Bill Barrett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bill Barrett

William E. „Bill“ Barrett (* 9. Februar 1929 in Lexington, Nebraska) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1991 und 2001 vertrat er den dritten Wahlbezirk des Bundesstaates Nebraska im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Bill Barrett besuchte bis 1952 das Hastings College und danach das Nebraska Realtors Institute. Anschließend wurde er auf dem Immobilienmarkt tätig und diente in der US-Marine. Politisch wurde er Mitglied der Republikanischen Partei. Zwischen 1964 und 1966 und nochmals von 1973 bis 1979 war er im Vorstand der Republikaner in Nebraska, wobei er von 1973 bis 1975 selbst Parteivorsitzender war.

Im Jahr 1968 war Barrett Delegierter zur Republican National Convention, auf der Richard Nixon als Präsidentschaftskandidat der Partei nominiert wurde. In den Jahren 1975 und 1976 leitete er den Präsidentschaftswahlkampf von Gerald Ford in Nebraska. Von 1973 bis 1975 gehörte er auch dem Republican National Committee an. Bill Barrett war Mitbegründer und Kurator des Nebraska Real Estate Political Education Committee. Von 1979 bis 1991 saß er in der Nebraska Legislature, als deren Präsident er ab 1987 fungierte.

1990 wurde Barrett im dritten Distrikt von Nebraska in das US-Repräsentantenhaus gewählt, wo er am 3. Januar 1991 die Nachfolge von Virginia Smith antrat. Nachdem er auch die folgenden vier Wahlen gewann, konnte er sein Mandat im Kongress bis zum 3. Januar 2001 ausüben. Er war Mitglied und später stellvertretender Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses. Außerdem saß er im Erziehungsausschuss. Im Jahr 2000 kandidierte er nicht mehr für den Kongress. Bill ist mit Elsie Carlson Barrett verheiratet und lebt nach wie vor in Nebraska.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Bill Barrett im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)