Bill Barber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den kanadischen Eishockeyspieler; für den gleichnamigen US-amerikanischen Tubisten vgl. John William Barber.
KanadaKanada Bill Barber Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Juli 1952
Geburtsort Callander, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1972, 1. Runde, 7. Position
Philadelphia Flyers
Spielerkarriere
1967–1969 North Bay Trappers
1969–1972 Kitchener Rangers
1972–1984 Philadelphia Flyers

William Charles „Bill“ Barber (* 11. Juli 1952 in Callander, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -trainer, der von 1972 bis 1984 für die Philadelphia Flyers in der National Hockey League spielte. Seit 2002 ist er Director of Player Personnel bei den Tampa Bay Lightning.

Karriere[Bearbeiten]

Als Junior spielte Bill Barber bei den Kitchener Rangers in der OHA. Die Philadelphia Flyers holten ihn beim NHL Amateur Draft 1972 in der ersten Runde als siebten Spieler. Nach einer kurzen Zeit im Farmteam bei den Richmond Robins in der American Hockey League schaffte er in der Saison 1972/73 bei den Philadelphia Flyers den Durchbruch. Dort blieb er bis zur Saison 1983/84, in der er aufgrund einer Knieverletzung, die er sich 1982 in einem Spiel zugezogen hatte, seine Zeit als Spieler beendete. Während seiner Zeit bei den Flyers konnten diese 1974 und 1975 den Stanley Cup gewinnen.

Er wurde 1990 mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

Trainer- und Managementkarriere[Bearbeiten]

Nach seiner aktiven Zeit blieb er den Flyers erhalten und übernahm im Frühjahr 1985 für wenige Monate den Posten als Cheftrainer des AHL-Farmteam Hershey Bears, ehe er im Sommer zum Assistenztrainer der Philadelphia Flyers ernannt wurde und verblieb auf der Position für drei Jahre. 1988 wurde Barber bei den Flyers zum Director of Pro Scouting ernannt und trug die Verantwortung für die Beobachtung von potentiellen Spielern für die NHL-Mannschaft. Nach über sieben Jahren legte er dieses Amt nieder und kehrte im Dezember 1995 als Cheftrainer zurück zu den Hershey Bears. Nach der Saison endete die Kooperation zwischen den Flyers und den Bears, da sie mit den Philadelphia Phantoms einen neues AHL-Team selbst gegründet hatten. Barber wurde Cheftrainer der Mannschaft und gewann gleich im zweiten Jahr den Calder Cup. Im Juli 2000 verließ die Phantoms und übernahm er erneut den Posten als Assistenztrainer bei den Flyers, ehe er im Dezember zum Cheftrainer ernannt wurde. Nach der Saison erhielt er den Jack Adams Award als bester Trainer der NHL, doch bereits im Frühjahr 2002 endete seine Amtszeit. Im Sommer 2002 schloss er sich schließlich den Tampa Bay Lightning an und erhielt den Posten als Director of Player Personnel. In dieser Funktion assistiert er den General Manager bei der Bewertung von Spielern und hat Einfluss auf alle personellen Entscheidungen im Bereich der Spieler. 2004 gewann er mit den Lightning den Stanley Cup.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 12 903 420 463 883 623
Playoffs 11 129 53 55 108 109

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]