus 2001)[4]

Die Amtssprache Bihars ist Hindi. Laut dem indischen Zensus von 2001 sprechen 73 Prozent der Bevölkerung Bihars Hindi als Muttersprache. Tatsächlich handelt es sich aber größtenteils um Sprecher von Sprachen aus der Bihari-Gruppe (hauptsächlich Bhojpuri und Magahi). Diese nah mit dem Hindi verwandten Regionalsprachen werden von der indischen Regierung offiziell als Hindi-Dialekte gezählt. Maithili, das linguistisch ebenfalls zu den Bihari-Sprachen gehört, gilt dagegen seit 2003 nicht mehr als Hindi-Dialekt sondern als eigenständige Sprache und ist als eine von 22 Nationalsprachen Indiens anerkannt worden. In Bihar wird Maithili von 14 Prozent der Bevölkerung gesprochen. Unter den Muslimen Bihars ist Urdu, die muslimische Variante des Hindi, mit 11 Prozent verbreitet. Alle erwähnten Sprachen gehören der indoarischen Sprachgruppe an. Eine kleinere Gruppe von Stammesangehörigen (Adivasi) im Grenzebiet zu Jharkhand spricht die Munda-Sprache Santali, dessen Sprecher 0,5 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachen. Englisch ist wie in ganz Indien als Verkehrs- und Bildungssprache allgegenwärtig.

Religionen[Bearbeiten]

Religionen in Bihar
Religion Prozent
Hinduismus
  
83,2 %
Islam
  
16,5 %
Andere
  
0,3 %
Verteilung der Religionen (Zensus 2001)[5]

Nach der Volkszählung 2001 sind 83 Prozent der Einwohner Bihars Hindus. Daneben gibt es eine größere Minderheit von Muslimen, die 17 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Übrige Religionen sind mit einem Anteil von 0,3 Prozent praktisch nicht präsent.

Geschichte[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: noch bunt zusammengewürfelt

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Bihar bildete im Mittelalter ein eigenes, mächtiges Reich und wurde 1525 dem Reich Delhi einverleibt, von diesem aber 1765 an die englisch-ostindische Kompanie abgetreten. Es entsprach damals seiner Lage nach dem alten Reich Magadha (mit der Hauptstadt Pataliputra), wo der Stifter des Buddhismus im 6. Jh. v. Chr. zuerst seine Lehre vortrug und das somit der älteste und lange Zeit hauptsächlichste Sitz der buddhistischen Religion war. Diesem Umstand verdankt die Landschaft ihre Bedeutung. Die schönsten Gebäude und religiösen Denkmäler zierten sie; später sind sie verfallen, und die von Schlinggewächsen überzogenen Ruinen konnten teilweise nur mit Mühe wieder aufgefunden werden, da der Brahmanismus, der hier seit dem 8. Jh. n. Chr. den Buddhismus verdrängte, alle Zeugen des Glanzes der früheren Religion vernichtete.

Zuvor Teil Bengalens, wurde das Gebiet des heutigen Bihar 1912 Teil der Provinz Bihar und Orissa. Im Jahr 1936 wurde das Gebiet Orissas herausgelöst.

Seit etwa 1990 regierte die Rashtriya Janata Dal (RJD) den Bundesstaat.

Der Bundesstaat Jharkhand wurde am 15. November 2000 aus dem südlichen Teil des bisherigen Bundesstaats Bihar herausgegliedert und somit selbständig.

Nachdem im Jahr 2005 nach den Wahlen im Bundesstaat weder die RJD auf der einen Seite noch die rivalisierende Koalition aus BJP und der regionalen Janata Dal die Mehrheit erlangen konnte und es beiden Lagern nicht gelang eine stabile Unterstützung der regionalen Lok Janashakti Party (LJP) zu erhalten, schlug das indische Kabinett eine zentrale Verwaltung Bihars vor.

Seit Jahren ist die Situation in Bihar von gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Milizen verschiedener politischen Parteien, Privatarmeen der Großgrundbesitzer und maoistischen Rebellen geprägt.

Naturkatastrophen[Bearbeiten]

Hochwassergefährdete Gebiete Indiens

Ende August 2008 kam es nach wochenlangen Monsunregenfällen und einem großen Deichbruch am Oberlauf des Flusses Koshi[6] in Nepal zu großflächigen Überschwemmungen.[7] Durch die Überschwemmungen in über 1.600 Dörfern des Bundesstaates sind über 1,2 Millionen Menschen obdachlos geworden und hunderte Menschen umgekommen.[8] Indiens Premierminister Manmohan Singh bezeichnete die Überschwemmungen als „nationale Katastrophe“ und mobilisierte über 5.000 Soldaten zur Evakuierung von über 90.000 Menschen. Er sagte Hilfslieferungen von 125.000 Tonnen Getreide und Finanzhilfen von umgerechnet ca. 155 Millionen Euro zu.[7]

Politik[Bearbeiten]

Die Legislative besteht aus einem Zweikammernparlament – Vidhan Sabha (Unterhaus) und Vidhan Parishad (Oberhaus).

Der amtierende Chief Minister ist seit 24. November 2005 Nitish Kumar.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Karte der Distrikte Bihars

Der Bundesstaat Bihar ist in folgende 38 Distrikte untergliedert (Einwohnerzahl und Bevölkerungsdichte nach der Volkszählung 2011):[9]

Distrikt Verwaltungssitz Fläche Einwohner
(2011)
Bev.-
dichte
Araria Araria 000000000002829.00000000002.829 km² 000000002806200.00000000002.806.200 000000000000992.0000000000992 Ew./km²
Arwal Arwal 000000000000637.0000000000637 km² 000000000699563.0000000000699.563 000000000001099.00000000001.099 Ew./km²
Aurangabad Aurangabad 000000000003304.00000000003.304 km² 000000002511243.00000000002.511.243 000000000000760.0000000000760 Ew./km²
Banka Banka 000000000003020.00000000003.020 km² 000000002029339.00000000002.029.339 000000000000672.0000000000672 Ew./km²
Begusarai Begusarai 000000000001918.00000000001.918 km² 000000002954367.00000000002.954.367 000000000001540.00000000001.540 Ew./km²
Bhagalpur Bhagalpur 000000000002570.00000000002.570 km² 000000003032226.00000000003.032.226 000000000001180.00000000001.180 Ew./km²
Bhojpur Arrah 000000000002395.00000000002.395 km² 000000002720155.00000000002.720.155 000000000001136.00000000001.136 Ew./km²
Buxar Buxar 000000000001703.00000000001.703 km² 000000001707643.00000000001.707.643 000000000001003.00000000001.003 Ew./km²
Darbhanga Darbhanga 000000000002279.00000000002.279 km² 000000003921971.00000000003.921.971 000000000001721.00000000001.721 Ew./km²
Gaya Gaya 000000000004977.00000000004.977 km² 000000004379383.00000000004.379.383 000000000000880.0000000000880 Ew./km²
Gopalganj Gopalganj 000000000002033.00000000002.033 km² 000000002558037.00000000002.558.037 000000000001258.00000000001.258 Ew./km²
Jamui Jamui 000000000003097.00000000003.097 km² 000000001756078.00000000001.756.078 000000000000567.0000000000567 Ew./km²
Jehanabad Jehanabad 000000000000932.0000000000932 km² 000000001124176.00000000001.124.176 000000000001206.00000000001.206 Ew./km²
Kaimur Bhabua 000000000003334.00000000003.334 km² 000000001626900.00000000001.626.900 000000000000488.0000000000488 Ew./km²
Katihar Katihar 000000000003056.00000000003.056 km² 000000003068149.00000000003.068.149 000000000001004.00000000001.004 Ew./km²
Khagaria Khagaria 000000000001487.00000000001.487 km² 000000001657599.00000000001.657.599 000000000001115.00000000001.115 Ew./km²
Kishanganj Kishanganj 000000000001883.00000000001.883 km² 000000001690948.00000000001.690.948 000000000000898.0000000000898 Ew./km²
Lakhisarai Lakhisarai 000000000001228.00000000001.228 km² 000000001000717.00000000001.000.717 000000000000815.0000000000815 Ew./km²
Madhepura Madhepura 000000000001787.00000000001.787 km² 000000001994618.00000000001.994.618 000000000001116.00000000001.116 Ew./km²
Madhubani Madhubani 000000000003500.00000000003.500 km² 000000004476044.00000000004.476.044 000000000001279.00000000001.279 Ew./km²
Munger Munger 000000000001419.00000000001.419 km² 000000001359054.00000000001.359.054 000000000000958.0000000000958 Ew./km²
Muzaffarpur Muzaffarpur 000000000003173.00000000003.173 km² 000000004778610.00000000004.778.610 000000000001506.00000000001.506 Ew./km²
Nalanda Bihar Sharif 000000000002355.00000000002.355 km² 000000002872523.00000000002.872.523 000000000001220.00000000001.220 Ew./km²
Nawada Nawada 000000000002493.00000000002.493 km² 000000002216653.00000000002.216.653 000000000000889.0000000000889 Ew./km²
Pashchim Champaran Bettiah 000000000005230.00000000005.230 km² 000000003922780.00000000003.922.780 000000000000750.0000000000750 Ew./km²
Patna Patna 000000000003202.00000000003.202 km² 000000005772804.00000000005.772.804 000000000001803.00000000001.803 Ew./km²
Purba Champaran Motihari 000000000003968.00000000003.968 km² 000000005082868.00000000005.082.868 000000000001281.00000000001.281 Ew./km²
Purnia Purnia 000000000003228.00000000003.228 km² 000000003273127.00000000003.273.127 000000000001014.00000000001.014 Ew./km²
Rohtas Sasaram 000000000003934.00000000003.934 km² 000000002962593.00000000002.962.593 000000000000753.0000000000753 Ew./km²
Saharsa Saharsa 000000000001686.00000000001.686 km² 000000001897102.00000000001.897.102 000000000001125.00000000001.125 Ew./km²
Samastipur Samastipur 000000000002904.00000000002.904 km² 000000004254782.00000000004.254.782 000000000001465.00000000001.465 Ew./km²
Saran Chhapra 000000000002641.00000000002.641 km² 000000003943098.00000000003.943.098 000000000001493.00000000001.493 Ew./km²
Sheikhpura Sheikhpura 000000000000689.0000000000689 km² 000000000634927.0000000000634.927 000000000000922.0000000000922 Ew./km²
Sheohar Sheohar 000000000000349.0000000000349 km² 000000000656916.0000000000656.916 000000000001882.00000000001.882 Ew./km²
Sitamarhi Sitamarhi 000000000002294.00000000002.294 km² 000000003419622.00000000003.419.622 000000000001491.00000000001.491 Ew./km²
Siwan Siwan 000000000002220.00000000002.220 km² 000000003318176.00000000003.318.176 000000000001495.00000000001.495 Ew./km²
Supaul Supaul 000000000002425.00000000002.425 km² 000000002228397.00000000002.228.397 000000000000919.0000000000919 Ew./km²
Vaishali Hajipur 000000000002036.00000000002.036 km² 000000003495249.00000000003.495.249 000000000001717.00000000001.717 Ew./km²

Wirtschaft[Bearbeiten]

Bihar zählt zu den ärmsten indischen Bundesstaaten. Die Wirtschaft des Bundesstaates ist von Landwirtschaft geprägt.

Quellennachweise[Bearbeiten]

  1. Central Institute of Indian Languages: Language Use in Administration and National Integration
  2. a b Census of India 2011: Provisional Population Tables and Annexures.
  3. Census of India 2011: Provisional Population Totals - India - Rural-Urban Distribution. (PDF-Datei; 7,7 MB)
  4. Indischer Zensus 2001
  5. Population by religious communities, Indian Census Data 2001
  6. Spiegel-online: Fluten in Indien - Monsun-Katastrophe macht 1,2 Millionen Menschen obdachlos, 31. August 2008, abgerufen 31. August 2008
  7. a b afp.google.de: Millionen Inder von Wassermassen eingeschlossen, 28. August 2008, abgerufen 28. August 2008
  8. tagesschau.de: 1,2 Millionen Obdachlose durch Hochwasser in Indien (Die ursprüngliche Seite ist nicht mehr abrufbar.)[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung, abgerufen 2. September 2008
  9. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Paper 1 of 2011: Bihar. (PDF-Datei; 85 kB)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bihar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien