Billy Crudup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Billy Crudup in NYC (2011)

Billy Crudup (* 8. Juli 1968 in Manhasset, Long Island, New York) ist ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler.

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

Crudup absolvierte die St. Thomas Aquinas High School in Fort Lauderdale und machte seinen Master-Abschluss in Fine Arts an der New York University. Erste Auszeichnungen erhielt Crudup für seine Auftritte am Broadway in dem Stück Arcadia von Tom Stoppard. Seine Leinwandkarriere begann er im Jahr 1996 mit einer Rolle in Woody Allens Musical-Spielfilm Alle sagen: I love you. In Sleepers von Barry Levinson spielte er im gleichen Jahr einen in der Kindheit missbrauchten Jungen, der später auf die schiefe Bahn gerät, wodurch er international einem breiteren Publikum auffiel.

Sein großes Talent und Können beweist Billy Crudup seitdem immer wieder durch die Darstellung unterschiedlichster Charaktere, so beispielsweise als Rockstar Russell Hammond in Cameron Crowes Film Almost Famous – Fast berühmt.

2007 erhielt er einen Tony Award als Bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem Broadwaystück The Coast of Utopia, ebenfalls von Tom Stoppard.

Privates[Bearbeiten]

Von 1996 bis 2003 war er mit der Schauspielerin Mary-Louise Parker liiert, mit der er einen Sohn hat. Während der Dreharbeiten zu Stage Beauty lernte er 2003 die Schauspielerin Claire Danes kennen, für die er Parker verließ. Sie trennten sich 2006.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]