Billy Goldenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Leon „Billy“ Goldenberg (* 10. Februar 1936 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Filmkomponist.

Karriere[Bearbeiten]

Goldenberg schrieb die Musik zu den Universal-Serien Kojak und Columbo. Er komponierte 1971 die Musik für den Film Duell von Steven Spielberg. 1968 hatte er die musikalische Leitung für Elvis Presleys NBC TV-Special "ELVIS". Goldenberg war beinahe ausschließlich für das Fernsehen tätig.

In seiner Karriere wurde er zweimal mit dem Emmy ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1969: Ein himmlischer Schwindel (Change of Habit)
  • 1969: Jung, hübsch und hemmungslos (The Grasshopper)
  • 1971: Duell
  • 1972: Das Glashaus (The Glass House)
  • 1972: Mach's noch einmal, Sam (Play It Again, Sam)
  • 1972: Sandkastenspiele (Up the Sandbox)
  • 1972: Wie du mir, so ich dir (The Crooked Hearts)
  • 1973: Sheila (The Last of Sheila)
  • 1974: Ein Lächeln vor dem Tod (Smile Jenny, You're Dead)
  • 1975: Die Ballkönigin (Queen of the Stardust Ballroom)
  • 1976: Die Entführung des Lindbergh-Babys (The Lindbergh Kidnapping Case)
  • 1976: Delvecchio (Delvecchio)
  • 1977: Das Domino Komplott (The Domino Principle)
  • 1978: Liebe vor Gericht (A Question of Love)
  • 1979: Die Psycho Farm (The Cracker Factory)
  • 1980: Das Tagebuch der Anne Frank (The Diary of Anne Frank)
  • 1980: Ein Akt der Liebe (Act of Love)
  • 1980: Wir sind alle Gottes Kinder (All God's Children)
  • 1981: Die Hölle des Bill Carney (The Ordeal of Bill Carney)
  • 1981: Bei Anruf Mord (Dial M for Murder)
  • 1981: Wenn Mauern töten (This House Possessed)
  • 1982: Eine Probe für den Mörder (Rehearsal for Murder)
  • 1982: Leben auf Bestellung (The Gift of Life)
  • 1983: Bekenntnisse eines Ehemanns (Confessions of a Married Man)
  • 1983: Die Schuld der Helden (Memorial Day)
  • 1983: Ruben, Ruben (Reuben, Reuben)
  • 1985: Die vielen Tode der Louise Jamison (Guilty Conscience)
  • 1988: Endlich wieder 18 (18 Again!)
  • 1988: Onassis, der reichste Mann der Welt (Onassis: The Richest Man in the World)
  • 1989: In 80 Tagen um die Welt (Around The World In 80 Days)
  • 1990: Heißes Erbe Las Vegas (Lucky Chances)
  • 1990: Leute wie wir (People Like Us)
  • 1991: Blinder Hass (Line of Fire: The Morris Dees Story)
  • 1991: Tschernobyl - Die letzte Warnung (Chernobyl: The Final Warning)
  • 1992: Im Netz des Syndikats (What She Doesn't Know)
  • 1992: Kein Engel auf Erden (The Man Upstairs)
  • 1992: Miss Rose White
  • 1992: Wege aus dem Nichts (Miles from Nowhere)
  • 1994: Das Kind einer anderen (Someone Else's Child)
  • 1996: Und täglich grüßt der Weihnachtsmann (Christmas Every Day)
  • 1997: Gefangene des Hasses (Convictions)
  • 2003: Pieces of April – Ein Tag mit April Burns (Pieces of April)

Weblinks[Bearbeiten]