Bill Trew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Canada and Germany.svg Bill Trew Eishockeyspieler
Bill Trew
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Januar 1974
Geburtsort Port Hope, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #41
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1994–1996 University of North Dakota
1996–1999 El Paso Buzzards
1999–2000 Grefrather EC
2000–2011 Straubing Tigers
seit 2011 Landshut Cannibals

William Bradley „Bill“ Trew (* 1. Januar 1974 in Port Hope, Ontario) ist ein deutsch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2011 bei den Landshut Cannibals unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Trew begann seine Karriere 1994 im Team der University of North Dakota, für die er in der US-amerikanischen Collegeliga Western Collegiate Hockey Association im Spielbetrieb der NCAA auf dem Eis stand. Der gelernte Flügelstürmer beendete sein Studium jedoch nicht und wechselte stattdessen zwei Jahre später in die Western Professional Hockey League, in der er fortan für die El Paso Buzzards aktiv war.

Bei den Buzzards war der Rechtsschütze einer der Leistungsträger und zudem punktbester Spieler im Team. In seiner ersten Spielzeit konnte Trew mit dem Team die Meisterschaft gewinnen. Im darauffolgenden Jahr gewann der Kanadier erneut den President’s Cup und war mit 81 Scorerpunkten in 69 Spielen einer der Topscorer in seiner Mannschaft. Nach einem weiteren erfolgreichen Jahr bei den Buzzards unterschrieb der Rechtsschütze zur Saison 1999/2000 einen Vertrag beim Grefrather EC, der damals in der 2. Bundesliga spielte.

Nachdem der Verein auf Grund finanzieller Probleme seinen Spielbetrieb in der Regionalliga-NRW fortsetzten musste, schloss der Angreifer sich nach der Vorrunde dem EHC Straubing aus der Oberliga an. In Straubing erlebte Trew seine sportlich erfolgreichste Zeit als Eishockeyprofi und konnte bereits in seinem ersten Jahr bei den Niederbayern den Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern. Bill Trew war der erfolgreichste Scorer in der Mannschaft und erzielte in 53 Spielen 103 Punkte. In den folgenden Jahren spielte der Kanadier mit Straubing in der 2. Bundesliga, ehe man sich im Jahr 2006 den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse, die Deutsche Eishockey Liga, sichern konnte.

Auch in seiner Zeit in der zweiten Liga war Trew einer der Leistungsträger im Team und gehörte des Weiteren zu den Publikumslieblingen. Er kam insgesamt auf 341 Liga-Einsätze und erzielte dabei 379 Punkte. Während der Saison 2007/08 absolvierte der Angreifer darüber hinaus vier Spiele für die Landshut Cannibals in der zweiten Bundesliga. Ende Oktober 2008 wurde der Kanadier, der inzwischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, im Alter von 34 Jahren erstmals von Bundestrainer Uwe Krupp in den erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen.[1]

Bill Trew besaß bei den Straubing Tigers noch einen Vertrag bis 2011. Am 14. März 2011 gaben die Straubing Tigers bekannt, dass seine Nummer 41 nicht mehr vergeben wird und das Trikotbanner mit seiner Nummer nach Abschluss seiner aktiven Spielerkarriere bei einem Abschiedsspiel unter das Hallendach gehängt wird. Ende Mai 2011 wurde Trew von den Landshut Cannibals für ein Jahr unter Vertrag genommen.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1998 WPHL Nützlichster Spieler seines Teams
  • 1999 WPHL Bester Spieler des All-Star-Teams
  • 2006 Aufstieg mit den Straubing Tigers in die DEL
  • 2009 DEL All-Star Game

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1994/95 University of North Dakota NCAA 35 10 10 20 16
1995/96 University of North Dakota NCAA 32 3 13 16 8
1996/97 El Paso Buzzards WPHL 62 33 29 62 18 11 6 7 13 0
1997/98 El Paso Buzzards WPHL 69 39 42 81 29 15 10 16 26 27
1998/99 El Paso Buzzards WPHL 69 44 47 91 46 3 0 2 2 0
1999/00 Grefrather EV 2.BL 7 1 1 2 31
1999/00 EHC Straubing OL 53 40 63 103 68
2000/01 EHC Straubing 2.BL 48 25 44 69 59
2001/02 EHC Straubing 2.BL 51 21 31 52 32 9 5 2 7 10
2002/03 EHC Straubing 2.BL 56 37 37 74 50 3 0 1 1 2
2003/04 Straubing Tigers 2.BL 42 20 27 50 42 2 0 1 1 2
2004/05 Straubing Tigers 2.BL 51 25 26 51 44 13 4 12 16 10
2005/06 Straubing Tigers 2.BL 51 18 28 46 100 15 5 10 16 4
2006/07 Straubing Tigers DEL 51 16 19 35 24
2007/08 Straubing Tigers DEL 15 6 6 12 12
2007/08 Landshut Cannibals 2.BL 4 2 2 4 4
2008/09 Straubing Tigers DEL 52 27 23 50 24
2009/10 Straubing Tigers DEL 55 15 19 34 22
2010/11 Straubing Tigers DEL 47 6 7 13 45
NCAA gesamt 67 13 23 36 24
WPHL gesamt 200 116 118 234 93 29 16 25 41 27
OL gesamt 53 40 63 103 68
2.BL gesamt 310 149 196 345 362 42 14 26 40 28
DEL gesamt 220 70 74 144 127

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeyweb.de, Bill Trew auf dem Weg ins Nationaltrikot
  2. la-cannibals.com Transfercoup bei den Cannibals!