Mapa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Billy Boy)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das niedersächsische Unternehmen. Zum US-amerikanischen Schauspieler siehe Alec Mapa.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte ausbauen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Mapa GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1947
Sitz Zeven, Niedersachsen
Branche Kautschukindustrie
Website www.mapa.de

Die MAPA GmbH ist ein Markenartikler aus der Kautschukindustrie, der sich mit der Herstellung und der Vermarktung von Produkten für Endkunden beschäftigt. Die Unternehmensaktivitäten konzentrieren sich auf drei Geschäftsfelder. Das Unternehmen ist in 90 Ländern präsent.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen geht auf die Hanseatischen Gummiwerke Bachmann & Co. KG, Bremen, und den Zusammenschluss verschiedener Gummi verarbeitender Industriebetriebe zurück. Beheimatet ist das Unternehmen seit 1947 im niedersächsischen Zeven.

Geschäftszweige[Bearbeiten]

  • Baby Care Products (Marke NUK)
  • Home Care Products (Marke Spontex)
  • Health Care Products (Kondommarken BILLY BOY, Fromms und Blausiegel)
  • Industrial Products (Marken Spontex und Viskovita)

Produkte[Bearbeiten]

Health Care[Bearbeiten]

Seit 2004 gliedert Mapa aus dem Bereich Health Care ihre Produkte in drei Segmente: „Fun“ (mit BILLY BOY) „Special“ (mit Blausiegel) und „Klassik“ (mit Fromms). Die eigenständigen Marken Bolero und BIG BEN werden der Marke Blausiegel zugeordnet.

Billy Boy[Bearbeiten]

Billy Boy Logo.png

Unter dem Slogan „Das aufregend andere Condom“ prägt Billy Boy seit 1990 den deutschen Markt. Es hat eine gestützte Markenbekanntheit von 94 %. Als Ergebnisse einer Marktforschung wurde 1989 die Serie Billy Boy entwickelt. Neu war dabei, dass die bunten Verpackungen und vielen Aromen weiter in den Vordergrund gerückt wurden. Es wurden bis dahin ungenutzte Vertriebskanäle, wie z. B. Lebensmittelgeschäfte, SB-Warenhäuser, erschlossen.

Blausiegel[Bearbeiten]

Blausiegel.png

Die Marke Blausiegel wurde von der Gummiwarenfabrik Richter, Käufer & Co. 1934 in den deutschen Markt eingeführt. 1946 wurden die Blausiegel Firmeneigner Emil Richter & Käufer, Erfurt, durch die sowjetische Besatzungsmacht enteignet, so dass drei Jahre später die Firma Blausiegel, Richter, Käufer & Co. GmbH mit Firmensitz in Bielefeld neu gegründet wurde. 1952 beteiligte sich Blausiegel an der Gründung der Rimbacher Gummiwarenfabrik in Rimbach/Odenwald. Nur vier Jahre nach dieser Gründung löste die Rimbacher Gummiwarenfabrik den Vertrag mit Blausiegel aufgrund von Interessenkollision wieder einvernehmlich auf.

1956 folgte die Gründung der Firma Rubion GmbH als geplante Produktionsstätte für Präservative in Hannover. Neben Ritex Gummi, Bielefeld, wurde auch Blausiegel, Richter, Käufer & Co., Hannover, Gesellschafter der Rubion GmbH.

Die seit 1963 geführten Verhandlungen der MAPA SA. Manufacture Francaise de Latex mit den Firmen Blausiegel, Richter, Käufer & Co., Hannover, und der Hanseatischen Gummiwarenfabrik, Bremen, führten 1967 zu einer Fusion der neuen Fromms-Blausiegel Gummiwarenfabrik, Hannover, die zwei Jahre später in MAPA Gummi- und Plastikwerke umbenannt wird. Der Sitz dieses Unternehmens ist in Zeven. Ebenfalls wird die Firma Gummiwerk Erfurt, Neustadt Rübenberge, als Lizenzgeber für das Wortzeichen Blausiegel übernommen.

In Österreich wird die Marke von der Salburger Firma Blautex vertrieben.

Fromms[Bearbeiten]

Fromms logo.svg

1919 ist mit Fromms das erste Markenkondom auf den Markt gekommen. Die Marke besteht bis heute.

NUK[Bearbeiten]

1956 führte die Hanseatische Gummiwarenfabrik GmbH, aus der später die MAPA GmbH hervorging, den ersten asymmetrisch geformten Sauger unter der Bezeichnung "Natürlich Und Kiefergerecht", kurz NUK, ein. Dieser kiefergerecht geformte Sauger basierte auf den Entwicklungen und Erfahrungen des Zahnarztes Dr. med. dent. Müller und des Kieferorthopäden Prof. Dr. Dr. Balters. Heute fertigt NUK nicht nur die Sauger mit der typisch asymmetrischen Form, sondern auch weitere Produkte für Babys.

Spontex und Spontex Professionell[Bearbeiten]

Spontex ist eine Marke für Reinigungsartikel für Endverbraucher, unter anderem Schwämme und Tücher. Mit dem Markennamen werden sponge (englisch für Schwamm) und Textil assoziiert. Dessen Geschichte beginnt 1932 mit der Produktion von Viskoseschwämmen in Beauvais (Frankreich), die ab 1947 unter der Marke Spontex verkauft wurden. Die Produktion wurde 1989 vom Hutchinson Konzern übernommen und von diesem 2002 auf die Mapa GmbH übertragen. Unter der Marke Spontex Professionell bietet die Mapa GmbH mechanische Reinigungshilfen (Tücher, Schwämme, Pads) für die Industrie an.

MAPA Professionell und MAPA AdvanTech[Bearbeiten]

Unter dem Markennamen MAPA Professionell vermarktet das Unternehmen Gummihandschuhe für industrielle Anwendungen, während unter dem Markennamen MAPA AdvanTech Handschuhe für Anwendungen unter Reinraumbedingungen (Laborbedarf, Gesundheitswesen) produziert werden.

Spontex-Industrieprodukte[Bearbeiten]

Der Bereich Spontex-Industrieprodukte hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von kundenindividuellen Produktlösungen aus Viskose-Schwammmaterial für industrielle Anwendungen spezialisiert. Einsatzgebiete finden sich in der Druckindustrie ebenso wie in der Kabel- oder Stahlindustrie. Die Anwendungen reichen von Trocknungs- und Reinigungsprozessen bis hin zu feuerfesten Dämmungen.

Weblinks[Bearbeiten]