Bill Koch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bill Koch Skilanglauf
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 17. Juni 1955
Geburtsort Brattleboro
Karriere
Status zurückgetreten
Karriereende 1994
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber 1976 Innsbruck 30 km
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Silber 1976 Innsbruck 30 km
Bronze 1982 Oslo 30 km
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Weltcupsiege 5
 Gesamtweltcup 1. (1981/82)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 5 1 2
 

William Conrad „Bill“ Koch (* 7. Juni 1955 in Brattleboro, Vermont) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Skilangläufer.

Er war der erste US-amerikanische Skilangläufer, der sich in der Weltklasse etablieren konnte. Bei den Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck konnte er die Silbermedaille über 30 Kilometer gewinnen.

Seine größte sportliche Enttäuschung war das Abschneiden bei den Olympischen Spielen 1980 im eigenen Land, als er sich in den Wäldern um Lake Placid nicht im Vorderfeld platzieren konnte.

Im Jahr 1981 gewann er den Engadin Skimarathon, 1982 den Skilanglauf-Weltcup.

Weltcupsiege[Bearbeiten]

Datum Ort Land Distanz
16. Januar 1982 Le Brassus Schweiz 15 km
24. Januar 1982 Brusson Italien 30 km
12. März 1982 Falun Schweden 30 km
27. März 1982 Kastelruth Italien 15 km
12. Februar 1983 Sarajevo Jugoslawien 30 km

Weblinks[Bearbeiten]

Bill Koch in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch)

  • Bill Koch in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)